Home Tutorial macOS Tutorial – Desktop und Dokumente mit iCloud synchronisieren
Tutorial – Desktop und Dokumente mit iCloud synchronisieren

Tutorial – Desktop und Dokumente mit iCloud synchronisieren

2

Mit jeder weiteren Version von Apples Betriebssystem rückt der lokale Computer weiter in den Hintergrund – vor allem im Hinblick auf die dort gespeicherten Daten. Die Zukunft ist die Cloud – und die dort gespeicherten Daten. Mit einem neuen Feature möchte euch Apple hier die Synchronisation vereinfachen.

Hier kommt ihr direkt zu unserer Übersicht aller macOS Sierra Tutorials.

Tutorial – Desktop und Dokumente mit iCloud synchronisieren

Mit der iCloud bietet Apple seinen eigenen, perfekt in macOS und iOS integrierten, Onlinedienst an. Einige Dienste werden über diese Cloud realisiert, letztlich sind auch dort gespeicherte Daten seit kurzem mit Hilfe des iCloud Drives erreichbar. mit macOS geht Apple einen Schritt weiter und ermöglicht es wichtige Systemordner direkt über die iCloud zu synchroniseren.

Konkret pickt sich Apple hier den Desktop und den Dokumentenordner heraus. Den Aussagen des Konzerns nach handelt es sich dabei um die zwei meist frequentierten Ordner, den viele Nutzer als simple Ablage nutzen. Wer darauf gehofft hätte dass es hier weitere Selektionsmöglichkeiten gibt dürfte enttäuscht werden. Lediglich die ganzen Ordner können gesynct werden. Hier ist Apple klar hinter der Konkurrenz wie Dropbox oder dem Google Drive. Trotzdem bietet die tiefe Integration einige Vorteile, dementsprechend möchten wir euch in diesem Tutorial zeigen wie ihr dieses neue Feature aktivieren könnt.

Ihr navigiert dazu in eure Einstellungen und wählt das iCloud Menü aus.

Die Einstellungen
Die Einstellungen

Dort könnt ihr in den iCloud Dokumenten Einstellungen die neue Option Ordner Schreibtisch und Dokumente auswählen.

iCloud Einstellungen
iCloud Einstellungen

Schon habt ihr den iCloud Sync aktiviert. Der dort genutzte Speicherplatz wird euch von eurem gewöhnlichen iCloud Speicherplatz abgezogen, zusätzlichen Speicher zu den üblichen, kostenlosen, 5 GB gibt es leider nicht.

Zu den weiteren macOS Sierra Tutorials

 

Jan Gruber Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler - Unser Geek aus Wien

Comment(2)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.