Home Testberichte Zubehör Smartphone Zubehör Funxim – Ladepad für iPhone und Apple Watch
Funxim – Ladepad für iPhone und Apple Watch

Funxim – Ladepad für iPhone und Apple Watch

0

Einheitlicher Ladeanschluss? Von wegen! Zwar scheint sich USB-C langsam aber doch als einheitlicher Anschluss durchzusetzen, nach wie vor kocht Apple mit Lightning jedoch sein eigenes Süppchen. Vielleicht ändert die drahtlose Ladetechnik Qi alles – hier hat Apple sich auch dem offiziellen Standard angeschlossen. Aus dem Crowdfunding kommend werden jetzt die ersten Kombi-Ladelösungen ausgeliefert.

Funxim – Ladepad für iPhone und Apple Watch

Mit der aktuellen iPhone Generation führte auch Apple letzten September endlich die Unterstützung für kabelloses Laden ein. Eine eigene Ladelösung, nach Qi-Standard, wurde auch vorgestellt – diese lässt jedoch auf sich warten. Mit AirPower soll es möglich sein, drei Geräte auf nur einer Matte aufzuladen: Das iPhone, die Apple Watch sowie die AirPods – letztere benötigen hierfür allerdings noch ein separates Case. Während AirPower offenbar noch in der Mache ist, waren kreative Erfinder im Crowdfunding-Bereich wieder schneller. Mit der Ladelösung Funxim könnt ihr ein Qi Gerät und eine Apple Watch gleichzeitig laden, die Optik scheint durch AirPower inspiriert zu sein.

Das Projekt schoss auf Kickstarter weit über das Ziel hinaus. USD 10.000.- wollten sich die Entwickler sichern, geworden sind es letztlich fast USD 450.000.- die von fast 11.000 Unterstützern beigetragen wurden. Auch Martin und ich waren unter den Backern.

Mittlerweile wird die Ladelösung auch ausgeliefert. Wie immer gab es dabei Verzögerungen. Als Super Early Bird wurde mir die Lieferung im Januar versprochen, geworden ist es letzten Endes Anfang April. Das Funxim Pad bietet nur einen eigenen Qi Anschluss, besitzt aber auf der anderen Seite eine Aussparung für ein Apple Watch Ladekabel. Das originale Kabel wird an der Innenseite angebracht und im Gehäuse zu dem Auslass geführt. So können die Apple Watch und das iPhone zeitgleich geladen werden.


Lieferumfang

  • Funxim Ladepad
  • Micro-USB Kabel
  • Anleitung

Verarbeitung

Trotz einiger böser Kommentare auf Kickstarter kann ich nichts Negatives an der Verarbeitung feststellen. Die Spaltmasse an der Unterseite sind zugegeben etwas gross, letzten Endes finde ich es aber positiv, dass sich die Klappe so relativ leicht öffnen lässt. Im Echtbetrieb sind diese nicht sichtbar, da der Teil ohnedies auf einer Unterlage aufliegt. Ich kann keine Kritikpunkte an dem ovalen Stück Plastik finden. Die Anschlüsse sind stabil, die Kabel sitzen fest. Die Kabelführung für das Apple Watch Ladekabel im Inneren sind gelungen, die Länge ist ideal auf die Standardgrössen von Apple abgestimmt. Der Ladepuck der Apple Watch sitzt sicher im Gehäuse, mit dem beiliegenden Stickerpad kann er noch zusätzlich fixiert werden, zwingend notwendig ist dies jedoch nicht.

Handhabung

In der Handhabung gibt es ebenfalls keine Probleme, die Ladelösung ist weitgehend unspektakulär – was ich ausschliesslich positiv meine. Die Apple Watch wird auf dem Gehäuse angebracht und dank des Magnets im Ladekabel in Position gehalten. Durchgängige oder zu steife Armbänder müssen vorher abgenommen werden, da die Uhr für den Ladevorgang plan auf der Ladestation aufliegen muss. Die Uhr wird senkrecht geladen – in der neuesten Version von watchOS wird aber auch so der Nightstand Mode angezeigt. Wahrscheinlich bereitet sich Apple hier bereits auf AirPower vor.

Das Qi Pad an sich unterstützt 10 Watt Ausgangsleistung, damit können iPhones mit (mehr) als der maximalen Geschwindigkeit aufgeladen werden. Wichtig: Ihr benötigt in diesem Fall auch das passende Netzteil. Dieses kann auf Wunsch direkt mitbestellt werden.


Technische Details

  • Standard: Qi Standard
  • Eingangsleistung: 5V – 2A, 9V – 1,67A
  • Austangsleistung: 9V – 1,1 A
  • Gewicht: 150 Gramm

Fazit

Die Qi Ladelösung von Funxim besticht vor allem durch ihr einfaches, aber formschönes Design und ihren günstigen Preis. Mit nur EUR 29.- ist das Pad ausgesprochen günstig, selbst wennn noch ein zusätzliches Apple Watch Ladekabel benötigt wird. Im Praxistest erweist sich die Qi Lösung als einfach, positiv unspektakulär und praktikabel.

Aktuell könnt ihr Funxim auf Indiegogo vorbestellen.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Jan Gruber Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler - Unser Geek aus Wien

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.