Home Testberichte Mein aktuelles mobiles Büro
Mein aktuelles mobiles Büro

Mein aktuelles mobiles Büro

0

Wenn ich unterwegs bin hab ich meist einiges an Gadgets bei mir. Dabei sprechen wir «Gadget Blogger» jeweils von dem kleinen und grossen Besteck. Zu meinem grossen Besteck komm ich in einem weiteren Beitrag. Heute geht es erst mal um mein mobiles Büro, reduziert auf ein Minimum.

Mein aktuelles mobiles Büro

Manchmal mag ich nicht mein MacBook (13″ Early 2015) mitnehmen, wenn ich aus dem Haus gehe. Findet es zwar in meinen Everyday Backpack seinen Platz, doch beim Everyday Sling muss ich dann doch recht stark hantieren. Seit kurzem nutze ich hierfür unterwegs das Swift 7, welches Acer an der IFA 2017 als dünnstes Ultrabook der Welt vorgestellt hat. Für meinen Anwendungsfall passt das Ultrabook sehr gut. Es muss dünn sein, leicht und wenn es geht sollte es auch noch ein wenig stylisch sein. Letzteres ist natürlich immer Geschmacksache, meinen hat Acer aber ziemlich gut getroffen. Natürlich musste ich mich wieder an die goldene Farbe gewöhnen, das habe ich aber damals schon beim iPhone 6 Plus geschafft.


Zubehör Gadgets Unterwegs

Bei solch kompakten Rechnern wie einem Ultrabook muss man Kompromisse eingehen. Bei meinen Anforderungen kann ich mit den meisten leben. Dennoch hab ich zwischendurch das eine oder andere mit dabei.

Satechi Monitor Ständer

Von der Seite
Von der Seite

Je nachdem wenn ich schon im voraus weiss, dass ich länger ein einem Ort etwas zu tun habe, nehme ich zu meinem Swift 7 auch noch den Satechi Monitor Ständer mit. Extrem Flach und somit einfach zum transportieren lässt sich das Gadget einfach aufklappen und so in unterschiedlichen Winkeln nutzen.


Satechi Multi-Port Adapter

Mit den beiden USB-C Ports komm ich in den meisten fällen bestens zu recht. Dennoch gibt es Situationen bei denen man etwas mehr braucht.

Satechi - perfekter mobiler Begleiter
Satechi – perfekter mobiler Begleiter

Den Multi-Port Adapter wollte ich anschaffen für den heimgebracht. Im Büro, um das Ultrabook mit dem externen Monitor zu verbinden und natürlich auch um einen Zugang über Ethernet in mein Netzwerk zu bekommen. Doch nach meinen ersten Tests, siehe auch hier im Facebook Video dazu merkte ich, dass das Gadget auch kompatibel mit USB-C-fähigen Smartphones ist.

Deshalb ist der Adapter nun ein teil vom mobilen Büro-Team. Heisst aber im Umkehrschluss, dass ich mich jetzt wieder auf die Suche machen darf für ein Hub im Büro.


Samsung SSD T1/T3/T5

Samsung SSD T-Reihe
Samsung SSD T-Reihe

Auch wenn meine beiden mobilen Rechner jeweils mit 512 GB Speicherplatz ausgestattet sind, hat man selten genügend Speicherplatz. Viele meiner Daten sind in der Cloud und somit von überall zugänglich, doch wenn ich mal etwas mehr Bilder mache und/oder gar Videos wird es mit dem Speicherplatz dann doch auch mal etwas knapp. Nicht überall ist das Netz so schnell, dass ich einfach mal ein paar dutzend GB Daten in die Cloud verschieben kann, deshalb führe ich meist auch eine externe Festplatte mit mir.
Hierfür habe ich meist eine Samsung SSD aus der «T»-Reihe auf mir.

Hier findet ihr den Testbericht zu der:


Twelve South CaddySack

Twelvesouth BookBook CaddySack
Twelvesouth BookBook CaddySack

Ich mag Gadgets für das Kabelmanagement, auch wenn ich persönlich das meiste davon gar nicht wirklich einsetzten kan. Der Grund ist einfach, durch das viele Gadget testen ist bei mir im Büro vieles in Bewegung. Schnell muss ein neues Kabel gelegt werden und die Bluelounge Kabelbox explodiert nächstens.
Doch unterwegs da habe ich es gerne geordnet. Das vor allem aber auch, weil ich so schnell reagieren und zusammen/auspackten kann.

Deshalb nutzte ich seit einiger Zeit den neuen CaddySack von Twelve South.


Zubehör Gadgets im Büro

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und ich bin da überhaupt keine Ausnahme. Deshalb häng ich zu Hause gerne meinen mobilen Rechner für gewisse Aufgaben an einen externen Monitor.

Acer 24″ Monitor RT240Y

Hierfür hab ich während meiner Testzeit vom Swift 7 Ultrabook von Acer den Monitor dazu bekommen. Dieser passt mit seinem dünnen Display sehr gut zum schlanken Ultrabook. Irgendwie erinnert er mich vom Aufbau her an unseren LG Fernseher den wir im Test hatten. Wenn der Standfuss jetzt noch in golden gehalten wäre würde er noch besser passen.
Um ein paar Zahlen zum Monitor in den Raum zu werfen. 24″ IPS Display (ganz genau 23.8″) mit einer Full HD Auflösung. Die Reaktionszeit liegt bei 4 ms und er hat eine gute Blickwinkel Stabilität. Das wichtigste in dem Zusammenhang ist aber sicherlich der Preis. Für um die CHF 180.- Währungseinheiten gehört der Screen euch. Auf der Rückseite findet ihr neben einem VGA (den brauch ich natürlich nicht) auch noch einen HDMI Anschluss, über den ich, dank einem USB-C- auf HDMI-Adapter, das Ultrabook mit dem Monitor verbinde.

Einen etwas ausführlicheren Testbericht zum 24″ Monitor RT240Y findet ihr auf dem GagetPlaza.ch Blog.

Ihr möchte euch vielleicht noch an oben erinnern, mein eigentlich angelachtes Dock für dem Heimeinsatz hat ja den weg ins Mobile Büro geschafft. Hier werde ich mir natürlich in den nächsten Monaten noch einen passenden Adapter besorgen, damit ich nicht nur den Monitor, sondern gleich auch noch andere Gadgets anschliessen kann.

Acer Monitor und Swift 7 von der Seite
Acer Monitor und Swift 7 von der Seite

Das ganze fällt aber mit einem Büro-«Umbau» zusammen. Heisst ein neuer – zusätzlicher – Schreibtisch der dann als richtiges Büro fungiert. Am liebsten hätte ich da einen kombinierten Steh- und Sitz-Pult und einen angenehmen Bürostuhl.

Da kommt dann auch mein iX500 von Fujitsu auf den Tisch und somit seht ihr schon für was ich einen Hub benötige, den das wird nicht das letzte Gadget sein. Dann habe ich aber endlich auch einen separaten Schreibtisch für den ganzen unliebsamen Bürokram. So liegen nicht immer Rechnungen und Briefverkehr zwischen all den Gadgets.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.