Home Testberichte MYNT ES Tracker
MYNT ES Tracker

MYNT ES Tracker

0

Bluetooth Tracker gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und im Endeffekt tun sie am Ende alle dasselbe. Mal mehr, mal weniger gut. Daher war ich gespannt, wie sich der MYNT ES versucht von der Masse abzuheben. Ein Pluspunkt ist auf jedem Fall der mögliche Wechsel der Batterie, welcher oft bei günstigen – aber auch vereinzelt bei teureren – Bluetooth Trackern nicht vorgesehen ist.

Mynt ES

Der MYNT ES Tracker kommt einfach verpackt in einer Box zum Käufer. Diese ist für den 28x52x4,6 mm und 7,5 Gramm schweren Tracker ein wenig überdimensioniert, aber egal. Damit das Teil überhaupt funktioniert muss erst einmal die entsprechende App aus dem entsprechenden AppStore für iOS oder Android runtergeladen werden. Diese ist für verschiedene Tracker von MYNT ausgelegt und natürlich können auch mehrere Tracker damit verbunden werden. Es besteht also die Möglichkeit alles was einem lieb und wichtig ist mit so einem Teil zu versehen. Dazu hat es praktischerweise ein Loch und funktioniert so wie ein Schlüsselanhänger und ist recht universell einsetzbar.

Gekoppelt wird durch einfaches drücken auf das Logo auf dem Tracker, dann wartet man auf ein Geräusch und legt ihn neben das Smartphone. Der Rest ist automatisch und selbsterklärend. Nach erfolgreicher Verbindung kann ein Name, ein Icon und andere personalisierte Informationen hinzugefügt werden. Die App verwendet danach eine Karte, die den letzten Standort des Trackers enthält. Über die MYNT Community kann ein verlorener Tracker ebenfalls aus der App heraus gemeldet werden. Danach wird eine Information gesendet, sobald das Signal des Trackers von einem anderen Nutzer aufgepickt wird. Ähnlich wie es auch andere Tracker handhaben. Selber kann man den MYNT ES natürlich auch zum „klingeln “ bringen und ihn damit zum Beispiel in einer großen Wohnung finden.


Lieferumfang

  • MYNT ES Tracker
  • Kurzanleitung
MYNT ES Smart Bluetooth Tracker
Der MYNT ES kommt mit einer Kurzanleitung in einer Box

Verarbeitung

Der Tracker an sich ist solide verarbeitet. Inwiefern das Gehäuse durch das öffnen und einen Batteriewechsel mitmacht kann man nur vermuten, allerdings muss dieser ja auch nur einmal alle 12 Monate vorgenommen werden, daher wird eine eventuelle Beschädigung durch zu häufiges öffnen die Nutzungsdauer von so einem Gadget nicht erleben.

Akku

Es kommt eine CR2032 Uhrenbatterie zum Einsatz, welche bis zu 12 Monate halten soll.


Technische Details

  • Grösse: 28x52x4,6 mm
  • Gewicht: 7,5 Gramm
  • Material: Polycarbonate

Fazit

Na ja … es ist halt ein Bluetooth Tracker der durch den günstigen Preis um die 15 Euro punktet. Ansonsten ist das Design vom der MYNT ES eher langweilig und das Plastik vermittelt den Preis sehr eindeutig. Der große Schwachpunkt ist für mich die App, welche anscheinend eine der üblichen Standardapps aus China für diese Art von Trackers ist, die dann entsprechend umgebrandet wurde. Das merkt man und intuitiv ist etwas anderes. Kann man mit diesen Punkten leben, dann hat man allerdings einen soliden und preisgünstigen Tracker, der sich nicht hinter den anderen Konkurrenten im Markt verstecken muss.

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Achim Hepp #machen | Achim ist Digitalexperte, Speaker und CDO/Gründer beim Insurtech-Startup Virado. Er veröffentlicht Fachbeiträge in verschiedenen Zeitschriften, sowie hält er Vorträge und Workshops zu seinen Themen. In dieser Funktion ist er im In- und Ausland unterwegs, wobei er immer die Augen nach digitalen Trends aufhält.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.