Home Tutorial iOS Familienfreigabe für Apps unter iOS
Familienfreigabe für Apps unter iOS

Familienfreigabe für Apps unter iOS

1

Gute Apps kosten Geld, wenn sie das nicht tun, dann bezahlt ihr mit euren Daten. Das sollte den meisten von euch mittlerweile bekannt sein. Dennoch kann es in einer Familie schnell mal ins Geld gehen, wenn mehrere Familienmitglieder die gleiche App kaufen möchte. Aus dem Grund hat Apple schon vor einigen Jahren die Familienfreigabe eingeführt.
Damit können bis zu sechs Personen aus dem gleichen Haushalt über einen gemeinsamen Account und somit auch nur einer Kreditkarte bezahlen.

Familienfreigabe und was gehört alles dazu?

Hier kommt ihr direkt zu der Familienfreigaben-Einrichtung

Vereinfacht gesagt werden in einer Familie Apps, Musikstücke (natürlich auch ganze Alben) und iBooks (eBooks wie auch Hörbücher) einmalig gekauft und je nach Einstellung gleich auf alle Geräte verteilt. Die Abrechnung erfolgt dann über den Hauptaccount und die dahinter hinterlegte Kreditkarte. Alternativ wird es über euer Mobilfunkabo abgerechnet oder mit dem Guthaben, welches ihr euch mit iTunes Gutscheinen erkauft habt.

Zu der Familienfreigabe zählen glücklicherweise auch Abos wie zum Beispiel Apple TV+, Apple Arcade oder «Apple Music». Obwohl beim letzteren stimmt das nicht ganz, hier gibt es separate Abos für Familien.

Zusammen Apps kaufen

Als Familie kann es somit Sinn machen, sich die App Threema zu kaufen (einmal CHF 3.00) und ab sofort können alle Familienmitglieder End-zu-End-Verschlüsselt kommunizieren. Wenn die ganze Familie und Verwandtschaft Apple Geräte nutzt, kann dazu natürlich auch iMessage genommen werden.

Hier kommt ihr zu unserer Messenger Übersicht

Apple Arcade

100 Spiele in einem Abo
100 Spiele in einem Abo

Spiele ist ein Thema in eurer Familie? Dann kann es sich sehr schnell lohnen, sich Apple Arcade zuzulegen. Denn damit bekommt ihr für CHF 6.00 unbegrenzten Zugang zu über 100 Spielen, komplett ohne Werbung und auch ohne In-App Käufe.
Das ganze gibt es für bis zu sechs Apple Geräte. Vom iPhone über das iPad, den iPod touch bis zum Mac.

Apple TV+

Serien und Filme im Abo
Serien und Filme im Abo

Apple TV+ ist der TV- / Serien-Streamingdienst von Apple. Lange erwartet hat er im letzten Herbst endlich gestartet. Für CHF 6.00 pro Monat bekommt ihr eine kleine Auswahl an Serien und Filmen direkt von Apple, vielfach sind es gar Apple Originals. Der iPhone-Riese baut sein Angebot von Monat zu Monat aus. Setzt dabei auf die Strategie Qualität vor Quantität, im Gegensatz zu anderen solchen Diensten.
Ein solches Apple TV+ Abo wird euch, beim kauf eines Apple Gadgets, für ein Jahr kostenlos geschenkt.

PS: aktuell gibt es eine Auswahl der Serien kostenlos zum Anschauen.

Apple Music

60 Millionen Songs
60 Millionen Songs

Heute gehört es zum guten Ton, neben einem Serien- auch noch einen Musik-Streamingangebot zu haben. Apple bringt euch damit aktuell 60 Millionen Songs zum direkten streamen auf diverse Plattformen. Wir nutzen hier das Familienabo und streamen unsere Musik über die Symfonisk Sonos Boxen in die einzelnen Zimmer.
Einzelpersonen kosten hier CHF 12.90 und Familien können für CHF 19.90 sich mit dem kompletten Musikkatalog beschallen lassen.


Familienfreigabe einrichten

Gleich vorneweg, ein iCloud Account kann nur einer Familie angehören. Sollte es in eurer Familie Überschneidungen geben, solltet ihr diese vorab gut einplanen.

Die Familie könnt ihr auf dem iPhone, iPod touch oder am iPad genauso einrichten wie am Mac.
Auf der iOS Plattform funktioniert das so:

  • Ihr geht in die Einstellungen und tippt oben auf iCloud euren Namen
  • Am unteren Bildschirmrand tippt ihr dann auf Familienfreigabe einrichten
  • Von da her ists nun selbsterklärend

Am Mac Computer geht ihr folgendermassen vor:

  • Im Menü über den Apfel geht ihr zu Systemeinstellungen – oder tippt das in Spotlight ein
  • Oben rechts findet ihr den Punkt Familienfreigabe
  • Nach dem Eingeben des iCloud Passworts könnt ihr nun Mitglieder hinzufügen und / oder verwalten

Mitglieder können auf verschiedenen Wegen eingeladen werden, wie zum Beispiel über eine iMessage Einladung oder via direkter Einladung. Dazu loggt ihr euch mit den Login-Informationen von eurem Kind auf dem eigenen Gerät ein.

Wen die Familie zusammen ist, könnt ihr festlegen, welche Funktionen geteilt werden sollen.
Hier habt ihr die Wahl zwischen:

  • App Store Käufe teilen
  • iCloud-Speicher
  • Standtort teilen
  • Bildschirmzeit
  • Apple Music
  • TV-Kanäle
  • Apple Arcade
Geteilte Funktionen
Geteilte Funktionen

Mir gefallen die Möglichkeiten, so haben wir die kleinen immer im Blick und wissen, was sie treiben. Dennoch haben sie die nötige Freiheit. Dank Bildschirmzeit können sie auch lernen ihre Zeit am digitalen Gadget besser einzuteilen.

Als Familienvater kann ich anderen Familien nur raten, davon auch Gebrauch zu machen. Kenn ich doch viele Familien, welche ihre alten iPhones / iPads den Kindern weitergeben und das mit dem eigenen Account. Hier gibt es noch einiges zu optimieren.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.