Home Tutorial Web Tutorial – Mehrere Blogs aktuell «WP Remote» die beste Erfindung seit der Kinderschokolade
Tutorial – Mehrere Blogs aktuell «WP Remote» die beste Erfindung seit der Kinderschokolade

Tutorial – Mehrere Blogs aktuell «WP Remote» die beste Erfindung seit der Kinderschokolade

5

Ein jeder Blogger der mehr als einen Blog betreut und/oder auch betreut der kennt das Plugin-, WordPress- und Theme Udpates die ganzen Updates halten einen teilweise schon auf trab und meistens kommen solche Updates auch immer zur falschen Zeit (obwohl wann ist schon die richtige Zeit für Udpates).

Gestern hatte mir @xarem einen Dienst empfohlen welchen ich schon seit vielen, vielen Monaten gesucht habe.
WP Remote ist ein Dienst, über den ich all meine Blogs verlinken kann und somit auch die Übersicht habe. Nach dem einloggen zeigt es mir an welche der drei Bereiche:

  • WordPress
  • Plugins
  • Themes
meine Aufmerksamkeit haben sollten.

Hinter einem jeden Blog Titel den ich vergebe leuchtet ein Lämpchen:

  • rot – ist das Plugin nicht richtig installiert oder der API Key noch nicht eingetragen
  • gelb – da gibt es noch Arbeit
  • grün – das komplete System ist up to date

Einrichtung

WP Remote WebdienstDie Einrichtung ist Kinderleicht «+ Site» klicken, Namen des Blogs und die URL eingaben und auf «Add» klicken. Danach bekommt ihr auf der rechten Seite einen «API Key» geliefert, diesen Kopieren.
Dann loggt ihr ihr euch auf eurem Blog ein, installiert das Plugin «WP Remote», aktiviert es und dann werdet ihr aufgefordert den vorher kopierten «API Key» einzutragen.
Danach geht ihr zurück zum WP Remote Dienst und aktualisiert den Dienst durch das drücken des «Reload» Button (das Kreis Dings rechts oben).
Wenn ihr alles richtig gemacht habt, bekommt ihr nun ein Grünes Symbol neben den Blog Namen, ausser euer Blog braucht noch ein Update (wie im Bild unterhalb bei meinem Wegwerfbücher Blog).

WP Remote Webdienst
Dieses könnt ihr dann gleich über den Dienst ausführen alle zusammen oder auch jeden einzeln.

WP Remote WebdienstDas ist sehr praktisch, bei ganz neuen Updates – Holz anfassen – bei meinen letzten Updates ging zwar nichts Schieff aber man weiss ja nie.

Backup

Für genau diese und vor allem für die WordPress Updates gibt es die Backup Funktion.
Diese ist zwar noch Beta funktioniert aber bei meinen Tests sehr gut und zuverlässig.
In Zukunft wird darüber auch möglich sein, ein Backup Täglich anzugehen.

WP Remote WebdienstSolltet ihr wie ich doch mehr als nur zwei Blogs haben gibt es bei der Verwaltung noch eine sehr praktische Funktion. Wie ihr im ersten Bild oben sehen könnt, gibt's neben dem «+ Sites» auch einen «+ Group» Button. Über diesen könnt ihr Obergruppen für eure ThemenBlogs kreieren, oder die eigenen von den Betreuenden Blogs trennen. Wirklich sehr praktisch für die Übersicht.
Da darf man wirklich gespannt bleiben was die Entwickler von WP Remote noch so alles Entwickeln werden.

Auch da der Dienst kostenlos ist, ich denke wenn die Backup Möglichkeit aus dem Beta Stadium kommt gibt's sicherlich dann auch eine bezahlte Variante.

Ich kann meinen Blogger Kollegen nur den Tip geben diesen Dienst einmal auszuprobieren. Hatten wir doch gerade gestern das Thema auf Twitter, gell @technikblog @jcfrick @_roger @gsagt & @nicam

Für mich extrem praktisch, der Dienst benötigt keine eigene App für iPad oder iPhone, denn es wird auf ein Responsive Design gesetzt.

[sws_blue_box box_size=”580″]Keine News von Pokipsie verpassen: RSSTwitterFacebook oder Google+ abonnieren und verfolgen[/sws_blue_box]

Besten dank für den Hinweis @swisspidy jetzt mit verlikung zum Dienst selber.

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(5)

  1. Eine Frage hätte ich noch: Kann ich über mein online gehosteten Blog von WordPress auch Plugins installieren, wenn ja wie?
    Danke im Voraus für deine Antwort!

    1. @marc, wie @arne schreibt ist es in der tat so solange du auf wordpress selber Hostess hast du keine Möglichkeit von Plugins zu nützen, auch bei themes hast du nur eine eingeschränkte Möglichkeit, da müsstest du schon den schritt auf einen eigenen Server wagen.
      Wenn du den gehen möchtest, weisst ja wo meien Koordinaten wohnen da helf dich dir sonnst gerne, hast mir ja jetzt auch in skpye 🙂

      1. @Martin werde mich mal bei dir melden, dann können wir auch wegen dem Preis schauen. Ich werde höchstwahrscheinlich am #TwBSO im März teilnehmen, mit meinem Kolege @Tonisio21 (er fährt Auto ich nicht *g*). Könnten dann dort bisschen disskutieren.

        @Arne danke für deine Antwort 🙂

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.