HowTo: Boxee Box mit XBMC

HowTo: Boxee Box mit XBMC

Media-Center, etwas was ich in vielfacher Ausführung zu Hause habe, welche ich gerne und ausführlich teste. Eine, wenn nicht sogar meine aller liebste ist seit dem ich sie habe, meine Boxee Box.

HowTo: Boxee Box mit XBMC

Hier im Blog habe ich schon mehrfach darüber berichtet, wie das ihr eure Boxee Box pimpen könnt. Leider ist das Team rund um den Boxee Plus Hack leider etwas eingeschlafen und der Verkauf von Boxee an Samsung war sicherlich auch nicht ganz förderlich.

Für alle unter euch, die den Hack auf meine oder andere Empfehlungen installiert haben, mittlerweilen gibt es eine neue Version.
Die Version 1.5.5 wird euch aber nicht über die Auto-Updat-Funktion angeboten, ihr müsst sie euch über die Webseite von Boxeed.in runterladen und neu installieren. Dazu könnt ihr die Anleitung direkt auf der Webseite nutzen oder auch die hier im Blog (dazu müsst ihr einfach den Pfad anpassen).

Nach der Installation vom Update besucht die github Seite und ladet euch das Zip vom XBMC runter. Entpackt es kopiert die Dateien auf einen leeren USB Stick.

HowTo: Boxee Box mit XBMC

Sobald ihr diesen in einen freien USB Port eurer Boxee Box steckt, bootet diese anschliessend statt vom Hack mit der XBMC Software.
Das tolle daran ist, dass ihr wenn ihr wieder zurück möchtet einfach den USB Stick entfernen müsst und schon bootet ihr wieder vom Boxee Box Hack und könnt die gewohnten Funktionen nutzen.
Da ich an meiner Boxee Box den USB-Dongle von meinem Microsoft All-In-One Media Keyboard im einen USB Anschluss stecken habe und im zweiten Temporär eine extreme Festplatte oder einen grösseren USB Stick, ist das starten vom XBMC für mich nicht immer ganz so Ideal. Über den Stick oder die externe Festplatte spiele ich die Filme/Serien/ oder Dokus ab, welche ich über meine Wilmaa aufgezeichnet habe. Deshalb wird der nächster Einkauf eine neue SD-Karte sein, da aktuell alle nicht gebrauchten im Haushalt ein zu kleines Volumen aufweisen. Damit sollte ich dann meine beiden USB-Ports wieder frei haben für den eigentlichen Einsatz.

Wenn ihr nicht Seekrank seid, könnt ihr euch auch dieses Video dazu anschauen der es euch sonnst nochmals Schritt für Schritt erklärt.

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top