Home Testberichte Zubehör Auto Zubehör ECOCUT Pro Testbericht – Beschneiden statt neu kaufen
ECOCUT Pro Testbericht – Beschneiden statt neu kaufen

ECOCUT Pro Testbericht – Beschneiden statt neu kaufen

0

Heute geht es mal um ein etwas anderes Gadget. Etwas anderes im Sinne von, weil ich eher selten über Gadgets aus oder fürs Auto schreibe. Zu selten, vor allem da eigentlich seit über zwei Jahren in meiner ToDo-Liste dazu etwas notiert wäre.
Scheibenwischen das kennt ein jeder hier in Europa lebender (DACH) sicherlich sehr gut, regnet es doch immer wieder bei uns und das teilweise auch nicht wenig.
Doch nicht nur der Regen setzt den Scheibenwischern zu, auch Schmutz und die Sonne welche sich zwischendurch blicken lässt kann den Wischer porös machen. Das ist natürlich auch immer eine Frage der eingesetzten Hardware. Umso günstiger ihr den Gummi nach kauft, umso schneller kann der «kaputt» gehen.

ECOCUT Pro Testbericht

Kaputt ist ja auch ein dehnbarer Begriff. Den einen stört es schon, wenn nur ein kleiner Part jeweils einen Strich zieht. Die anderen sind da schon geduldiger und warten weitere solche «Striche» ab. Ein neues Blatt kaufen heisst aber auch Abfall verursachen und Kunstoff/Gummi Abfall verursachen hat immer einen sehr speziellen Nachgeschmack.

Deshalb war ich Negierung auf das ECOCUT Pro und hab mich auf einen Test damit eingelassen. Vor allem da wir unsere Scheibenwischer seit dem Kauf unseres Autos noch nie getauscht haben.


Lieferumfang

  • ECOCUT Pro
  • Reinigungs-Schwamm
  • Bedienungsanleitung
Lieferumgang
Lieferumgang

Verarbeitung

Der Ecocut ist ein einfach, verarbeitetes kleines Gadget. Gefertigt aus Kunststoff und es lässt sich dank den beiden Vertiefungen auf beiden Seiten gut auch mit einer grossen Männerhand halten. Das schneidende Element schaut ein bisschen aus wie eine Rasierklinge und ist leicht schräg eingebaut.
Zwei Schlitze findet ihr vor, die auf der einen Seite auch schön angeschrieben sind. So wisst ihr über welchen Schlitz ihr das ganze durchlaufen müsst. Die Nummern sind für die Reihenfolge der Schnitte zuständig.

Die Anwendung

Ein kurzer Blick in die Bedienungsanleitung und schon hab ich mich an das Experiment gewöhnt. Meine Frau hab ich natürlich vorab informiert, da sie die Fahrerin ist sollte sie natürlich wissen das ich daran rum schraube.
Zuerst müsst ihr den Wischer mit dem mitgelieferten Schwamm reinigen. Das geht einfach und schnell. Am ECOCUT selber müsst ihr die Position einstellen. Da es mein erster Versuch war habe ich mich für die Position eins entschieden. Zuest hab ich mich ein wenig schwierig getan, die Richtige Position zu finden, doch nach kurzem üben ging es dann auch ohne Probleme durch. Wenn ihr den ECOCUT leicht auf den Wischer drückt, gleitet dieser ganz einfach dem Gummi entlang.
Anschliessend geht es an das zweite Blatt. Hier genau gleich vorgehen, mit dem Schwamm reinigen und dann mit dem Gadget den Wischer zuschneiden.

Der Einsatz ist einfach und kann schnell erledigt werden. Wenn ihr genügend Stauraum im Auto habt, empfehle ich euch den ECOCUT in einem der Fächer zu deponieren. Fällt einem ein «Defekt» ja meist beim Fahren auf. Am Besten sucht ihr euch für den Einsatz aber schnell ein trockenes Fleckchen, bei Regen könnte es sonnst ein wenig schwieriger werden.


Details

  • Grösse: 60 x 40 x 36 mmm
  • Gewicht: 59 g
  • Farbe: weiss/grün

Fazit

Beim einen der beiden Blätter ist mir noch ein kleiner Noppen hängen geblieben. Sollte euch das auch passieren, einfach nochmals ansetzten und dann ist das ganze auch weg. Ansonsten sind die Schnitte top und das Wischergebnis nach der Anwendung wieder wie man es sich wünscht.
Der Vorgang funktioniert an der Front- wie auch an der Heck-Scheibe eures Autos.
Wie ich einleitend geschrieben habe, ist der Neukauf solcher Scheibenwischer nicht gerade günstig. Zwischen CHF 20.- und CHF 70.- dürft ihr da hinblättern. Darin sind aber jeweils zwei Blätter (links und rechts) enthalten. Heisst in den meisten Fällen werden gleich beide entsorgt auch wenn der zweite evtl. gar noch nicht beschädigt ist. Der Mensch ist Faul und das aufbewahren und später tauschen ist nicht ein jedermann's Sache.
Somit ist der ECOCUT Pro eine praktische und vor allem auch Preiswerte Alternative zu einem Neukauf. Zumal kann man es einmal ausprobieren und im Notfall immer noch ein neues Blatt kaufen. Doch nach meinen Erfahrungen – und ich kann erst von zwei Anwendungen berichten – sollte das nicht der Fall sein. Ein ECOCUT Pro kostet euch EUR 15.95 / CHF 19.95.

Kleiner Tipp, aktuell kostet euch das ECOCUT Beim Hersteller direkt EUR 3.- weniger.

Mit dem ECOCUT könnt ihr ein Wischerblatt zwei mal beschneiden. Insgesamt funktioniert das ganze bei rund 20 Anwendungen, einmal kurz durchgerechnet bei 10 verschiedenen Autos. So könnt ihr den Eltern/Schwiegereltern und gleich auch noch den Kollegen ihre Wischblätter reparieren. Das tolle daran die meisten werden so begeistert von eurem Tipp sein, dass sie sich gleich auch einen ECOCUT Pro zulegen werden.

Ecocut Pinterest
Ecocut Pinterest

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.