Home Testberichte Zubehör Kamera Zubehör Takeway Stativ Ranger R1
Takeway Stativ Ranger R1

Takeway Stativ Ranger R1

1

Fotografieren, egal ob mit dem Smartphone oder einer grossen Kamera gelingt an besten, wenn ihr eine ruhige Hand habt. Wenn es euch an einer solchen mangelt, seid ihr gut beraten ein Stativ zu verwenden.
Im heutigen Blog Beitrag möchte ich euch die mobilere Version vom Takeway vorstellen. Der Ranger R1 ist für den Einsatz von Smartphones aber auch Action Kameras, bis zu einem Gewicht von 300 g an gedacht.
Nächstens werde ich euch in weiteren Beiträgen den grossen Bruder vom R1 vorstellen sowie noch einiges an Zubehör dazu.

Takeway Stativ Ranger R1

Was gleich nach dem Auspacken als erstes auffällt, ist die saubere und vor allem sehr stabile Verarbeitungsqualität vom Ranger R1. Doch dazu weiter untern mehr.


Lieferumfang

  • Takeway Ranger R1
  • Anti-rutsch-Band
  • kleiner Ring
  • Benutzeranleitung
Takeway Ranger R1
Der Lieferumfang

Verarbeitung

Wie einleitend beschrieben ist das Ranger R1 sehr schön verarbeitet. Das verwendete Metall ist extrem stabil und dennoch ist das kleine Stativ sehr leicht in der Hand. Neben dem geringen Gewicht kommt noch eine sehr kompakte Bauweise dazu.
Ich war echt überrascht, dass die einzelnen Teile so sauber verarbeitet sind – ich weiss ich wiederhole mich, doch das muss sein.

Auch wenn der Aufbau wie auch die installation sehr einfach gehalten sind, gibt es ein paar Dinge, die ihr beachten solltet:
Zum einen ist das, wenn ihr genügend stark angezogen habt müsst ihr den «Labor-Handle» nach oben klappen.
Beim aufsetzten vom Ballhead (der 1/4 Gewindeschraube) solltet ihr darauf achten, dass die vorgegeben Kerbe immer auf die am Ring gekennzeichnete zielt.
Wenn der Ast oder das Rohr um den ihr das kleine Stativ befestigen möchtet zu dünn ist, bedarf es einer kleinen Hilfe. Dazu einfach den grünen Kunststoff-Stöpsel nach aussen klappen und schon ist der zu umfassende Bereich deutlich kleiner. Somit lässt er sich schneller anschrauben und bietet natürlich auch noch etwas mehr Stabilität.

Mit wenigen Umdrehungen ist das Stativ schon auf seine grösst-mögliche Spannweite gebracht. In diesem Fall beträgt diese 27 mm. Jetzt gilt es, den Ranger in Position zu bringen, je nachdem den grünen Kunststoff-Stöpsel einsetzten oder ganz normal an dem zu befestigten Gegenstand anbringen.

Je nachdem was ihr oben drauf spannen möchtet, benötigt ihr nun das dazu passende Zubehör. Diese einzelnen Teile zeige ich euch gerne in einem separaten Beitrag hier im Blog. Diesen werde ich in den nächsten Wochen nach liefern und natürlich hier anschliessend auch verlinken.


Technische Details

  • Grösse: 95 x 80 x 30 mm
  • Gewicht: 68 g
  • Material: leichtes Metall
  • Farbe: schwarz und silbern

Fazit

Der Ranger R1 ist ein sehr einfaches, effektives aber auch sehr nützliches mini Stativ für euer Smartphone, euer Tablet aber auch für eure Action Kamera.
Das einrichten benötigt keine grossen Erklärungen, es ist simple auf gebaut und ihr könnt es somit innert kürzester Zeit einsetzen.
Je nachdem wie dick und oder dünn der Gegenstand ist, an dem ihr den R1 befestigen möchtet, habt ihr noch die Möglichkeit des fixierens mit dem grünen Stöpsel. Dies ist besonders praktisch in der Natur, da nicht ein jeder Ast gleimässig dick/dünn ist.

Ich hatte in den letzten Jahren etliche Smartphone-/Kamera-Halterungen im Test. Doch das Takeway Zubehör sticht durch seine hohe Verarbeitungsqualität und den nützlichen Features heraus. Dazu kommt noch das Zubehör-Sortiment das doch für fast jeden Einsatz etwas bereit hält.
Kann ich doch auch ganz einfach ohne grossen Umweg mit dem Go-Pro Adapter meine TomTom Bandit einsetzten.

In der letzten Woche habe ich den Takeway Ranger R1 kurz auch zweckentfremdet und habe ihn für die Navigation an meinem Jopo Bike eingesetzt. Ihr seht, den R1 kann man auch gut zweckentfremden.

Kaufen

Kaufen Button Schweiz Kaufen Button Deutschland Kaufen Button Oesterreich

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.