Home Testberichte Netzwerk FRITZ!Repeater 3000 – Repeaten unabhängig der Steckdosenposition
FRITZ!Repeater 3000 – Repeaten unabhängig der Steckdosenposition

FRITZ!Repeater 3000 – Repeaten unabhängig der Steckdosenposition

1

Einen Repeater ins eigene Netzwerk einbauen ist je nach Hersteller einfacher oder auch nicht. Interessant wird es beim Einrichten eines Repeaters mit Mesh-Funktion. Hier kann AVM mit seinem simplen System des FRITZ!Repeater 3000 auf der vollen Länge punkten. Aufstellen, an den Stromkreislauf anbinden und die WPS-Taste am Repeater sowie auch der FRITZ!Box drücken und schon werden alle dafür notwendigen Daten übermittelt/ausgetauscht.

Ihr meint ihr habt schon das Fazit gelesen? Kann sein, denn der FRITZ!Repeater 3000 ist ein einfaches, aber powervolles Gadget. Wer also nicht weiter lesen und/oder auch schon wie ich so lange auf das Gadget gewartet hat, der kann hier direkt das Gadget bestellen.

Der Test des FRITZ!Repeater 3000

Kategorie Hersteller Software Version
NetzwerkRepeater AVM FRITZ!OS 7.12

Vor fünf Monaten hat mich das Paket mit dem FRITZ!Box 3000 erreicht. Damals hab ich mich schon sehr darüber gefreut den neuen, flexiblen Repeater in der neuen Wohnung an seinen dafür vorgesehenen Platz zu bringen. Nachdem der Umzug leicht turbulent verlaufen ist, die IFA nun durch ist und es endlich wieder etwas ruhiger wird, komme ich endlich zum Einräumen des Büros.

Kurz vor der IFA hab ich dann noch kurz ein Video zur Einrichtung von unserem 3000er gedreht. Zusammen mit meiner Tochter, doch das könnt ihr euch weiter unten dann gleich selber anschauen.

Lieferumfang

  • FRITZ!Repeater 3000
  • Strom-Adapter
  • Netzwerkkabel
  • Bedienungsanleitung
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

FRITZ!Repeater 3000: Warum überhaupt ein flexibler Repeater?

Vom Design her gleicht das 3000er-Modell dem mobilen FRITZ!Box 6890 LTE Router. Dieser steht bei mir im Büro seit Tag eins, funkt fleissig durch die Gegend und bringt mir das Internet an die gewünschten Orte.

Bei uns im neuen Daheim hatten wir zum Start einige Probleme mit dem Provider. In Etziken hatten wir über unseren Kupferanschluss eine knappe 400er Leitung und waren eigentlich gar nicht mal so unzufrieden damit. Hier in Bolken haben wir jetzt eine (theoretische) 1 GBit/s Glasfaserleitung, die aber leider nicht das hält was sie verspricht. Vor allem, wenn ich mir nicht das Repeater-Set vom Provider für knapp CHF 300.- gönne, dann kommen nur 50 bis 60 MBit/s durchs WLAN getröpfelt.

Das in Kombination mit einer sehr stabilen Wand mitten im Haus hat zum Ergebnis, dass meine beiden Kleinsten im Zimmer kaum WLAN haben. Das geht soweit, dass sie nicht mal ihre SYMFONISK Lautsprecher befeuern können, ohne dass es Auditiv-ruckelt.

FRITZ!Repeater 3000: Die einfache Installation

Deshalb war für uns von Anfang an klar: Ein Repeater muss her. Meinen FRITZ!Repeater 1160 konnte ich dazu leider nicht verwenden. Der Grund ist einfach, denn die Steckdosen die frei waren, werden temporär immer wieder gebraucht. Zum Beispiel fürs Saugen vom Zimmer oder der Lichtschalter wäre damit jeweils verdeckt. Dieses Problem hatten wir übrigens schon in der alten Wohnung, nur da hatte ich keine Alternative. Was glaubt ihr, wie hab ich mich von der Ankündigung an der letztjährigen IFA bis zum Erscheinungsdatum gedulden müssen?

Der FRITZ!Repeater 3000 lässt sich enorm schnell installieren. Am Router (bei uns ist das die FRITZ!Box 6890 LTE) die Connect-Taste kurz drücken und das gleiche am Repeater auch, aber mit der WPS-Taste. Kaum habt ihr das getan, blinken beide etwas verrückt umher und tauschen sich aus. Sobald sie stabil leuchten, seid ihr bereit und könnt euch mit dem mobilen Netzwerk verbinden.


Technische Details

  • Grösse: 184 x 136 x 88 mm
  • Leistung: 2 x 5 GHz und 1 x 2.4 GHz
  • Funkleistung: 1'733 MBit/s und 866 MBit/s  jeweils im 5 GHz Modus und 400 MBit/s im 2.4 GHz Bereich
  • Ethernet: 2 Gigabit-LAN Anschlüsse

Fazit: FRITZ!Repeater 3000 ist der ultimative Repeater

Der FRITZ!Repeater 3000 ist für mich der aktuell ultimative Repeater, den ich verwenden kann und auch möchte. Ich bekomm damit die volle Power von einem Tri-Band Router und das auch noch da wo ich ihn platziert habe möchte. Dies gilt zumindest für unsere Wohnung.

Die Bedienungsanleitung
Die Bedienungsanleitung

Natürlich ist der 3000er nicht für einen jeden Einsatz das richtige. Wenn ihr nur eine kleine Internet Leitung habt, ihr nur ein paar Smart Home Gadgets in einem entlegenen Raum anbinden möchtet oder ähnliches vorhabt, dann tut es auch ein etwas kleinerer Repeater.

Das schöne, auch hier hat AVM einiges im Angebot. Auf der IFA 2019 hat der deutsche Hersteller eine Reihe von spannenden neuen Repater-Modellen vorgestellt. Damit lässt sich fast jedes Szenario abdecken.

Alternativ könnt ihr das Gadget auch als LAN-Brücke nutzen. Heisst, einfach am Modem oder eurem Router via Ethernet-Kabel anschliessen und schon habt ihr ein WLAN Netzwerk aufgebaut.

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

Comment(1)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.