Home Testberichte Konsolen Microsoft Die XBox One S hat mich erreicht – ein Testbericht
Die XBox One S hat mich erreicht – ein Testbericht

Die XBox One S hat mich erreicht – ein Testbericht

3

Der langjährige Leser hier im Blog mag vielleicht noch erreichen. Damals Anfangs 2012 hat mich Microsoft zu einem Gelegenheits-Gamer mutieren lassen. Als «noch» nicht Gamer, wie ich das damals so schön betitelt hatte, hat mich die XBox nach und nach dazu gebracht immer wiedermal diese an zu schmeissen und mich mit einem Spiel zu versuchen.
Das was bei mir vor allem gezogen hat waren drei Titel: Fable the Journey, MUD und natürlich Forza Horizon (später dann noch Forza Horizon 2).
MUD und Forza Horizon 2 spiele ich auch heute meist noch ein wenig, wenn ich die Konsole einschalte um etwas ab zu schalten.

XBox One S

Den Schritt auf die XBox One habe ich ausgelassen. Hier im Pokipsie Network hat sich der Jan und Sigiman eine gekauft. Fortan haben sich die beiden um die Spiele-Reivews für die Plattform gekümmert.
Im letzen Jahr haben wir im #GeekTalk Podcast eine zusätzliche Spiele-Kategorie eingeführt. Jeweils am Monatsende unterhalten wir uns über die Neuigkeiten der Gaming-Welt und in der Folge die zur Monatsmitte kommt besprechen wir die aktuellen Spiele die während des Monats erschienen sind. Hier zwei Beispiele dazu:

Darin habe ich gegen Ende des Jahres mehrfach über die XBox One S gesprochen und «dezente» Signale in Richtung Wallisellen gesendet.

XBox One S - sigiman und Swissky
XBox One S – sigiman und Swissky

Vor einigen Wochen wurde ich und der Sigiman von Microsoft Schweiz an die Mansworld eingeladen. Da hat sich der Christoph Glaus und sein Team ein sehr gemütliches und ruhiges Wohnzimmer eingerichtet.
Wie ihr auf dem Bild oben sehen könnt, hat sich der Roger und Kevin (Swissky) da duelliert. Nochmals ein Kompliment an das Wohnzimmer von Microsoft Schweiz und ein Dankeschön für den gemütlichen Abend den wir da verbringen durften.
Doch kommen wir zurück zum eigentlich Grund dieses Posts. Seit kurzem kann ich zu Hause auch üben, damit ich bei einem nächsten Event auch gegen den Sigiman antreten kann. Besten Dank an Microsoft Schweiz für die hübsche weisse Box.


Lieferumfang

  • XBox One S
  • Strom Kabel
  • HDMI Kabel
  • Controller
  • 2 AA-Batterien
  • Bedienungsanleitung
  • 14 Tage Live-Gold Mitgliedschaft
XBox One S Lieferumfang
XBox One S Lieferumfang

Verpackung

Nach der doch etwas ausgedehnteren Einleitung packen wir zusammen die XBox One S aus.

Mir war damals die XBox One ein bisschen zu gross von ihrem Umfang. Da bin ich natürlich froh, ist die One S deutlich kompakter gebaut. Laut Microsoft selber sind das 40 % um die die Konsole geschrumpft ist. Doch nicht nur geschrumpft ist sie, auch das Netzteil, welches bei meiner 360 und auch bei der grossen XBox One noch separat verbaut war ist in der Konsole verschwunden. Der Optik eines jeden Gaming-/Wohnzimmers dient das natürlich sehr. Denn egal ob hinter, unter oder neben dem Fernseher es steht jetzt nur noch die Konsole da und keine zusätzlichen grossen Platzverschwender. Der Nachteil ist dabei natürlich, dass bei einem Problem mit dem Netzteil die komplette Konsole eingesandt werden muss.

Was etwas unschön ist, die Kinect scheint langsam aber sicher aus zu streben. Es gibt/gab zu der XBox One noch eine, doch bei der One S ist die nicht mehr wirklich vor gesehen. Natürlich kann man, wenn man möchte diese mit Hilfe eines Adapters auch and der kleinen Konsole anbringen. Doch wenn der Weg dahin schon etwas umständlicher ist, denke ich, wird die Kinect über kurz oder lang aussterben. Wenn wir in die hoffentlich Nahe Zukunft blicken, lässt die Hololens natürlich hoffen.

Bitte, die Verpackung nicht euren Babys übergeben
Bitte, die Verpackung nicht euren Babys übergeben

Kleiner Tipp, den Microsoft – ziemlich sicher wegen den lustigen Menschen in den Staaten – auch gut sichtbar auf die Verpackung hat drucken lassen. Wenn ihr ein Baby habt, solltet ihr diesem die Verpackung nicht in die Hände drücken.
Witzig finde ich, dass sie diese Warnung beim Verpackungsmaterial des Controllers aufgedruckt haben und nicht bei dem von der XBox One selber. Ich selber darf drei Mädels mein eigen nennen, aber einen solch kleinen Kopf, dass er in den Controller Pack passt, hat keine der drei gehabt.


Verarbeitung

Das Design der Box ist schlicht kantig und auch zeitlos. Ausgeliefert wird sie in weisser Farbe. Die linke Seite der Oberfläche ist flach gehalten, die zweite hälfte (rechts) ist grob und regelmässig gelöchert. Das gleiche Spiel findet an der Front statt. Links flach und rechts in einem regelmässigen Muster gelöchert, hier aber in feineren Löchern. Zusätzlich wird aber die Linke Hälfte durch einen waagrechten, schwarzen Balken (ca. 5 mm) unterbrochen. In diesem Schlitz drin findet ihr das 4K fähige Blu-Ray Laufwerk. Des weiteren findet ihr an der Front unten, im schwarzen Fuss-Sockel, links einen USB Port. In dem selben, auf der rechten Seite ist noch ein Knopf für das Verknüpfen mit Zubehör-Produkten und daneben ist gleich der der IR-Sensor.
Oben im weissen Bereich ist auf der gleichen höhe wie der schwarze Schlitz ein Knopf fürs Öffnen vom Laufwerk und ganz zur rechten Seite der An- und Ausschalt-Knopf.

Der Start- / Ausschalt-Knopf
Der Start- / Ausschalt-Knopf

Auf der linken, wie auch der rechten Seite findet ihr jeweils gar nichts, bis eben doch, einer kleinen, versteckten «Funktion».
Microsoft bewirbt die XBox One S als die einzige Konsole mit 4-K-Blu-Ray, 4K-Videostreaming und HDR. Klingt gut, bedingt aber auch einen entsprechenden Fernseher oder Beamer. Damit wir in der Zukunft auch das vollständige Vergnügen damit haben, muss eine neue Wiedergabequelle her. Mal schauen was genau wir uns da alles anschauen und/oder wo wir landen werden.

Die Rückseite ist genauso schlicht wie die ganze Konsole. Neben den Lochoptik, am oberen Rand, findet ihr unten die ganzen restlichen Anschlüsse. Begonnen auf der linken Seite mit dem Storm-Port, dann der HDMI Out, HDMI In, zwei mal USB, den IR Out, S/PDIF, Ethernet sowie ein Loch für die den Kensington-Schutz.

Generell ist zu sagen, dass die Box sehr sauber und stabil verarbeitet ist. Das weisse Kunststoff-Material fühlt sich sehr gut an und im direkten Vergleich zu der grossen ist die Farbe natürlich deutlich weniger heikel wenn es um Staubansammlungen geht. Auch hat Microsoft bei der kleinen darauf verzichtet, auf Klavierlack zu setzen. Der linke teil ist in einem Matten weiss gehalten. Das schaut in punkto Fingerabdrücke und natürlich auch Mikro-Kratzern auf die Dauer schon mal deutlich besser aus.

Je nachdem wo und wie ihr Platz habt, könnt ihr die XBox One im Flachen Modus aber auch hochkant nutzen. Wenn ihr das zweite bevorzugt, dann müsst ihr einzige den mitgelieferten Standfuss montieren und schon ist die Box ready. Schön, dass dieser beiliegt und man ihn nicht extra dazu kaufen muss.
Ja, ich komm aus der Apple Welt, da sind solche Zusätzlichen Gimmicks meist mit deutlichen Aufpreisen zu haben.

Die XBox One S von oben
Die XBox One S von oben

Wer sich wundert warum die Box von allen Seiten mit dieser Lock-Opitk umgeben ist. Das lässt sich leicht erklären, der verbaute Prozessor bringt ja doch ein wenig Wärme mit sich, wenn ihr ein Spiel spielt oder ein 4K Medium wiedergebt. Auch das in der Konsole verbaute Netzteil braucht natürlich eine Möglichkeit die überschüssige Wärme wieder los zu werden.


Der Controller

Nich nicht bei der Konsolen-Farbe hat Microsoft auf ein schönes weiss gewechselt. Auch der beigelegte Controller liegt in der gleichen Farbe bei. Wo bei der Konsole die neue Farbe ein Segen ist – wie schon oben beschrieben nicht nur des Staubes wegen – ist der neue Controller natürlich schon eher heikler. Das Essen während des Spielens solltet ihr sowieso unterlassen. Jetzt, bei den weissen Controllern werdet ihr das ganz schnell lernen. Auch kann ich mir gut vorstellen dass, wenn ihr schwitzige Hände habt, ihr das über kurz oder lang auch sehen werdet.
Die Tastenbelegung sowie die Abstände zwischen diesen sind aber gleich geblieben.

Die Rückseite vom Controller ist nun leicht rauher als bei den Vorgängern. Damit liegt er aber besser in den Händen. Wie immer bei neuem ist das zu Beginn etwas irritierend, doch schon nach ein paar Spiel-Stunden fällt das nicht mehr als störend auf, im Gegenteil.

Ganz neu ist die Verbindungtechnik welche Microsoft den neuen Controllern von der One S gegönnt hat. Diese verbinden sich nicht mehr über WLAN mit eurer Konsole, sondern über Bluetooth. Die Entfernung zwischen Spieler und Konsole soll damit auch deutlich an Reichweite gewonnen haben. Das kann ich aus Mangel an Vorgänger-Modell aber nicht bestätigen.
Das Beste an der Verbindung über Bluetooth, der Controller lässt sich damit nicht nur mit der Konsole verbinden sondern auch mit eurem Rechner (egal ob Windows oder macOS). Bei den älteren Modellen musste man da ja jeweils noch etwas tricksen – dazu findet ihr hier im Blog eine Anleitung.


Grafik

Den Bereich werde ich nächstens hier im Blog Post noch ergänzen. Um nämlich die volle Grafik-Power auch sichten zu können benötigen wir erst noch einen neuen Fernseher/Beamer. Da ich aber schon mehrfach eine aktuelle XBox an einem dazu passenden Fernseher gesehen hab, kann ich hier schon bestätigen, dass das richtig spass macht.
Gleich vorneweg, den 4K Support bleibt aber einzig dem Video-Output vor enthalten.

Die XBox One S
Die XBox One S

Wenn ihr auf der Suche nach aktuellen Spiele-Titel auf der XBox One seid. Hier im Blog testen wir natürlich auch die Spiele für euch. Wie einleitend schon erwähnt bin ich ein absoluter Forza Horizon-Fan.
Ich mochte es schon, dass man in der zweiten Version deutlich mehr über die Strasse hinaus fahren konnte. Im Forza Horizon 3 ist das nochmals deutlich aufgebohrter. An sehr vielen stellen lässt es dich über die Strasse hinaus, quer durch die Wälder und gar Bäche fahren. Extrem cool ist es, im Süden wenn ihr am Strand entlang fährt und das Meer ein wenig streift. Da spritzt das Wasser hoch und ihr bekommt einen ziemlich realistischen «keinen Blick» mehr nach aussen. Hier wünsche ich mir für ein nächstes Update einen Scheibenwischer.
Aber mehr zu dem Spiel gibt es sicherlich bald schon in unserer Spiele Abteilung, denn das Forza Horizon 3 lag meinem Paket bei.

Dank meinen Smart Home Produkten habe ich auch einen kleinen Überblick über den Stromverbrauch meiner Gerätschaften.
Die XBox One hat es auf einen durchschnittlichen Wert von 51.3 Watt gebracht. Bei Volllast, zum Beispiel beim Spielen oder 4K Blu-Ray schauen, kam ich dann aber schon auch mal auf bis zu 79.3 Watt.


Technische Details

  • Grösse: 233 x 304 x 70 mm
  • Gewicht: 2.9 kg
  • Speicherkapazität: 500 GB / 1 TB oder 2 TB
  • CPU: 1.75 GHz Octa-Core AMD CPU
  • RAM: 8 GB
  • Grafik: Integrierte AMD Grafikkarte
  • Zubehör: im Paket 1 Game Controller

Erstes Fazit

Was mir an der Xbox One sehr gut gefällt ist ihre Abwärtskompatibilität zu spielen von der XBox 360. So kann ich zum Beispiel Forza Horizon und Forza Horizon 2 auch weiterhin auf der neuen Konsole spielen. Eine vollständige Liste der Kompatiblen Spiele findet ihr hier direkt bei Microsoft. Dazu kommt natürlich, der gerade erst in der letzten Woche – zumindest aktuell für Insider – vorgestellte XBox Game Pass. Für alle die nicht XBox Insider sind, lest im Beitrag nach, ab wann ihr auch davon profitieren könnt.

Was ich mir unbedingt noch genauer anschauen muss, ist der XBox Elite Wireless Controller. Zu diesem haben wir hier auch im Blog eine Anleitung wie ihr ihn mit einem Computer auf macOS oder Windows Basis verbinden könnt. Auch möchte ich mich in nächster Zeit etwas mehr mit Play Anywhere beschäftigen, dazu aber bald mal mehr hier im Blog.

Microsoft XBox One S Testbericht
Microsoft XBox One S Testbericht

Ihr möchtet euch auch eine XBox One kaufen? Dann hab ich euch hier einen kleinen Tipp. Wie schon in den Spiele-Folgen vom #GeekTalk Podcast immer wieder erwähnt. Haltet Ausblick in Richtung Bundles. Diese gibt es überall im Handel und je nachdem was gerade für ein Spiel aktuell ist/neu startet bekommt ihr die Konsole damit zu einem sehr attraktiven Preis. Ein gutes Verkaufsargument gegen über den CFO's einer jeder Familie, die XBox kann ja noch vieles mehr als nur spielen. Mit dieser bekommt ihr auch einen Blu-Ray-Player und die Dame des Hauses hat ja sicherlich auch Freude daran, wenn sie ihren Lieblingsschauspieler bald schon schärfer im Heimischen Kino anhimmeln kann.


Wie gehts weiter?

Für mich ganz klar, mit der Spiele-Konsole sind wir nun in der aktuellen Welt angelangt. Wir schauen seit mehr als 10 Jahren kein normales langweiliges Fernsehen mehr, wenn wir einen Film schauen ist das über die Apple TV in der vierten Generation.
Diese kann vieles was wir brauchen, hat eine Netflix App, über Plex kann ich meine ganzen digitalisierten Filme aus dem Netzwerk wiedergeben und ich habe einen direkten Zugriff auf meine ganzen Bilder aus der iCloud. Doch unverständlicher Weise gibt sie maximal ein 1080p HD (Full HD) Signal an der angeschlossen Fernseher, Beamer oder Display weiter.
Den Weg direkt über die XBox werde ich in den nächsten Wochen und Monaten fleissig ausprobieren. Kann ich doch über den Microsoft eigenen App Store auch eine Netflix App und den Plex-Client installieren.

Der nächste Schritt werden sicherlich Tests von einem aktuellen Fernsehapparat und/oder einem neuen Beamer sein. Den unser aktueller Beamer bringt auch nur Full-HD an die Wand.

Die Box mit dem Controller
Die Box mit dem Controller

Wenn ihr wie ich eine XBox 360 habt/hattet und gerne eine aktuelle Konsole besitzen möchtet, dann schaut euch die One S unbedingt genauer an. Damit hat ihr das aktuellste Modell und seid wieder für viele Jahre gut besetzt.
Sicherlich habt ihr auch schon von der XBox Scorpio gehört. Das ist der nächste, grosse Schritt bei Microsoft im Bereich der Spielekonsole. Diese wird aktuellen Gerüchten zufolge gegen Ende des Jahres ausgeliefert. Lohnt es sich jetzt nicht auf die zu warten? Ich würde sagen, wenn ihr nicht zu den Hardcore Gamern gehört dann eher nicht. Denn zum einen könnte ich mir vorstellen, dass die Box in den ersten Monaten wieder stark vergriffen sein wird. Und evtl. werden wir hier in der Schweiz auch wieder das nachsehen haben und eh nicht gleich bim Start mit dabei sein. Dazu kommt, dass die Scorpio ein grosser Schritt sein wird im Bereich der XBox-Konsolen. Das wird sich dann sicherlich auch deutlich auf den Preis auswirken.
Wenn ihr Hardcore Gamer seid, dann habt ihr aber auch sicherlich vorher schon auf die XBox One gewechselt und seid nicht noch auf der 360 unterwegs. Einen direkten Vergleich der beiden Boxen habe ich nicht gemacht, ich denke aber nicht, dass sich hier ein Update lohnt – entschuldigt Microsoft :)

Somit meine Empfehlung; wenn ihr aktuell eine neue XBox kaufen möchtet, dann unbedingt die One S!

 

Martin @pokipsie Rechsteiner

Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt LEGO, Cloud, Coaching

Comment(3)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.