Home Testberichte Zubehör Computer Zubehör Mountie (+) – Du brauchst mehr Platz am MacBook/Ultrabook?
Mountie (+) – Du brauchst mehr Platz am MacBook/Ultrabook?

Mountie (+) – Du brauchst mehr Platz am MacBook/Ultrabook?

0

Ich bin grosser Fan von Setups mit mehreren Monitoren. Seit einigen Jahren gibt es zwar die übergrossen Monitore, die solche Setups überflüssig machen können. Dennoch hab ich neben meinem 32″ noch einen zweiten Monitor stehen.
Da bin ich wohl etwas eigen und sicherlich auch noch etwas altbacken. Vor allem wenn man bedenkt das viele Nutzer heutzutage nur noch ein Smartphone, oder ein Smartphone und Tablet ihr eigen nennen.

Du brauchst mehr Platz am MacBook/Ultrabook?

Kategorie Hersteller
Zubehör Ten1Design

Gut ganz so ists doch auch nicht. Mittlerweile bin auch ich immer wiedermal nur mit meinem iPad unterwegs und kann damit sehr gut meine ganzen Tasks erledigen. Aber egal ob ich mit dem iPad oder meinem MacBook / einem Ultrabook unterwegs bin ich nutze meist ein zweites Display.
Dies in den meisten Fällen mit dem iPhone auf dem Netflix oder ein YouTube Video läuft.

Lieferumfang

  • Mountie (+)
  • zwei zusätzliche Grip-Clips
  • Bedienungsblättchen
Lieferumfang
Lieferumfang
Lieferumfang
Lieferumfang

Verarbeitung

Den Mountie gibt es in einer grünen und einer blauen Version. Dies widerspiegelt sich natürlich auch beim der Verpackung. Lasst euch aber hier jetzt nicht verwirren anhand der Bilder im Beitrag.
Ich habe zwei Mountie und zwei Mountie + abgebildet. Den Mountie+ gibt es «nur» in grauer Farbe, verpackt ist dieser aber in einer grünen Verpackung.

Die Verpackung selber zeigt euch jeweils das Setup bei montiertem Gadget von vorne und hinten.
Auch bekommt ihr darüber auch gleich die Information zu den Gadgets welche ihr damit montieren könnt.

Der grösste Unterschied ist nicht, dass ihr beim Plus Modell grössere Tablets montieren könnt und auch in der Auswahl von den mobilen Rechnern etwas grössere Wahl habt. Es ist das kleine Loch zwischen den beiden Clips. Das ist dafür da, dass ihr euer iPad auch während dem Betrieb auch mit Strom versorgen könnt.
Wenn ich mit meinem Acer Swift 7 unterwegs bin, hab ich den grossen Mountie mit dabei. Der Grund ist das extrem dünne Display vom Swift 7, da hänge ich meist auch «nur» mein Smarpthone dran und nicht das Tablet.

Mountie

Der Mountie ist konzipiert für das MacBook, MacBook Pro und MacBook Air zum montieren vom iPad Air, iPad mini und die iPhones aller Generationen.

Mit dem Mountie kann ich mir einfach und schnell meine Smartphones und/oder das iPad mini am Displayrand montieren. Egal ob ich damit nebenbei mit Musik berieseln lasse oder Podcast höre, Netflix- oder YouTube Videos konsumiere so habe ich das Telefon immer gleich in Monitor Nähe und somit gut im Sichtfeld.

Mountie +

Der Mountie + ist konzipiert für das MacBook, MacBook Pro und MacBook Air zum montieren vom iPad, iPad Pro, iPad mini's aller Generationen. Natürlich funktioniert das auch mit den meisten Ultrabooks in Kombination mit Android Smartphones und kleinen Tablets mit dem Google Betriebssystem.

Fast immer, aber vor allem, wenn ich mein iPad Pro dabei habe, dann setzte ich natürlich auch das grösser Modell. Der Grund ist ein einfacher, so muss ich nicht auf die Grösse des Gadgets schauen sondern kann alles damit montieren.
Alles ist natürlich ein klein wenig hoch gegriffen, denn umso weniger Rand euer Smartphone, Tablet oder auch der mobile Rechner hat umso mehr kann das Griff das Bild bedecken.
Das kann in den ersten Versuchen sicherlich etwas störend wirken, man gewöhnt sich aber sehr schnell daran.

Die Montage

Die Montage
Die Montage

Für die Montage beachtet ihr am besten das kleine, beigelegte Blättchen mit der Legende. Je nachdem was für ein MacBook ihr nutzt oder welches iPhone/iPad ihr daran montiert, gibt es speziell dafür vorgesehene Gummi-Stücke. Auch wenn ihr ein iPhone in einer Hülle nutzt könnt ihr den Clip nutzen.

Es lohnt sich einen kleinen Transportbeutel zu zu legen, wenn ihr unterwegs immer wiedermal die Gummierungen wechselt. Denn diese ziehen – aufgrund des verwendeten Materials – natürlich Staub magisch an. Das ist nicht wirklich schlimm, vor dem montieren würde ich diesen aber kurz abstreifen.

Die Montage
Die Montage

Anwendungsgebiete

  • Die Bildschirm Erweiterung
  • Den Bildschirminhalt spiegeln
  • Fotos oder Videos präsentieren/abspielen
  • eMails, Word Dokumente oder PDFs lesen
  • Wissenslexikon
  • Paletten und Werkzeugleisten ablegen
  • Den e-Mail Posteingang im Blick haben
  • Neben der Arbeit chatten
  • Eine Webseite beobachten (Livestream eines Events)

Fazit

Das Mountie und auch das Mountie + sind coole Gadgets.
Damit habt ihr euren Twitter- oder Instagram-Feed, genauso wie einen Chat oder einen Film immer im Blickfeld. Auch könnt ihr, mit entsprechenden passenden Apps sogar euren Desktop erweitern, in dem ihr das iPhone/iPad als zweit Monitor verwendet.
Hier habe ich über die letzten Jahre viele verschiedene Apps getestet. Im Kopf geblieben sind mir dabei Air Display und iDisplay. Die beiden konnten mich beide nicht wirklich überzeugen. Wenn man aktuell in den App Store schaut, scheint das vielen anderen auch so zu gehen. Was ich aber immer empfohlen hab ist die App Duet Display. Doch auch da gibt es unschöne Änderungen.
Neu bekomm ihr diese für einen einmaligen Kauf plus dann einem Jahresabo hinten nach, welches dem Kaufpreis entspricht. Klar, wer die App fleissig braucht für den ist das keine Frage, für das gelegentlichen Nutzen aber sicherlich etwas zu hoch.

Ich mag meine Mountie's, auch wenn man ehrlich sagen muss, dass ich teilweise beim montieren schon etwas Angst hatte, dass ich den Clip abbrechen könnten. Bis jetzt ist es aber nicht passiert und somit freut mich das natürlich. Natürlich ist da immer etwas Bewegung im Spiel und wenn ihr den Computer verschiebt haltet auch das Tablet gut fest, auch wenn es stabil anmutet, man möchte dennoch nicht sein iPad am Boden sehen, denk ich doch.
Mit den Clips bekommt ihr ein einfaches kleines Gadget, dass euch helfen kann, euren Arbeitsbereich aus zu weiten.
Wie oft wollte ich mein iPhone oder eines meiner Androiden zwischen Tastatur und Display legen um mich damit mit Content berieseln zu lassen. Das ist einfach nicht wirklich sinnvoll, vor allem da dort auch die ganze Abluft vom Gebläse im MacBook seinen Weg nach aussen findet. Dazu kommt, dass ihr euch damit natürlich einen Teil vom Monitor verdeckt.

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.