Home Testberichte Zubehör Computer Zubehör Dualshock 4 USB-Wireless Adapter Testbericht
Dualshock 4 USB-Wireless Adapter Testbericht

Dualshock 4 USB-Wireless Adapter Testbericht

0

Sowohl Sony als auch Microsoft haben beim Design eines grundlegend verstanden – lange Zeit und Entwicklung in das Design des Controllers zu investieren. Eine gute Entscheidung, letzten Endes ist der Controller die einzige physische Schnittstelle zum Spieler. Dank neuem Zubehör können diese nun auch auf anderen Geräten genutzt werden.

Dualshock 4 USB-Wireless Adapter

Sowohl der Xbox One Wireless Controller von Microsoft als auch der Dualshock 4 Controller von Sony sind gut gelungen. Letzten Endes gibt es zwischen den beiden Fraktionen zwar nach wie vor Glaubenskriege – und dank einiger Unterschiede tatsächlich auch berechtigte Diskussionen – nichts desto Trotz sind beide Geräte kleine Wunderwerke der Technik die ihresgleichen suchen. Auf dem PC Markt sieht es hier leider anders aus – wirklich tolle Controller von Drittherstellern gibt es leider nur selten.

Moderne Konsolen und Computer wachsen aber immer weiter zusammen – der Beginn war hier Remote Play, also die Möglichkeit Konsolenspiele per Stream auf einen PC zu übertragen und dort auch entsprechend zu steuern. Den ersten Schritt machte hier Microsoft, Sony legte erst deutlich später nach. Microsoft geht mittlerweile den nächsten Schritt – dank PlayAnywhere können Titel auf einer Plattform – wahlweise PC oder Xbox – gekauft werden und dennoch auf der anderen, auch ohne Stream, gespielt werden.

Um die gewohnten Controller auch auf dem PC nutzen zu können müssen diese via MikroUSB Kabel am Gerät angeschlossen werden – eine funktionale aber letztlich sehr unkomfortable Lösung. Hier findet ihr im Pokipsie Network dazu eine passende Anleitung. Microsoft schuf hier mit dem Wireless Adapter Abhilfe, nun legt auch Sony mit dem Dualshock4 USB-Wireless Adapter nach.

Eine lange Einführung für einen, zum Glück, sehr kurzen Test. Wir haben uns den Adapter näher angeschaut und fanden keinen Grund zum Klagen. Der Adapter funktioniert sowohl unter Windows als auch auf dem Mac, abgesehen von der Remoteplay App muss keine weitere Software oder gar ein Treiber installiert werden.

Sobald der Adapter angeschlossen wurde muss dieser am spitzen Ende leicht in Richtung des Geräts gedrückt werden, so schaltet ihr das Gerät in den Pairing Modus. Auf dem Controller drückt ihr die Playstation Taste etwas länger bis auch dieser sich im Pairing Modus befindet. In jeder Kombination fanden sich die Geräte sofort und standen auf dem jeweiligen System zur Verfügung. Leider ist die Unterstützung von Drittherstellerapps noch etwas dünn, ich gehe aber davon aus das diese hier schnell nachrüsten werden. Innerhalb der Remoteplay App von Sony funktionierte alles ohne Probleme und Verzögerungen.

Der Dualshock 4 USB-Wireless Adapter ist eine notwendige und sinnvolle Weiterentwicklung des Remoteplay-Ansatzes der PlayStation. Der Preis des Adapter liegt um die 30€, hier muss jeder selbst entscheiden ob ihm die kabellose Freiheit diese Investition wert ist. Wer dennoch unter Windows oder dem MAC nicht auf seinen Controller verzichten möchte kann dieses natürlich auch weiterhin via Kabel verbinden.

 

Jan Gruber Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler - Unser Geek aus Wien

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.