Home Testberichte Zubehör Smartphone Zubehör Macally Teleholder – Smartphone Ständer fürs Auto
Macally Teleholder – Smartphone Ständer fürs Auto

Macally Teleholder – Smartphone Ständer fürs Auto

0

Was macht euer Smartphone während dem ihr am Auto fahren seid? Ich hoffe das liegt entweder irgendwo in einer Halterung oder ist an einem Ständer/Vorrichtung fest gemacht und ihr nehmt es nicht in die Finger. Auch nicht um nur kurz…

Nach meinem Auto Unfall im 2007 und dem zweiten im 2010 (beide unverschuldet) bin ich sehr erpicht darauf und verurteile Menschen aufs gröbere, die während dem Autofahren einen Blick auf ihr Smartphone werfen. Auch nur der eine, kurze Blick kann schon genügen und schon ist vieles anders auf der Strasse vor euch.
Gut genügend der Moralpredigt, zum Glück tut sich hier auch im Bereich der Smartphone Hersteller etwas. Zum Beispiel bei Apple wo es den «Beim Fahren nicht sören»-Modus gibt. Natürlich lässt sich der nach wie vor einfach deaktivieren, hier hoff ich das noch mehr kommen wird.

Macally Teleholder

Für alles dazwischen gibt es ja die lieben Assistenten auf den jeweiligen Smartphone Plattformen. Egal ob Google Assistant, Siri oder Cortana die alle können euch behilflich sein. Als Beispiel sind da zum Beispiel das SMS vorlesen lassen oder das initieren eines Anrufes. Und hier lass ich nicht gelten, dass diese Assistenten eh nicht funktionieren. Einem jeden der sich einigermassen mühe gibt bekommt eine Beziehung mit den Assistenten hin die einigermassen klappt.

Wenn das sein muss ist es aber besser wenn das Smartphone in eurer Nähe ist und nicht irgendwo in im Auto in einem Bereich verstaut ist. Hierfür bin ich schon länger auf der Suche nach einem praktischen Ständer.
Selber bin ich kein grosser Fan von Halterungen die an den Lüftungsschlitzen angebracht wird.


Lieferumfang

  • Teleholder mit Smartphone Halterung
  • Dockingstation
  • Bedienungsanleitung
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verarbeitung

Die Verpackung ist schlicht und einfach gehalten im aktuell typischen matt-schwarzen Grundton von Macally's Verpackungen. Wie schon beim Ladeadapter mit USB-C gibt es auch hier einen rot-glänzende Umrandung.

In der Verpackung findet ihr die einzelnen Teile in transparenten Kunststoff-Beuteln wieder. Der Teleholder ist ein einfaches Dock aus Kunstoff gefertigt. Das bemerkt man auch gleich beim ersten mal in die Finger nehmen. Es ist leicht und wirkt nicht besonders wertig. Was nicht heisst, dass es nicht stabil wäre. Im Gegenteil Es ist einfach verbaut, einfach komplett aus Kunststoff. Somit sind auch die beiden Schrauben, mit denen ihr euren Winkel festlegt aus dem Kunststoff gefertigt. Hier wird es die Zeit zeigen, wie stabil das ist, sofern man natürlich ständig neue Winkel einstellt und daran rum schraubt.

Zum Inhalt gehört zum einen die Basisstation, aber auch der Teleholder selber.

Anwendung

Diesen müsst ihr vor dem ersten Einsatz noch kurz zusammenstecken. Dazu einfach das Zwischengelenk an den eigentlichen Smartphone Halter stecken und anschliessend den Teleskop-Arm rein stecken. Schon seid ihr einsatzbereit. Jetzt müsst ihr euch nur noch entscheiden ob der Teleholder bei euch an die Windschutzscheibe gehört oder auf das Armaturenbrett. Bei unserem Renault Espace ist das Fenster relativ weit vorne und auch sehr steil, dafür ist das Armaturenbrett sehr flach und grosszügig tief.
Für meine ersten Versuche hab ich den Teleholder auf meiner (der Beifahrerseite) montiert. Hier natürlich nicht mit dem Ziel all zu gross mit der Navigations App zu interagieren mehr um einfacher Film-/Serien-Streaming-Angebote im Auto zu nutzen. Oder sagen wir es einfacher, ich bin zu faul während einer drei stündigen Autofahrt das Smarpthone ständig in der Hand zu halten. Dank Bluetooth Kopfhörer habe ich da auch kein Problem mit dem Ton auf die Distanz.

Angebracht mit geschlossenen Armen
Angebracht mit geschlossenen Armen

Der Teleholder steht 10 cm von der Windschutzscheibe oder dem Armaturenbrett ab. Wenn ihr ihn näher benötigt, dann könnt ihr den Arm noch bis zu 5 cm weiter heraus fahren. Dazu einfach kurz die Schraube drehen und schon lässt sich der Arm raus ziehen.

Ach, ja, ein wichtiger Hinweis ist sicherlich noch die Grösse des Smartphones/Phablets das ihr im Teleholder einstecken könnt. Die Spannweite des Halters geht von 50 bis 115 mm und sollte somit die meisten Modelle auf dem Markt abdecken. An der Smartphone Rückseite, den beiden Armen und den «Füssen» befindet sich jeweils ein Streifen weichen Materials das eurer Gadget schützt. Da vom Material her Kunststoff gewählt wurde musst ihr euch dazu aber eigentlich keine Sorgen machen. Schön gelöst ist, dass die beiden «Füsse» bei nicht gebrauch nach innen weg geklappt werden können.
Zum Öffnen der beiden Halterungen müsst ihr das ganze nicht auseinander ziehen, hierfür hat es hinten dran einen Knopf. Einmal gedrückt fahren die beiden Arme automatisch nach aussen.


Technische Details

  • Teleskoparm länge: 10 bis 15 cm
  • Smartphones/Phablets: 50 bis 115 mm breite
  • Beweglichkeit: 360°
  • Farbe: schwarz

Fazit

Der Teleholder ist einfach zu montieren, sauber verarbeitet und hält das Smartphone/Phablet stabil an der Windschutzscheibe oder dem Armaturenbrett. Den Winkel könnt ihr selber bestimmen, von oben nach unten oder von unten nach oben genauso wie seitliche Neigung. Dazu kommt die Verlängerung um bis zu 5 cm.

Als Navi-Gadget nutzen
Als Navi-Gadget nutzen

Das alles zusammen gibts schon für unter CHF 20.- zu kaufen. Somit auch sicherlich die Erklärung warum der Holder aus Kunststoff ist. Bei der Materialwahl wurde sicherlich auch bedacht dass es im Sommer im Auto deutlich heisser werden kann und da seid ihr mit Kunstoff auch gleich nochmals auf der sicheren Seite. Für den Preis ein wirklich tolles Gadget für euer Auto.

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.