Home Testberichte Zubehör Smartphone Zubehör Bio Case im Test – Biologisch abbaubare Smartphone Hülle von Woodcessories
Bio Case im Test – Biologisch abbaubare Smartphone Hülle von Woodcessories

Bio Case im Test – Biologisch abbaubare Smartphone Hülle von Woodcessories

0

Meine Frau hat auf ihren Geburtstag ein iPhone SE erhalten. Dazu wollte sie zwei Hüllen haben, einmal eine die das iPhone hinten und am Rahmen schützt und einmal eine die auch noch eine kleine Portemonnaie Funktion erfüllt. Im heutigen Testbericht zum Bio Case geht es um die erste Kategorie, die zweite findet ihr im Testbericht zu der Journal-Hülle von Twelve South.

Biologisch abbaubare Hülle von Woodcessories

Kategorie Hersteller
Smartphone Zubehör Woodcessories

Die Hüllen von Woodcessories hab ich im letzten Jahr, während der IFA 2019 schon mal in den Händen gehalten. Biologisch abbaubare Hüllen haben an der Messe mehrere Hersteller im Sortiment, damals hab ich dieses Thema aber nur knapp gestreift.
Smartphone Hüllen werden massenweise verkauft, so hat es zumindest der Anschein, wenn man mal durch ein Einkaufshaus läuft. Auch auf den diversen Einkaufsplattformen, und noch schlimmer, über Wish und co. wechseln die für Hüllen für wenige Währungseinheiten schnell den Besitzer. Vielfach landen sie dann genauso schnell wieder im Müll und das wir davon zu viel Produzieren, das wissen wir ja.

Deshalb hat sich der Zubehörhersteller Woodcessories einer biologisch abbaubaren Hülle verschrieben.


Lieferumfang

  • Bio Case Hülle
  • Hinweise auf die nachhaltige Hülle
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verpackung

Nicht nur die Hülle steht gut da, auch bei der Verpackung dachte Woodcessories an die Umwelt. Die Verpackung und das weitere Versandmaterial besteht zu 98 Prozent aus wiederverwendetem Altpapier oder recycelter Pappe.
Zum Öffnen zieht ihr eine Stofflasche nach unten raus und schon kommt die «Schublade» mit der Hülle heraus. Gleich darunter findet ihr die Informations- Zettelchen.

Verarbeitung das verwendete Material

Wenn ihr die Hülle das erste Mal in die Finger nehmt, werdet ihr merken, dass sie sich etwas anders anfühlt. Hergestellt werden sie aus Weizen und Strohresten. Perfekt für den Moment, wo sie im Abfall landen. Genauso toll natürlich für veganer, da sie nicht aus echt-Leder gefertigt werden, wie so einige Plastikalternativen.

Da für die Fertigung nur biologische Materialien zum Einsatz kommen, kommen natürlich auch keine Schadstoffe, wie BPA, Blei oder Weichmacher zum Einsatz. Auch sind sie dadurch natürlich sehr leicht im Gesamtgewicht.

Die Bio Case Hülle hat noch einen weiteren Vorteil, vor allem in der aktuellen Zeit. Die Hülle ist, dank den verwendeten Materialien anscheinend antibakteriell. Das ist in Zeiten von Corona natürlich nicht verkehrt.

Für mich ist die Hülle aber definitiv nichts. Denn durch den Weizen ist es natürlich nicht glutenfrei. Mag jetzt für den einen oder anderen doof klingen, ich esse die Hülle natürlich nicht. Aber es kann schon mal vorkommen dass ich das Smartphone zwischen meine Lippen klemme, wenn ich etwas grosses Tragen muss und gerade keine Hosen mit einem Sack (Taschen) hab.

Das Case selber hat eine Aussparung für die Kamera und den Blitz auf der Rückseite. Natürlich liegen auch unten, der Lautsprecher, das Mikrofon und der Lightning-Port frei.
Über den Tasten für die Lautstärke, und dem Ein- /Ausschalt-Knopf geht die Hülle weiter. Der Druckpunkt dafür ist dennoch ein sehr angenehmer.


Details

  • Gewicht: ca. 25 g
  • iPhone kompatible Modelle: 6, 7, 8, X(s), 11, 11 Pro, 11 Pro Max
  • Samsung kompatible Modelle: A21, A41, A51, A71, S10/PLUS/E, S20/PLUS/ULTRA
  • AirPod kompatible Modelle: 1, 2 und Pro
  • Farben: Schwarz, Navy Blau, Nachtgrün, Korall Pink, Lavendel Blau, Mint Grün, Zitrus Gelb

Fazit zum Bio Case

Laut dem TÜV soll die Hülle auch Stürze von bis zu 1.6 Meter Höhe überleben. Diesen Test überlassen wir natürlich der Zertifizierungsstelle und probier es nicht selber aus.

Das Case alleine
Das Case alleine

Meiner Frau gefällt die Farbe der hier im Beitrag abgebildeten Hülle sehr gut. Der erste Eindruck, der etwas rutschigen Hülle, hat sich schon nach wenigen Tagen gelegt. Sie ist mittlerweile sogar richtig griffig geworden. Das solltet ihr vielleicht im Hinterkopf haben, wenn ihr euch auch eine solche Hülle zulegen möchtet.

Im letzten Herbst, an der IFA 2019 in Berlin, sind wir über drei oder gar vier Anbieter von biologischen Hüllen gestolpert. Jeder meinte natürlich, die beste Herstellungstechnologie zu haben und dass sein Produkt sich besser abbauen lässt, sofern man es dann mal auf den Grünabfall legen wird.
Soweit mach ich mir mal noch keine Gedanken, ich  bin schon mal froh, dass das Produkt aus Stroh und Weizen gefertigt ist und kein Kunststoff dafür in Einsatz kommt.

Deshalb, wenn euch die Hüllen optisch gefallen, kann ich sie euch wärmstens empfehlen. Weniger Plastik zu verwenden ist auf jeden Fall korrekt.
Für mein iPhone würde ich dann wohl eher eine der coolen Holzhüllen von Woodcessories wählen.

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.