Sennheiser Momentum True Wireless 3

Sennheiser Momentum True Wireless 3 im Test

Die Sennheiser Momentum True Wireless Kopfhörer der ersten Generation und auch der zweiten Generation waren meine absoluten Favoriten bei In-Ear Kopfhörern. Doch mittlerweile ist das Feld dichter geworden und ich war sehr gespannt, was Sennheiser neues bringen wird, in der aktuellsten Generation.

Gut Ding will Weile haben?

KategorieHerstellerSoftware Version
KopfhörerSennheiserAndroid & iOS: 4.1.4

Sennheiser hat sich lange Zeit gelassen, um eine neue Version ihrer coolen Kopfhörer auf den Markt zu bringen. Das hat mich, als Gadget-Verrückter, etwas nervös gemacht und gleichzeitig natürlich auch neugierig. Was kommt neu, was haben sie jetzt integriert?
Um nicht Clickbait-Haft zu wirken: Ja, Sennheiser hat einen tollen Job gemacht und ja, Sennheiser hat auch wieder schmerzliche Fehler gemacht. Doch gehen wir das ganze, wie gewohnt Schritt für Schritt auf die Spur.

So viel kann ich euch aber schon einmal verraten. Endlich hat Sennheiser auf meinen Wunsch gehört und es lassen sich beide Kopfhörer einzeln verwenden!


Lieferumfang

  • Kopfhörer
  • Lade- und Transport-Case
  • Ladekabel
  • Bedienungsanleitung
  • Zusätzliche Silikon-Ohradapter (XS, S, M und L)
  • Ohrfinnen-Set (XS, S, M und L)
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verpackung

Verpackt sind die neuen Kopfhörer in einer Sennheiser, weiss-typischen Kartonschachtel, mit dem blauen Akzent unten rum. Auf der Vorderseite findest du nicht nur die Kopfhörer selbst und ein leicht angedeutetes, schlanker wirkendes Ladecase, sondern auch noch die fünf Haupt-Verkaufsargumente, welche für den Kopfhörer sprechen. Dazu gehören:

  • Sennheiser's Signature Sound
  • Adaptive Noise Cancellation
  • Hohe Aufnahmequalität
  • Wireless Charging-Fähgikeit
  • IPX4 Wasserspritz-Schutz

Auf der Rückseite hat Sennheiser zu jedem, oben beschriebenen Icon/Punkt noch einen etwas ausführlicheren Text hinterlassen.

Verarbeitung

Natürlich ist das Ladecase von Sennheiser Doppel und gefühlt, teilweise sogar dreifach so gross wie das von Mitbewerbern. Dennoch bin ich nach wie vor ein grosser Fan der Art und Weise, wie Sennheiser das Ladecase gestaltet.

Mir gefällt der Stoffüberzug, die etwas speziellere Farbe dadurch und natürlich auch dessen Textur. Damit hebt sich Sennheiser von allen anderen Herstellern ab und der Stoffüberzug wirkt auch deutlich wertiger als so manch andere Lösungen.

Vorderseite des Ladecases
Vorderseite des Ladecases

In der dritten Ausgabe hat Sennheiser fleissig die Ecken geschliffen, das Ganze wirkt runder und geschmeidiger. Es ist nicht mehr ganz so lange, dafür etwas tiefer gebaut. Beim Gewicht sind es sieben Gramm Unterschied, somit kaum merkbar.

Was aber auffällt ist, dass Sennheiser den Ladeport und die kleine USB-LED auf der Vorderseite verfrachtet. Dafür ist der Kupplungs-Knopf verloren gegangen.

Diesen vermisse ich nicht, doch ich habe ca. zwei Wochen gebraucht, um mich daran zu gewöhnen, ohne dass ich jedes Mal das Case nochmals umkehren musste.

Die Kopfhörer selbst haben wiederum prominent das Sennheiser-Logo aufgedruckt. Dieses Mal aber in einer eher schlichteren Form. Durch die neue Form scheinen die Kopfhörer auch geschrumpft zu sein. Gewichtsmässig machen die beiden Generationen keinen Unterschied. Neben den vier unterschiedlichen Silikon-Ohrpassstücken liefert Sennheiser auch noch verschiedene Ohrfinnen mit. Damit sollen die Knubbels sich fester und besser an eure Ohren halten.

Dafür musst du dir einmalig ein wenig Zeit nehmen, aber dafür wird nicht nur der Halt besser, sondern auch der Ton kann sich damit besser entfalten.

Vergleich zur Vorgängerversion

Momentum True Wireless 3: Wasserdicht?

Nein und ja, die Kopfhörer sind Spritzwassergeschützt. IPX4 ist die genau Definition. Das heisst, ja, du kannst sie beim Sport verwenden, da machen sich die Ohrfinnen auch gut, durch den verbesserten Halt. Etwas Schwitzen macht den Kopfhörern nichts aus, auch der eine oder andere Regentropfen.

Sollte aber mehr Wasser mit ins Spiel kommen, solltest du diese schnellstmöglich in das Ladecase legen und dieses dann auch gut geschützt aufbewahren. Anders als die Kopfhörer ist das Ladecase nämlich nicht geschützt. Dies ist nicht schlimm, solltest du aber wissen.

Akku

Beim Akku gibt es nicht wirklich viel zu berichten, hier könnte ich genau das Gleiche schreiben, wie beim letzten Mal. Oder einfacher, ich verlinke euch den Beitrag, hier zum Nachlesen.

In kurz gesagt, der Akku hält angenehm lange, so habe ich erst gerade beim letzten Besuch bei meiner Mutter, auf dem fast kompletten Weg die Kopfhörer drin gehabt. Doch nicht nur, dass sie lange halten, ich konnte sie auch gut in den Ohren ertragen. Kein unangenehmes Druckgefühl, oder sonnst etwas Unpässliches.

Bluetooth und die Audiocodecs

Bei der Verbindung der Momentum True Wireless 3 Kopfhörern mit deinem Smartphone (oder anderen Bluetooth-fähigen Geräten), setzt Sennheiser auf Bluetooth, den 5.2 Standard. Bei den Codecs wiederum wird:

  • SBC
  • AAC
  • aptX

Und neu auch aptX adaptive unterstützt. Das passiert mithilfe eines Qualcomm SoCs, welches eine dynamische Kompressionsrate von 24 Bit / 48 KHz bietet, bei einer Datenrate zwischen 276 kbit/s und 420 kbit/s. Das alles passiert, dank dem System-on-a-chip automatisch ohne euer Zutun.

Grundlegend bin ich mit der Verbindung sehr zufrieden. Das ganze läuft stabil durch die komplette Wohnung nahtlos. Da habe ich mit anderen Kopfhörern weniger tolle Erfahrungen gemacht. Das erwarte ich aber auch, bei einem Kopfhörer in der Preisklasse.

Erste Kopplung der Momentum True Wireless 3 Kopfhörer

Oben habe ich beschrieben, dass Sennheiser den Kopplungs-Knopf weggelassen hat. Somit muss natürlich die erste Kopplung neu gestaltet werden. Das geschlossene Ladecase muss erst einmal für mindestens 30 Sekunden an den Strom. Anschliessend nimmst du die beiden Knubbels in Hand und steckst sie dir in die Ohren.

Anschliessend hältst du beide Touch-Oberflächen für drei Sekunden und wartest auf die Stimme, welche dir sagt, dass die Kopfhörer bereit sind für die Kopplung.

Wie wird gekoppelt
Wie wird gekoppelt

Steuerung der Sennheiser Momentum True Wireless 3

Du kommst von einem der beiden Vorgängermodelle? Dann wirst du schnell merken, dass die Touch-Bedienung grundlegend gleich ist, aber in spiegelverkehrt. Das benötigt aber keine wirkliche Umgewöhungs-Zeit, sollte es dir nicht passen, kannst du die Umstellungen direkt in der Sennheiser Smart Control App anpassen.

Da ich die Kopfhörer auch mal einzeln nutze und das nicht mal so wenig, habe ich die wichtigsten Funktionen auf beiden Seiten gleich eingestellt. Den Rest regle ich über die App. Du kannst aber auch grundlegend die Bedienung über Touch deaktivieren, wenn du das nicht haben möchtest.

In der App kannst du zwischen drei verschiedenen Transparenz-Modis und drei adaptiven Geräuschunterdrückungen wechseln.

Soundzonen anlegen

Du kannst in der Smart Control App auch Soundzonen einpflegen. Eine Soundzone ist ein vordefinierter Bereich, in dem automatisch einem gewissen Soundprofil angeht.

Sobald ich in die Nähe meines Büros komme, habe ich ein, für mich passendes Presset für klassische Musik aktiviert. Beim Verlassen des Büros wird dann wieder zurückgestellt. Beides kannst du in der jeweiligen Soundzone vorab definieren. Das ist, sofern du gewisse Orte mit einem, immer gleichbleibenden Profil nutzt natürlich praktisch.

Audio

Einleitend habe ich erwähnt, dass ich neugierig, aber vor allem auch nervös war. Da die Vorgänger meine absoluten Favoriten waren, war ich natürlich gespannt, wie der Hersteller weiter gekommen ist. Doch das wäre nicht nötig gewesen.

Der Ton ist ausgeglichen, alles klingt ausgewogen und das Soundbett ist wirklich sehr angenehm. Doch dann kommen die Einstellungsmöglichkeiten in der App mit dazu. Damit könnt ihr nochmals einiges herausholen.

Doch bevor du dich daran machst, mein Tipp, schau dir einmal den Sound Check an. Hier benötigt ihr ein gutes Ohr, doch das die einzelnen Unterschiede der Modis sind sehr spannend.

Das Noise Cancelling

Das Noise Cancelling ist sehr, sehr angenehm. Dieses ist irgendwie anders als vorher, nachdem ich das festgestellt hatte, habe ich mich ein wenig schlau gemacht und ja, Sennheiser hat, in der längeren Zeit zwischen dem letzten und dem heutigen Modell das ANC überarbeitet.

Beim Vorgänger war die aktive Geräuschunterdrückung toll, sie war einfach da. Doch beim Momentum True Wireless 3 setzt der Hersteller auf ein adaptives Noise Cancelling. Das heisst, die Technik achtet ständig auf die Umgebung und passt sich entsprechend an. Nach wie vor bekommt ihr ganz dezent etwas mit, dies aber sehr angenehm.

Zusätzlich hat Sennheiser dem Ganzen noch eine Anti Wind-Funktion spendiert, welche auch einen guten Job macht, so weit wie das möglich ist. Diese hab ich mehrfach auf dem Heimweg vom Büro genutzt.

Der Transparenzmodus

Nach wie vor hat Sennheiser beim Transparenzmodus einige Punkte offen, die sie optimieren könnten. Ja, ich höre meine Umgebung bei aktiviertem Transparenzmodus, aber das klingt nicht so angenehm, wie ich es von anderen Kopfhörern her gewohnt bin.

Hier ist das Grundrauschen hörbar, aber es stört nicht aktiv.


Technische Details

 Momentum True Wireless 3
Grösse der Ladebox78.6 x 45 x 35 mm
Gewicht Ladebox78 g
Gewicht Kopfhörer6 g
Lautsprechertyp7 mm, TrueResponse™
CodecsSBC, aptX, pptx Latenzverringerung, AAC
Unterstützte ProfileA2DP, AVRCP, HSP, HFP
ANC UnterstützungJa
Bluetooth5.2
AkkuBis zu sieben Stunden – mit Box bis 28 Stunden
Akku Details850-950 mAh
77 mAh
Akku Laufzeit7 Stunden (Kopfhörer)
28 Stunden (mit Ladecase)
Ladezeit1.5 Stunden für eine komplette Ladung
Mikrofone3 Mikrofone
WasserdichtIPX4

Fazit zum Sennheiser Momentum True Wireless 3

Die neuen Sennheiser Momentum True Wireless 3 Kopfhörer können fast auf der ganzen Linie überzeugen. Sennheiser hat am ANC geschraubt, Sennheiser hat ein tolles, neues Klangerlebnis für meine Ohren geschaffen und ich kann sie nur auf dem Bett, am Abend beim Video schauen nicht nutzen. Hier setzte ich lieber auf die schmalen von Huawei, oder noch lieber auf meine Samsung Bohnen.

Im Gegensatz zur letzten Version kann Sennheiser die kleinen Fehler noch via Software-Update ausbügeln. Am meisten habe ich mich aber gefreut, dass ich nun endlich beide Kopfhörer separat einsetzten kann.

Das neue kompakte Design
Das neue kompakte Design

Vor allem aber hat sich Sennheiser beim Preis den Mitbewerbern etwas angeglichen. Waren die Vorgänger preislich in einer eher gehobeneren Stufe zu finden, gibt es die 3er ab CHF 250.- (UVP) zu kaufen. Wenn du die Augen etwas offen hältst, dann kannst du auch schon Angebote ab CHF 195.- finden.

*Eventuelle Kauflinks können Spuren von Affiliate enthalten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top