Home Tutorial iOS Tutorial – Standardapps löschen
Tutorial – Standardapps löschen

Tutorial – Standardapps löschen

3

Einige iOS Nutzer nützen sich dies bereits seit Jahren – das Löschen von Standardapps. Zehn Versionen des mobilen Betriebssystems von Apple sollte es nun also dauern bis dies möglich ist. Wir zeigen euch wie, welche Apps ihr löschen könnt und was dies für Auswirkungen hat.

Hier kommt ihr direkt zu unserer Übersicht aller iOS 10 Tutorials.

Tutorial – Standardapps löschen

Die Menge der Standardsapps unter iOS nimmt von Version zu Version zu. Während ich auf dem ersten iPhone über diese noch sehr froh war – schließlich gab es hier keinen AppStore – verstehe ich mittlerweile einige Nutzer die diese Apps löschen möchten. Wozu benötigen Nutzer die keine Uhr besitzen eine Apple Watch App, wie viele Nutzer interessieren sich schon für Aktienkurse und was soll ich eigentlich mit Audionotizen anfangen? Mit iOS 10 ist es jetzt nun endlich möglich die meisten Apps zu entfernen.

Standardapps löschen

Eigentlich bedarf es hier keines langen Tutorials – das Löschen von Standardapps funktioniert genauso wie bei jeder anderen App. Lange auf das Icon drücken und anschließend, sobald die Icons auf dem Display «tanzen» das X rechts oben auf dem App-Icon anklicken.

Welche Apps können gelöscht werden?

Nicht alle Apps können gelöscht werden – aber sehr viele. Manche Apps werden für grundlegende, systemweite Funktionen benötigt oder es gibt keinen entsprechenden Ersatz – Beispielsweise die Telefon-Anwendung, Nachrichten, Safari oder auch das Wallet. Insgesamt können 23 Apple-eigene Anwendung gelöscht werden.

Diese sind: Meine Freunden Finden, Home, iTunes Store, iCloud Drive, Notizen, Erinnerungen, Aktien, Wetter, Tipps, Videos, Podcasts, Apple News, Sprachnotizen, iBooks, Kompass, Facetime, Taschenrechner, Kalender, Mail, Adressbuch, Karten, Musik und die Apple Watch App.

Werden die Apps wirklich gelöscht?

Eigentlich nicht. Lediglich die Icons werden ausgeblendet, als auch die Nutzerdaten gelöscht. Nichts desto Trotz – alleine das Löschen von Nutzerdaten kann im Zweifelsfall einiges an Speicher freigeben, andererseits erspart man sich das verschieben von nicht benötigten Apps in den sonst, bei vielen Nutzer klassischen, «Mist» Ordner auf einer der hinteren Homescreen Seiten.

Nachladen von Apps

Sofern ihr eine App gelöscht habt ist diese aber nicht dauerhaft verloren oder ausgeblendet. Alle Apps stehen nun auch im AppStore zum Download bereit. Eine positive Begleiterscheinung: Apple wäre nun auch in der Lage diese Apps außerhalb von iOS Updates weiter zu entwickeln. Ob der Hersteller diese Möglichkeit auch nutzen wird ist bis dato fraglich.

Auswirkungen

Nichts desto Trotz sollte einem die Auswirkungen der Löschung dieser Apps klar sein. Wer die Wetter App löscht verliert beispielsweise auch die ggf. recht praktische Nutzung in den Widgets, wer die Musik App löscht kann Carplay nicht mehr nutzen und generell verschwinden gelöschte Apps auch von der Apple Watch.

Zudem ist es leider nicht möglich neue Apps als Standardapps fest zu legen. Sofern die Mailapp gelöscht wurde und ein Mailto Link in Safari geklickt wird kann kein anderes Mailprogramm geöffnet werden. Statt dessen öffnet sich – in diesem Fall – ein leeres Email das nicht gesendet werden kann. In anderen Fällen erscheint im besten Fall die Aufforderung die betroffene App erneut aus dem Store zu laden.

Zu den weiteren iOS 10 Tutorials.

 

Jan Gruber Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler - Unser Geek aus Wien

Comment(3)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.