Home Testberichte Netzwerk AVM FRITZ!Repeater 1200 – Der kompakteste unter den Repeatern
AVM FRITZ!Repeater 1200 – Der kompakteste unter den Repeatern

AVM FRITZ!Repeater 1200 – Der kompakteste unter den Repeatern

0

Ein gutes Heimnetzwerk benötigt einen Repeater. Gut in einer 1 – 2 Zimmer Wohnung wohl noch nicht, doch umso grösser die Wohnung und umso mehr Stockwerke da im Spiel sind desto mehr gibt die unschönen WLAN-Lücken.
Lösungsvorschläge habe ich in meinen Blogs immer wiedermal gezeigt, dies von unterschiedlichen Herstellern, die ich jeweils für euch ausgiebig getestet habe. Wir fahren bei uns in der neuen Wohnung aktuell super gut mit dem FRITZ!Repeater 3000 von AVM. Was ich an dem schätze ist sein flexibel Einsatzort und natürlich auch der Durchsatz. Doch nicht in jedem Fall muss es das unten-rechts-Modell sein. Manchmal braucht ein Netzwerk auch nur einen kleinen Anstupser. Aus dem Grund hat AVM an der IFA 2019 sein Repeater-Line-Up erweitert.
Den kleinsten aus der Runde, den FRITZ!Repeater 1200 hatte ich jetzt in den letzten drei Monaten in meinem Büro ausgiebig ausgetestet.

Der kompakteste unter den Repeatern

Kategorie Hersteller FRITZ!OS Version
Netzwerk AVM 07.12

An der Stelle gleich ein Dankeschön an Brack.ch, die mir diesen kleinen Repeater während der Zeit zum test zur Verfügung gestellt haben.

Heute findet ihr hier mal kein Unboxing Video, sondern ein InBoxing Video. Viel Spass damit:


Lieferumfang

  • Repeater 1200
  • Netzwerkkabel
  • Schuko-Adapter
  • Bedienungsanleitung
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verarbeitung

In typischer AVM-Manier kommt der 1200er natürlich auch in einer Firmengetreuen blauen Schachtel daher. Die Schachtel verrät dem potentiellen Kunden schnell, dass er hiermit ein Mesh-Netzwerk aufbauen und/oder erweitern kann. Auf der Seite stehen auch gleich ein paar Details, wie die maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 866 + 400 MBit in der Sekunde im AC- oder N-WLAN-Netzwerk. Dabei soll aber vor allem der Komfort und die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Das klingt doch alles schon mal nach einem super Plan.

Verpackung von vorne
Verpackung von vorne
Verpackung von vorne
Verpackung von der Seite

Das tolle an der Verpackung, hier wurde auch an unsere Mutter Natur gedacht. Im inneren sind es keine Kunststoff-, oder Schaumstoff-gepolsterte Halterungen verbaut. Hier setzt das Berliner Unternehmen auf einfachen Karton.
Dabei wird der Repeater leicht schräg eingesetzt und bekommt durch zwei in sich verkettete Karton-Streifen auch gleich noch Halt. Das ist nicht nur für die Umwelt gut, es schaut auch optisch toll aus, so schräg wie der Repeater präsentiert wird.

Einfache Verpackung mit Gedanken an die Umwelt
Einfache Verpackung mit Gedanken an die Umwelt

Nicht nur an die Umwelt denkt AVM, sondern auch an uns Schweizer. Ausgeliefert wird es nämlich mit einem vormontierten Schuko-Adapter. Diesen einmal entfernt könnt ihr einfach und schnell in fast jeder Schweizer Steckdose platzieren. Natürlich fallen dabei die ganzen Dreier-Steckdosen weg. Doch eine einzelne Steckdose hat man sicherlich irgendwo zum entbehren, ich mein, es geht um ein besseres WLAN Signal im Haus/der Wohnung!!!

FRITZ!Repeater 1200: Die Funktionsweise

Grundsätzlich könnt ihr den 1200er in zwei verschiedenen Szenarien nutzen. Wenn eure Wohnung/Haus nicht all zu gross ist und ihr in der Nähe des «dunklen Flecks» (der ohne WLAN Abdeckung) noch WLAN habt dann nutzt ihn im WLAN-Brücken-Modus. Die WLAN-Brücke ist auch von Haus aus vorinstalliert.

Alternativ könnt ihr auch mit einer RJ45 (einem Netzwerkkabel) vom Router bis zum Bereich gehen wo euer Netz nicht mehr so gut ist. Das ist dann vor allem an zu raten, wenn die Distanz zu gross ist, als dass ihr dies mit einem WLAN-Repeater abdecken könntet. Natürlich müsst ihr dazu das Netzwerkkabel quer durch das Haus oder die Wohnung schleusen und je nachdem sogar Bohren. Das geht zum Beispiel in einer Mietwohnung nicht immer ganz so einfach.

Die Erst- und einzige Konfiguration

Damit der kleine Repeater seinen Job verrichten kann muss er erst einmal mit der eigenen FRITZ!Box verbunden werden. In meinem Fall ist das aktuell, im Büro die FRITZ!Box 7590.

Der Connect-(WPS-) Button
Der Connect-(WPS-) Button

Einfach den Repeater an die vorab ausgesuchte Steckdose stecken und kurz warten, bis er gestartet ist. Sobald die LED langsam in grün blinkt ist es auch schon so weit. Nun drückt ihr auf den einzigen und gut sichtbaren roten Knopf. Dies bewirkt, dass die LED schneller beginnt zu blinken und ihr müsst nun nur noch an der FRITZ!Box den WPS-Knopf kurz drücken. Sofern ihr das innerhalb von zwei Minuten schafft wird der restliche Ablauf initiiert. Jetzt überträgt euer Router die ganzen wichtigen Daten inkl. dem WLAN-Namen und Passwort an den Repeater und schon habt ihr ein homogenes Mesh Netzwerk.

Klingt einfach? Ja, das ist es auch. Ab sofort werden eure WLAN-fähigen Gadgets jeweils zum Repeater wechseln, sobald das Haupt-WLAN Signal für das Gerät schwächer wird.


Technische Details

  • Grösse: 80 x 80 x 37 mm
  • Gewicht: 160 g
  • WLAN: 2.4 und 5 Ghz
  • Ethernet: 1 x 1 Gbit-Port
  • Mesh: Automatisch auf Knopfdruck

Fazit

Ihr benötigt in einem Beriech eurer Wohnung oder eures Hauses WLAN. Ihr möchtet zum Beispiel euren Keller oder den Estrich (Dachboden) mit WLAN versorgen, weil ihr da oben/unten ein paar Sensoren verbaut habt, um euer Haus smarter zu machen? Möchtet beim Eingang eine Webcam platzieren, oder vielleicht sogar ausserhalb des Hauses? Dann könnt ihr mit dem 1200er einfach und schnell euer WLAN erweitern.

Der Repeater
Der Repeater

Das tolle, an AVM als Hersteller ist nicht nur, dass ihre Geräte langlebig sind, sie bekommen auch meist über viele Jahre noch Updates hinten nachgeschmissen. So, dass ihr die nicht nur eine ökologische Verpackung, sondern auch noch die langlebige Technik im Haushalt habt. Das darf man wirklich nicht unterschätzen in der sonst heute so schnelllebigen Zeit.

Ganz wichtig, AVM weiss was sie verbauen und stehen zu ihren Produkten. Deshalb bekommt ihr hier beim FRITZ!Repeater 1200 auch fünf Jahre Garantie!

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.