Home Testberichte SmartPhone Android Huawei P30 Pro New Edition im Langzeittest
Huawei P30 Pro New Edition im Langzeittest

Huawei P30 Pro New Edition im Langzeittest

0

Seit letztem Oktober begleitet mich nun das Huawei P30 Pro New Edition Tag täglich bei vielen Aufgaben. Wer mich kennt, weiss, ich nutze immer mehrere Smartphones parallel. Gespannt war ich, was Huawei mit der Neuauflage, vom Erfolgsmodell P30 Pro, gemacht hat.

Mein Langzeittest, über die letzten sechs Monate

Kategorie Hersteller Version
Smartphone Huawei EMUI Version: 10.1.0 – Android 10

Am Huawei P30 Pro hat mir von Anfang an gefallen, dass es eine schlanke Optik bietet. Die Displayränder, links und rechts, leicht gebogen sind und das Bild sehr kontrastreich ist und das es sich sehr schnell bedienen lässt.
Besonders gern hab ich es genutzt, um Fotos zu machen und meine ganzen Social-Media-Kanäle damit zu befeuern.

Das Huawei P30 Pro New Edition ist für alle Huawei Fans sehr interessant da es von beiden Welten profitieren kann. Dank dem es auf der bekannten Hardware basiert, dar hier Huawei weiter auch den Google Play Store und die ganzen Google Dienste laufen lassen. Gleichzeitig bekommt ihr auch die Huawei AppGallery geboten und könnt somit Apps von beiden Welten ausprobieren und nutzen.


Lieferumfang

  • Huawei P30 Pro New Edition
  • Stromadapter
  • USB-A auf USB-C-Kabel
  • SIM-Kartentool
  • Kabelgebundene Kopfhörer mit Fernbedienung (USB-C)
  • Bedienungsanleitung

Verpackung

Die Verpackung von Huaweis Smartphones sind total clean in Weiss gehalten. Mit einem Gold-Prägedruck findet ihr auf der Vorderseite das Huawei Logo oben, den Smartphone Name in der Mitte und der Hinweis auf die Quad-Kamera am unteren Rand. Gleich daneben ist in Rot auch noch das Leica Logo aufgedruckt. Mehr ist nicht auf der Vorderseite zu finden.

Die Verpackungsvorderseite
Die Verpackungsvorderseite

Auch auf beiden Seiten findet ihr nicht mehr Informationen, hier ist einzig der Name vom Smartphone, genauso in glänzend aufgedruckt.

In meinem Fall findet ihr auf der Vorderseite noch einen Sticker mit dem Hinweis auf die 8 GR RAM und die 256 GB Speicherplatz sowie den maximal 50-fachen Zoom. Ich weiss nicht, ob das bei allen Modellen so angebracht ist, oder ob das nur bei meinem Testgerät so ist.

Verarbeitung

Bei der Verarbeitung von Huawei Geräten gibts schon seit Jahren nicht mehr allzu viel aus zusetzten. Sie spielen definitiv in der Oberklasse mit.  Das verwendete Gorilla-Glas, die glänzende Rückseite (dieses Mal ohne Glas) genauso wie der Rahmen, alles ist stimmig verbaut.

Liegt gut in der Hand
Liegt gut in der Hand

Damit liegt das Smartphone auch ausgezeichnet in der Hand.

Rückseitig steht das vierfache Kameramodul recht stark heraus. Nicht mehr und nicht weniger als das bei anderen aktuellen Smartphone Modellen leider heute üblich ist.
Da sich diese auf der linken Seite befindet, wackelt das Smartphone natürlich, wenn ihr es auf den Tisch vor euch legt und dann liegend bedient. Auch das, nichts was bei anderen aktuellen Smartphones heute der Fall ist. Habt ihr eine Hülle um das Telefon, dann passiert dies natürlich nicht.

Bedienungsknöpfe
Bedienungsknöpfe

Seitlich rechts findet ihr die Lautstärke Wippe und den Ein- / Ausschaltknopf. Diese beiden sind sehr schmal gehalten, was an dem dünnen Rahmen liegt, welche das Display links und rechts umfassen.
Beim Ein- / Ausschaltknopf findet ihr eine feine Rille, die farblich in einem roten Ton hinterlegt ist. Damit sehr ihr den Knopf sofort physisch könnt ihr ihn darüber aber nicht ausmachen. Hier hatte Huawei bei älteren Modellen jeweils auf einen leicht schraffierte Oberfläche gesetzt. Dies hat mir persönlich besser gefallen. Da ich regelmässig zwischen verschiedenen Smartphone Modellen switche sind solche Anhaltspunkte natürlich Gold wert.
Die Lautstärke Wippe wiederum hat einen recht harten Druckpunkt. Daran muss man sich auf jeden Fall erst einmal ein wenig gewöhnen.

SIM-Karten-Slot und USB-C-Anschluss
SIM-Karten-Slot und USB-C-Anschluss

Am unteren Rand findet ihr von links nach rechts erst einmal den SIM-Karten-Slot. In diesem könnt ihr zwei Nano-SIM-Karten einstecken. Gefolgt von einer Aussparung für das Mikrofon, dem USB-C-Port und dem Lautsprecher.
Seitlich links ist gar nichts verbaut und oben findet ihr den IR-Sensor und eine Aussparung für das zweite Mikrofon welches, unter anderem, für die aktive Geräuschunterdrückung zuständig ist.

Display

Das OLED-Display ist 6.5″ gross und hat eine Auflösung von 2'340 x 1'080 Pixel. Somit bietet es ein sehr scharfes und kontrastreiches Bild. Natürlich gibt es mittlerweile Smartphone Displays mit bis zu 120 Hertz, wer einmal ein solches hatte, will wahrscheinlich nicht mehr zurück. Doch die Frage ist, braucht das ein jeder?

Am oberen Rand, in der Mitte findet ihr eine kleine, runde Notch, hinter der die 32 MP Frontkamera verbaut ist. Dazu komm ich aber etwas weiter unten nochmals zu sprechen.

Die kleine Aussparung für die Notch
Die kleine Aussparung für die Notch

Was mir auch sehr gut gefällt, die per vom Hersteller aufgeklebte Displayschutzfolie hab ich auch jetzt, nach sechs Monaten noch immer darauf. Diese lass ich bei neuen Smartphones immer so lange kleben, wie es geht. Zumindest so lange, bis sie sich von allein beginnt zu lösen oder ich unschöne Kratzer darin hab.

Entsperren könnt ihr das P30 Pro neben dem typischen Pin-Code auch mit einer Gesichtserkennung über die Frontkamera oder einem, ins Display eingelassenen Fingerscanner. Dieser ist natürlich nicht sichtbar, wird aber optisch im Display angezeigt, sobald ihr das Telefon entsperren möchtet.

Natürlich ist die Technologie noch nicht so sicher wie physische Tasten mit entsprechend verbauten Sensoren. Doch es ist für die schnelle und einfache Entsperrung ein sehr angenehmes Feature.

Prozessor

Im inneren arbeitet der Huawei eigene Kirin 980 Prozessor. Ein Octa-Core CPU, der zum einen eine gehörige Power hat, aber auch sehr stromsparend unterwegs ist. Unterstützt wird er von einem 8 GB RAM-Modul.

Das Smartphone hat standardmässig 256 GB Speicherplatz verbaut, womit ihr sehr lange über die Runden kommen könnt. Solltet ihr dennoch mehr gebrauchen und möchtet nicht auf die Cloud ausweichen, dann könnt ihr, anstelle einer zweiten SIM-Karte auch eine Huawei eigene NM-Karte einstecken.

Akku

Huawei hat dem P30 Pro New Edition einen 4'200 mAh Akku verbaut. Das sagt nicht viel aus, hier spielt natürlich immer das eigene Nutzungsverhalten und die verwendeten Apps eine grosse Rolle. Dazu kommt noch, der Hersteller und wie er seine Oberfläche und die eigenen Dienste auf die Hardware optimiert hat.

Akku hält weit über den Tag hinaus
Akku hält weit über den Tag hinaus

Ich hab mit dem Smartphone keine ausgedehnten Akku-Tests im Labor gemacht. Ich hab das P30 Pro so genutzt wie ich all meine Smartphones nutze. Ich hab die gleichen Pushmeldungen aktiv, wie sonnst, zwei, drei Bluetooth Kopfhörer damit verbunden und eine Smartwatch.

In diesem Fall waren es die Huawei FreeBuds Pro sowie meine FreeBuds Studio Kopfhörer bei der Smartwatch hab ich am Anfang die Huawei Watch Fit und seit einem Monat die Huawei Watch GT 2 Pro angebunden.

Hab täglich damit Telefonate geführt, meine Social Media Netzwerke bedient und Fotos gemacht. Damit bin ich locker, weit über einen Tag hinaus gekommen.

Kamera

Kommen wir zu einem der Punkte, mit denen Huawei in den letzten Jahren immer gut Punkten konnte. Die Kamera, oder beim P30 Pro New Edition ist es eine Mehrzahl davon, genauer gesagt vier.

Von oben nach unten sind das zum einen:

  • eine 20 MP Ultra-Weitwinkel-Linse
  • eine 40 MP Weitwinkel (Super Spectrum) Linse
  • eine 8 MP Periskop-Linse
  • einer Time-of-flight-Kamera mit Laserfokus

Die Vierte, direkt unter dem LED-Blitz angeordnete ist für die Themeninformation zuständig. Natürlich mittlerweile gibt es z.B. beim Samsung Galaxy S21 Ultra (Video dazu folgt bald im YouTube Kanal) und ähnlichen schon einen 100-fach-Zoom, doch die Frage ist, braucht man das wirklich?

Auch wenn, die Ergebnisse in der fünfzigfachen Vergrösserung deutlich «verschmiert» sind. Es ist dennoch sehr eindrücklich zu sehen, dass man alles (aus der Hand heraus) mit einem solch kompaktem Smartphone hinbekommt.
Manchmal ist es schon hilfreich den Zoom einfach zu nutzen um etwas, weit entferntes, sichtbar zu machen, was ihr mit normalem Auge nicht sehen könnt.

Die vierfache Kamera
Die vierfache Kamera

Natürlich kann das Huawei P30 Pro New Edition auch mehr als nur Zoom. Mit den drei Haupt-Linsen könnt ihr viel experimentieren. Dies natürlich vor allem im Pro Modus. Da, wo ihr die ganzen Funktionen findet, an denen ihr schrauben könnt, sofern ihr wisst, was ihr damit tut. Unter dem Foto-Kamera-App-Menüpunkt «Mehr» findet ihr noch zahlreiche weitere Funktionen mit derer Hilfe ihr mehr aus euren Bildern holen könnt.

Die vierfache Kamera
Die vierfache Kamera

Aber auch im normalen Foto-Modus hilft euch die Kamera, mehr aus dem gemachten Bild herauszuholen. Dabei setzt Huawei, schon seit ein paar Smartphone Modellen, auf die Künstliche Intelligenz (AI). Ich war noch nie der grösste Fan von Huawei's künstlicher Intelligenz bei den Fotos. Daran hat sich, nach den sechs Monaten mit dem P30 Pro New Edition, nichts geändert. Einen Teil der künstlichen Intelligen könnt ihr, zumindest auf Knopfdruck, aber auch deaktivieren. Diese Funktion findet ihr oben links in der Foto-App.

Ganz oben links findet ihr auch den direkten Link zu der «AI Lens» App von Huawei. Damit könnt ihr:

  • QR-Codes scannen
  • Übersetzungen machen
  • Objekte in Online-Shops suchen
  • Kalorien zählen oder
  • Objekte identifizieren

Diese funktioniert soso lala. QR-Codes funktionieren perfekt, bei den Übersetzungen geht es auch recht gut. Objekte zu erkennen funktioniert, zumindest hier bei uns, in der Schweiz/Europa, nicht ganz so gut. Das könnt ihr an meinen Beispielen hier oben in den Bildern sehen.

Audio

Spannend finde ich, dass Huawei bei seinen Smartphones es nie wirklich geschafft hat, wirkliche Stereolautsprecher zu verbauen.
Heisst, wie oben beschrieben, findet ihr einzig und allein unten, am rechten Rand einen Ausgang vom Lautsprecher. Der Lautsprecher klingt gut, was da aus den fünf feinen Aussparungen rauskommt ist eindrücklich. Nichtsdestotrotz ist es kein Stereosound.

Ich mag mich erinnern, als damals Stereosound aufgekommen ist, war ich kein wirklicher Fan davon. Lag vor allem daran, dass ich da nicht mit einer Hand beide Ausgänge zugedeckt halten konnte. Als Papa war mir das damals noch wichtig. Heute konsumiere ich noch mehr als früher meine Inhalte, egal ob vom Podcatcher, Musik oder Filme/Serien, via Kopfhörer oder gestreamt auf externe Boxen.

Interessante Kopfhörer Testberichte findet ihr auch hier im Blog. Aktuell teste ich, für euch, den Huawei Sound X, der bringt dann den Sound gleich auf ein komplett neues Niveau.


Technische Details

  • Grösse: 158 x 73.4 x 8.41 mm
  • Gewicht: 192 g
  • Prozessor: Huawei Kirin 980 Octa-Core
  • RAM: 8 GB
  • Speicher: 256 GB
  • Display: 6.5″ OLED
  • Auflösung: 2'340 x 1'080 Pixel
  • Kamera Front: 32 mp
  • Kamera Rückseite: 40 MP (Weitwinkelobjektiv), 20 MP (Ultraweitwinkel), 10 MP (Hybridzoom) und 8 MP (Teleobjektiv)
  • GPS:  GPS, A-GPS, GLONASS, BeiDou, GALILEO, QZSS
  • NFC: Ja
  • WLAN: 802.11a a/b/g/n/ac
  • Bluetooth: 5.0
  • Sensoren: Umgebungslichtsensor, Fingerabdrucksensor im Display, Gyroskop, Kompass, Näherungssensor, Schwerkraftsensor, Hallsensor, Infrarotsensor, Farbtemperatursensor
  • Schutz: IP68 (hier beschrieben)
  • Akku: 4'200 mAh
  • Android: 10
  • EMUI: 10.1.0
  • Farben: Silver Frost, Aurora oder Black

Fazit

Apple beweist, seit vielen Jahren, dass man nicht doppelt so viel RAM und MPs bei den Kamera-Linsen benötigt und dem Kunden ein rundes Paket abzuliefern. Genauso macht es hier Huawei mit der «ausgereiften» Hardware vom vorherigen P30er Modell.

Akku hält weit über den Tag hinaus
Akku hält weit über den Tag hinaus

Das Huawei P30 Pro New Edition ist definitiv das Beste Huawei Smartphone mit Google Diensten und Apps (ohne schleierhafte Umwege). Mit dem Smartphone bekommt ihr gewohnt, bewährte und tolle Huawei Qualität, wie man es von vor der Trump-Ära her kennt. Wenn ihr euch auch für das Modell entscheiden dann wünsche ich euch viel Spass damit.

Huawei p30 Pro New Edition – tolles Bundle

Toll zum P30 Pro New Edition passt übrigens die Huawei Watch GT 2 Pro und die FreeBuds 4i In-Ear Kopfhörer.

 

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.