Perfekter Platz fürs iPad mit LEGO-Deko

Standsome Double Test

Stehpulte sind, spätestens mit dem Start von Corona, der letzte Schrei. So möchte man zumindest meinen, wenn man sich bei Twitter einliest oder diverse Blogs liest. So zum Beispiel auch hier im Blog. Doch nicht ein jeder hat, Platz für einen solchen Schreibtisch, nicht alle möchten ihren alten Schreibtisch weg-bringen, nur weil ein neues Stehpult eintrifft. Aber noch mehr nicht ein jeder hat, genügend Budget für ein gutes Stehpult einfach so herumliegen. Deshalb möchte ich euch heute mit dem Standsome Double eine praktische Alternative vorstellen.  

Schreibtischerweiterung für jeden Tisch

KategorieHersteller
Büro-ZubehörStandsome

In einfach gesagt, ist der Standsome ein Aufsatz für euren Schreibtisch, damit ihr daran im Stehen arbeiten könnt. Dieser ist einfach und schnell zusammengebaut und einsatzbereit. 


Lieferumfang

  • 5 x Holzplatten (Rückteil, Hauptplatte, zwei Ebenen, Splint) 
  • 4 x Gummi-Füsse
  • Bedienungsanleitung

Verpackung

Angeliefert kommt der Standsome Double in einem einfachen, braunen Karton. Dieser lässt sich mit ein paar gezielten Messerschnitten auftrennen und somit kommen schon die Einzelteile hervor. Neben den einzelnen Holzelementen findet ihr auch noch ein braunes Couvert, welches die gummierten Füsse und eine Bedienungsanleitung beinhaltet. 

Die Bedienungsanleitung ist schön bebildert und bringt euch noch zusätzliche Informationen rund um das Produkt. Brauchen tut ihr sie aber auf jeden Fall nicht wirklich, da der Zusammenbau sehr simple gehalten ist.

Verarbeitung

Den Standsome gibt es in verschiedenen Varianten zu kaufen. In einer Craftet Version, einer weissen und schwarzen Grundierung.

Meinen, den ihr auf den Bildern sehen könnt, ist ein Craftet Standsome Double. Mir hat die helle Farbe mit den schwarzen Akzenten sehr gut gefallen.

Die Holzflächen sind einfach geschliffen und leicht behandelt. Beim Anfassen der Holzplatten spürt man noch, dass es Holz ist und nicht einfach nur eine glasierte Oberfläche. Angenehm und so sollte es auch sein.

Zusammenbauen

Für den Aufbau legt der deutsche Hersteller eine gut bebilderte Anleitung bei. Diese benötigt ihr eigentlich gar nicht, denn der Aufbau ist sehr simpel.

Zuerst kommt die rückseitige Platte (Rückteil) in die grosse (Hauptplatte) gesteckt und mit dem kleinsten Holzstück (Splint) wird es fixiert. Schon steht das Grundgerüst.

Grosser Aufsatz mit viel Platz
Grosser Aufsatz mit viel Platz

Nun könnt ihr die beiden Ebenen einlegen und ausprobieren, welche Höhe für euch die richtige ist.
Im Gegensatz zum Bild habe ich die obere Platte noch etwas weiter oben platziert. Genauer gesagt ist diese im zweitobersten Schlitz untergebracht. Damit habe ich den Monitor (oder in den meisten Fällen das iPad Pro) einigermassen auf einer guten Höhe für einen geraden Rücken.


Details

  • Grösse: 77 x 67 x 49 cm
  • Standfläche: 67 x 44 cm
  • Grösse Arbeitsfläche: 67 x 30.6 cm
  • Verstellbare Höhe: 28.5 bis 71 cm
  • Gewicht: 12 kg
  • Traggewicht pro Platte: 10 kg
  • Material: Birkensperrholz

Fazit

Es kann sich übrigens auch lohnen, ein wenig im Shop zu wühlen. Zwischendurch findet ihr nämlich auch B-Ware im Shop angepriesen. Laut Beschreibung weisen die B-Waren leichte Kratzer oder Gebrauchsspuren auf.
Eventuell ist meiner auch aus dem Sortiment. Wenn ihr im Video, beim Unboxing genauer hinschaut, seht ihr da ein paar Beulen. Die aber auf keinen Fall störend sind.

Seitliche Ansicht des Schreibtischaufsatzes
Seitliche Ansicht des Schreibtischaufsatzes

*Eventuelle Kauflinks können Spuren von Affiliate enthalten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top