Home Testberichte Zubehör Smartwatch Zubehör TimePorter – das Reiseetui für die Apple Watch von Twelve South – Testbericht
TimePorter – das Reiseetui für die Apple Watch von Twelve South – Testbericht

TimePorter – das Reiseetui für die Apple Watch von Twelve South – Testbericht

0

Unterwegs mit der Apple Watch, sobald es mehr als ein Tag ist, heisst das für euch gleich mal auch noch das Ladekabel von Apple mit ein zu packen. Somit habt ihr eines fürs Smartphone/iPhone und je nachdem noch eines für den mobilen Rechner. Da kommt jeweils einiges zusammen.
Doch dafür extra die heimische oder Büro-Docking Station ein zu packen ist nicht immer Ideal da die meistens doch etwas mehr Platz brauchen. Das dachte sich auch Twelve South und brachte deshalb das TimePorter auf den Markt.

TimePorter – das Reiseetui für die Apple Watch von Twelve South

Twelve South ein Hersteller der für sehr hochwertige und durchdachte Gadgets steht hatten wir schon mehrfach hier in unserer Gadget Abteilung. Das gleiche gilt für den #GeekTalk Podcast.


Lieferumfang

  • TimePorter
  • Bedienungsanleitung
  • Kleber
Lieferumfang
Lieferumfang

Verarbeitung

Als Brillenträger kennt man sie, die praktischen und doch meist zu Hause im Nachttischchen liegenbleibende Brillen Etuis. Ein ähnliches Design weisst der TimePorter von Twelve South auf. Länglich, einfach zum aufklappen und beim Transport ist das Innenleben gut geschützt.

Doch beginnen wir bei der Verpackung und die ist bei Twelve South jeweils schon ein Fest. Einmal den weissen Karton weg schieben, schon kommt eine schlichte, schwarze Box zum Vorschein, die ihr einfach der länge nach aufklappen könnt. Die Deckel- und Boden-Innenseite von der Box ist mit einem weichen Filz ausgestattet. Damit das schmale Etui nicht hin und her rutscht, ist es auf einem, typisch Twelve South-rot Stück feinem Karton aufgebahrt. Somit schon beim aufklappen der Verpackung wird einem das Produkt perfekt präsentiert.

Überzogen ist das Etui mit einem weissen, feinen Kunst-Leder leider etwas anfällig ist für Flecken jeglicher Art. Aber dadurch bekommt der TimePorter ein unverwechselbares Aussehen. Wenn wir gerade bei den evtl. negativen Punkten sind, wenn ein Gegenstand zum Beispiel in der Gadget-Tasche gegen das Etui drückt dann kann es dadurch schnell auch dellen bekommen. Das ganze ist rein optischer Natur und wirkt sich nicht auf die eigentliche Funktion aus.

Hinten drauf findet ihr links und recht jeweils ein stabiles Scharnier. Diese bietet euch beim aufklappen einen guten Widerstand, somit bleibt der TimePorter während des Transports auch gut verschlossen. Am unteren Rand läuft das Design gegen die Mitte leicht gegen innen. Das ist nicht einer Design-Sprache geschuldet, es dient dazu, dass bei aufgelegter Apple Watch das Etui nicht zu wackeln beginnt.
Beim ersten aus der Packung nehmen, findet ihr den Brand «12» in einem grauen Silikon-Knubbel. Dieser ist dazu da, um die Öffnung zu schützten, wenn ihr kein Adapter montiert habt.

Einmal aufgeklappt, seht ihr auch schon den ausgeklügelten Inhalt des TimePorter's. Im Deckel ist eine leichte Öffnung durch die ihr später den Apple Watch-Lade-Knubbel einführt. Dazu müsst ihr erst mal den den grauen Silikon-Deckel heraus ziehen und könnt ihn anschliessend direkt auf den daneben liegende Stöpsel drücken. So verliert ihr ihn nicht und habt ihn immer mit dabei.
Im unteren Teil hat es auf beiden Seiten eine weiche, graue Silikon Lamelle. Diese beiden sind dazu da, damit euer Kabel nich einfach nur so lose im Etui rum liegt. Natürlich auch, damit ihr neben dem Storm-Adapter auch noch das eine oder andere Apple Watch Band unterbringen könnt.


Technische Details

  • Grösse: 179 x 75 x 42 mm
  • Gewicht: 130 g
  • Farbe: weiss oder schwarz

Fazit

Wer viele unterwegs ist und eine Apple Watch seine eigen nennt, sollte sich das TimePorter von Twelve South unbedingt etwas genauer anschauen. Vor allem, wenn man gerne noch das eine oder andere zusätzliche Watch-Band mit nimmt.
Wer damit leben kann, dass das Etui je nach Nutzung schnell mal Gebrauchsspuren aufweist, der wird viel Spass damit haben. Im Gegensatz zum im letzten Jahr vorgestellten Reise-Etui von MonoChest von MonoWear braucht das TimePorter deutlich weniger Platz beim Transport aber natürlich auch auf dem Nachttisch/Schreibtisch.

Wiedermal ein wirklich tolles Produkt von Twelve South. Kleiner Tipp, wenn ihr eine kleine Mini-PowerBank habt. Die gibts vielfach von verschiedenen Firmen als Werbegeschenke und passen perfekt in den TimePorter. So habt ihr ein noch portablzres Lade-Gadget für unterwegs.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt LEGO, Cloud, Coaching

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.