Home Testberichte Zubehör Computer Zubehör Bluelounge Aaden Testbericht
Bluelounge Aaden Testbericht

Bluelounge Aaden Testbericht

0

Gadgets aus dem Hause Bluelounge sind wahre Helfer im täglichen Leben. Ich bin ein grosser Fan der Firma schon seit den ersten Produkten und habe für euch in meinem Gadget Blog auch die meisten derer Produkte getestet.
Nachdem ich euch vor kurzem die Bluelounge Pixi vorgestellt habe, geht es heute mit einem Schreibtisch Gadget weiter.

Bluelounge Aaden

Am Anfang hat mich der Name leicht irritiert weil ich mir nicht wirklich einen reim darauf bilden konnte. Doch einmal scharf nachgedacht kommt es dann doch. Die beiden «Aa» im Namen repräsentieren die Batterien, welche ihr mir dem Aaden aufladen könnt. Es geht nämlich um AA-Akkus. Es steigen immer mehr Gadgets auf integrierte Akkus um (prominentes Beispiel die aktuelle Tastatur und das Touchpad von Apple) die beide über einen praktischen Lightning Adapter geladen werden. Doch es gibt noch genügend Artefakte, welche über ein Batterie Fach verfügen.
Um die Umwelt ein wenig zu schonen ist es besser man kauft sich passende Akkus dazu. Diese könnt ihr nämlich so viele male wie ihr mögt nachladen und müsst sie nicht gleich wieder ins Recycling geben.


Lieferumfang

  • Bluelounge Aaden
  • Bedienungsanleitung
Aaden und Bedienungsanleitung
Aaden und Bedienungsanleitung

Verarbeitung

Produkte aus dem Hause Bluelounge sind meist schlicht verarbeitet und verfügen über ein mehr oder weniger Zeitloses Design. Im Falle Aaden ist es ein quadratischer, 62 x 62 x 22 mm kleiner schwarzer «Klotz» aus dem auf der Rückseite ein USB Kabel heraus kommt.
Am unteren Rand findet ihr vorne wie auch hinten jeweils ein stück Silikon mit dem Bluelounge-Brand drauf. Diese beiden verhindern dass das Aaden auf eurem Schreibtisch beginnt zu rutschen. Angeschlossen wird er an einer USB-Quelle eurer Wahl. In den Beispiel Fotos vom Hersteller seht ihr meist ein iMac aktuellen Baujahres.

Die LED auf der Unterseite leuchtet nicht wenn sie leer an einem USB Port hängt. Sobald ihr AA-Akkus dazu gebt beginnt sie rot zu leuchten und wechselt zu grün, sobald der Ladevorgang abgeschlossen ist.

 

Aaden im Einsatz
Aaden im Einsatz

Technische Details

  • Grösse: 62 x 62 x 22 mm
  • Akku-Typ: Standard-Ni-MH oder NiCd-Akku in der Grösse AA
  • Ladedauer: Aa-Akku (2'000 mAh) 11 Stunden / Aa-Akku (2'500 mAh) 13 Stunden

Fazit

Falsch machen könnt ihr mit dem Aaden kaum etwas. Kurz umgedreht, die beiden Akkus einlegen und schon beginnt der Ladevorgang. Je nach Akku Typ benötigt ihr 11 oder 13 Stunden für eine vollständige Ladung, die Details könnt ihr oben in den Technischen Details nachlesen.

Somit ein ganz einfaches aber auch praktisches Gadget wenn man noch Gadgets ist AA-Akkus in Betrieb hat. Wahrscheinlich bekommt ihr im freien Markt andere Modelle für weniger Geld oder mehr Akku-Fassungsvermögen – dazu habe ich mich nicht wirklich informiert – doch keines davon gliedert sich so unauffällig auf eurem Schreibtisch an wie der Aaden.

Kaufen

Kaufen Button Schweiz Kaufen Button Deutschland Kaufen Button Oesterreich

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.