Home Testberichte Zubehör Kamera Zubehör Ulanzi VL49 im Test – Kompakte Video LED
Ulanzi VL49 im Test – Kompakte Video LED

Ulanzi VL49 im Test – Kompakte Video LED

1

Es gibt ein paar Dinge, die solltet ihr beachten, wenn ihr ein Video selber dreht. Einer der Punkte ist sicherlich der Ton, damit hab ich mich hier im Blog schon mehrfach beschäftigt. Zum einen im Bereich Podcast aber auch bei der Videoproduktion.
Der zweite Punkt ist sicherlich das Licht. Eine nicht ganz optimale Video Qualität oder halt «nur» FullHD verzeihen euch die Zuschauer viel eher als ein schlechter Ton. Doch, mit einem nur geringen Portemonnaie-Widerstand lässt sich auch beim Licht ein bisschen was tun.
Wer auf der Suche nach einem kompakten LED Licht ist sollte sich mal die Ulanzi VL49 genauer anschauen.

Kompakte Video LED

Kategorie Hersteller
Licht Ulanzi

Seitdem ich immer mehr mit meinen Smartphones Videos aufzeichne, bin ich natürlich auch immer auf der Suche nach Zubehör Produkten in geeigneter Grösse.
LED Lampen und Möglichkeiten habe ich schon einige, bis auf das Manfrotto Lumimuse 8 sind diese aber meist sehr gross und umständlich im Transport, wenn es mal einfach nur schnell aus dem Haus gehen sollte. Deshalb hab ich mich auf die ULANZI VL49 gefreut, als ich sie entdeckt hab. Das Beschaffen war dann wiederum ein bisschen aufwendiger.
Die Hersteller eigene Webseite ist eine Katastrophe und Bestellungen können darüber nicht getätigt werden, deshalb hab ich mich schlussendlich auf den sehr unschönen Weg via Aliexpress machen müssen. Ob sich das gelohnt hat, das könnt ihr hier im kurzen Testbericht dazu den Lampen nachlesen.


Lieferumfang

  • Ulanzi LED
  • kurzes UBS-A- auf USB-C-Kabel
  • Bedienungsanleitung
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verpackung

Die Verpackung ist Chinesen-Gadget, üblich gehalten. Ein einfacher Karton in dem ihr die Einzelteile findet. Zum einen ist das die LED selber, eine kurze Bedienungsanleitung und ein USB-A- auf USB-C-Kabel für das Aufladen der integrierten Akkus.
Ausgeliefert wird der ULANZI VL49 mit zwei AAA-Batterien. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, zwei Akkus zuzulegen und diese dann jeweils mit dem beigelegten Kabel aufzuladen.

Einfache Verpackung
Einfache Verpackung

Mehr findet in der Verpackung nicht, hier hätte ich mir vielleicht noch einen kleinen Transportbeutel gewünscht.
Je nachdem was ich für Aufnahmen mache und was ich mir für ein Gadget dazu mit nehmen hab ich aber schon Möglichkeiten diese dann einfach und sicher zu verstauen.

Verarbeitung

Die VL49 sind schon LED-Lampen in der zweiten oder dritten Generation. Bis anhin haben sie mich nicht wirklich überzeugt. Der Grund warum ich bei der Version jetzt doch zugeschlagen hab vor allem, dass die neue Version jetzt mit einem USB-C-Port versehen ist und ich es mit den überall vorhandenen Kabel aufladen kann.

Besonders praktisch, der quadratische LED-Würfel hat seitlich links und rechts sowie oben jeweils einen Blitz-Schuh-Adapter. Damit könnt ihr zusätzliche ULANZI VL49 LEDs oder ein externes Mikron wie das Rode VideoMic Pro / Sennheiser MKE 440 anbringen. Insgesamt lassen sich bis zu vier solcher LED-Würfel zusammen nutzen.

Ansonsten ist das LED-Gadget einfach verbaut, halt aus Kunststoff. Die Knöpfe haben allesamt einen harten Druckpunkt und der Regler lässt sich einfach verschieben.

Die LED-Lichter

Insgesamt hat Ulanzi im LV49 sieben mal sieben LEDs, also 49 LEDs verbaut. Die Helligkeit beträgt 800 Lumen (5'500 Kelvin +/- 200) was in etwa Tageslicht emuliert.
Die Helligkeit lässt sich auf der Rückseite über die plus- / minus-Knöpfe in fünf Schritten regulieren. Mit dem «M» (für Modus)-Button könnt ihr die Anzeige-LEDs auf der Rückseite zwischen der Helligkeit und dem Akkustand wechseln.


Technische Details

  • Grösse: 80 x 66 x 30 mm
  • Gewicht: 90 g
  • Helligkeit: 800 Lm
  • Temperatur: 5'500 K (+/- 200)
  • Akku: 2'000 mAh

Fazit zum Ulanzi VL49

Wer auf der Suche nach einem kompakten und einfachen Video-Licht ist, ist mit dem Ulanzi VL49 sehr gut bedient. Allein schon das Preis-Leistungs-Verhältnis spricht für sich.
Es lässt sich gut mitnehmen, im Rucksack, einer Tasche oder wenn es sein muss, sogar in der Hosentasche.
Der verwendete Kunststoff ist einfach gehalten und ich weiss nicht, wie lange, dass zum Beispiel der Blitzschuh hält. Das Gleiche gilt für das Drehrad am Blitzschuh-Adapter. Das wird sich mit der Zeit zeigen.

Auf der Kamera montiert
Auf der Kamera montiert

Dennoch bin ich happy mit dem kleinen Gadget. So, dass ich zu den zweien hier, mir noch zwei dazu kaufen werde.

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

  1. Pingback: Ulanzi VL49 im Test – Kompakte Video LED – pokipsie.ch Blog – 24einkaufen

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.