Home Testberichte Kamera Elgato Multi Mount – Einfach, stabil und universell
Elgato Multi Mount – Einfach, stabil und universell

Elgato Multi Mount – Einfach, stabil und universell

0

Elgato macht schon seit einigen Jahren tolle Hardware. In den letzten zwei Jahren vor allem in einem Beriech der stark im kommen ist. Das streamen von Inhalten in dieses Internet. Vorreiter da, sind natürlich die Gamer dieser Welt.
Wie ihr hier im Blog nachlesen könnt, hab ich mir schon einige Hardware-Teilchen aus dem Hause Elgato gekauft. Täglich im Einsatz habe ich zum Beispiel das Stream Deck, mittlerweile sogar schon in zweifacher Ausführung. Im heutigen Beitrag geht es um den Multi Mount und meine Erfahrungen damit.

Einfach, stabil und universell

Kategorie Hersteller
Zubehör Elgato

Warum ich mir den zugelegt hab? Wenn ich Webinare abhalte, oder zum Beispiel unsere #GeekTalk TV Folgen mit dem Achim aufzeichne, dann hab ich meist alle drei Brio-Kameras im Einsatz. Eine sitzt, wie üblich bei Webacm's, direkt über dem Monitor. Die zweite hab ich seitlich verbaut und meine dritte ist über meinem Kopf schwebend mit Blick von oben direkt auf den Schreibtisch ausgerichtet.
Dafür nutze ich mein König & Meyer, Mikrofon-Ständer (davon hab ich auch einen Mikrofon-Arm im Einsatz für mein Podcast-Mikrofon). Den nutze ich schon länger nicht mehr für meine Mikrofone und bin mega glücklich damit. Der ist sehr stabil verarbeitet und steht einfach wie eine eins da und verrichtet seit vielen, vielen Jahren seinen Job.


Lieferumfang

  • Halterung für den Schreibtisch
  • Ständer
  • Flex-Arm
  • Bedienungsanleitung

Verarbeitung

Ausgeliefert wird das Zubehör-Gadget aus dem Hause Elgato in einer einfachen Kartonschachtel. Darin enthalten «Halterung» aus Karton die dem Ständer ein stabiles und gut geschützten Platz anbieten. Darauf liegend findet ihr eine Anleitung in Form eines bedruckten A4-Papiers. Mehr braucht es da auch nicht, denn das Stativ wird an einem Stück ausgeliefert.

Für die Tischmontage
Für die Tischmontage

Darauf steht geschrieben, dass das Stativ mindestens 55 cm hoch und maximal 125 cm hoch sein kann. Die Länge könnt ihr über die beiden Stativschrauben aufdrehen und dann auseinander ziehen.
Auch steht auf der Anleitung noch, dass das Multi Mount es insgesamt mit 2 kg Gewicht aufnehmen kann. Dies gilt für das Stativ, wie es sich dabei mit der Verlängerung verhält das weiss ich nicht genau. Werde ich aber bald schon raus finden, denn den Flex Arm Kit musste ich noch nachbestellen.

Für die Montage müsst ihr erst einmal die Schraube unten aufdrehen und könnt es dann einfach an eurem Schreitisch oder Pult befestigen. Damit der Tisch, oder generell das Material an dem ihr das Multi Mount befestigen mögt nicht beschädigt wird, hat Elgato der Zwinge ab beiden Seiten ein Gummierten Bereich spendiert.

Einsatzgebiete für den Multi Mount

Der Multi Mount war eigentlich ein Bestandteil von den LED-Lichter Pannels aus dem Hause Elgato. Die Stative/Arme kamen bei der Streaming-Community so gut an, dass sich Elgato dafür entschieden hat, die Dinger separat in den Verkauf zu bringen.
Die Entscheidung war definitiv keine falsche. Denn ein grosse Problem beim Streaming – egal welcher Art – ist das richtig platzieren von der Kamera, vom verwendeten Externen Mikrofon oder auch vom Licht. Wie oben beschrieben hab ich mir über Jahre auch mit einem Handelsüblichen Mikrofonständer ausgeholfen.

Die Schrauben für den Ständer
Die Schrauben für den Ständer

Doch für was könnt ihr den Multi Mount alles gebrauchen. Als Halterung für:

  • Die Kamera
  • Das Mikrofon
  • Das Smartphone
  • Der Webcam
  • Des Lichts / Ringlichts / LED-Leisten

Funktional bekommt ihr eine, gut gepolsterte Tischklemme. Mit der lässt ich einfach und schnell eine Halterung an eurem Schreibtisch oder an einer Küchenplatte befestigen und schon seid ihr bereit für die weitere Montage. Jetzt gilt es, den Ständer zu montieren.
Damit könnt ihr euer Gadget zwischen 55 cm und 125 cm vom Tisch abheben.
Am Ständer montiert ihr den vier-gliedrigen-Arm mit einfachen aber gut verarbeiteten Schrauben. Dank diesen könnt ihr unterschiedliche Winkel abbilden und eure Kamera, das Licht oder euer Mikrofon so platzieren, dass ihr es am idealen Ort habt.

Einfach, stabil und universell
Einfach, stabil und universell

Der Multi Mount zusammen mit der SmallRig Halterung für die DJI Osmo Pocket.

Alternatives Zubehör

Alternativ könnt ihr euch noch einen groben und sehr stabilen Standfuss dazu kaufen. Damit bekommt die ganze Konstruktion einen einen stabileren Halt. Das macht dann sinn, wenn ihr z.b. eure grosse Kamera daran anhängen möchtet. Beachtet dabei aber, dass der Standfuss doch einiges an Platz einnimmt und euch – je nach Kamerasetup – auch mal im Weg sein könnte.

Der Multi Mount im täglichen Einsatz
Der Multi Mount im täglichen Einsatz

Weiter könnt ihr noch einen zusätzlichen Glieder-Arm dazu kaufen und / oder eine Smartphone Halterung. Diese lässt isch vorne am Flex-Arm anschrauben und schon könnt ihr statt auf eine Webcam oder eure grosse Kamera einfach das Smartphone einsetzen.
Wenn man die Streamer dieser Welt ein bisschen verfolgt sieht man das immer mehr. Neben einer teuren Bridge- oder Spiegelreflex-Kamera kommt als zweiter Bild-Kanal vielfach das Smartphone zum Einsatz. Mit der heutigen Qualität, welche die Kameras so bringen kann man das auf jeden Fall machen.

Im Einsatz mit dem LED-Licht
Im Einsatz mit dem LED-Licht

Technische Details

  • Länge Minimum: 55 cm
  • Länge Maximum: 125 cm
  • Breite: 15 cm
  • Gewicht: 1.38 kg
  • Farbe: schwarz

Fazit zum Elgato Multi Mount

Wer auf der Suche nach einem einfachen und vor allem stabilen Stativ für sein Schreibtisch ist, der sollte sich den Multi Mount unbedingt etwas genauer anschauen. Natürlich könnt ihr auch einen Mikrofon Arm verwenden, wie ich es über Jahre getan hab, doch hiermit kommt ihr schnell einmal an eure Grenzen.

Die einzelnen Glieder des Arms
Die einzelnen Glieder des Arms

Dank dem Gadget von Elgato bekommt ihr eine ungewohnte Freiheit und könnt daran einfach und schnell eure Haupt-Kamera, eine zweite Kamera, das LED-Licht, oder das Mikrofon befestigen. Damit ist natürlich noch lange nicht Schluss, was ihr genau da dran hängt das ist euch überlassen.

Ich bin sehr von der Verarbeitung und der Qualität des Stativs überrascht. Aus dem Grund habe ich mir gleich zwei der Stative zugelegt und sinniere schon über ein nächstes nach.

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.