Die Rückseite vom iPad Air

iPad Air 2022 – Erster Blick aufs neue Air mit dem M1-Chip

Mit dem iPad Air in der fünften Generation kommt das erste Mal ein iPad der Kategorie in mein Büro. Bis anhin hat mein iPad-Leben aus dem Original iPad (hier ein aktueller Testbericht dazu) oder den iPad Pro Modellen (hier findet ihr mein Test zum 2018er und zum 2021er Modell) bestanden. Wie ich, vor kurzem im #GeekTalk Podcast schon erklärt hatte, hatte ich nie wirklich den need, mir ein iPad Air zu kaufen. Nun, mit der fünften Generation hat mir Apple die Möglichkeit verschafft, mich mal etwas genauer mit dem iPad Air zu beschäftigen. 

Beste Preis-Leistung bei iPads?

KategorieHerstellerSoftware Version
TabletAppleiOS 15.4

Doch das iPad Air in blauer Farbe ist nicht das einzig, was mir Apple hat zukommen lassen. 
Dazu passend in der kleineren Grösse hat mir der iPhone-Hersteller auch noch den Apple Pencil (der 2. Generation), das Magic Keyboard und die eigene Hülle, das Apple Smart Folio, mit ins Paket gelegt. 
Ich freue mich über die nächste Zeit, mit dem (für mich) neuen iPad und dem dazugehörigen Zubehör rumzuspielen. 

Zu den Zubehör-Produkten schreibe ich ein anderes Mal etwas mehr hier im Blog, bleibt also dran. 

Das neue iPad Air und sein Zubehör
Das neue iPad Air und sein Zubehör

Nicht wundern, wenn ihr oben beim Magic Keyboard oder dem Apple Pencil auf einem Testbericht im Kontext des iPad Pro landet. Diese beiden Gadgets habe ich schon länger in Nutzung und möchte auf beide auf keinen Fall mehr verzichten müssen. 

In der oben verlinkten #GeekTalk Podcast Episode habe ich davon gesprochen, dass ich ein iPad Air Neuling bin, aber sehr gespannt auf den Test des kompakteren und einfacheren Tablets bin, vor allem im Zusammenhang mit dem Apple M1 Prozessor. 

Was ihr hier nicht bekommt, sind vergleiche zu Vorgängermodelle. Wer ein wenig mitdenkt, kann sich sicherlich vorstellen, warum das nicht passiert, genau ich habe keines der vierten Generation und war bis anhin auch gut so. 


Lieferumfang

  • iPad Air
  • Strom-Adapter
  • USB-C- auf USB-C-Kabel
  • Bedienungsanleitung 
Der Lieferumfang
Der Lieferumfang

Verpackung

Zu der Verpackung vom neuen iPad Air gibt es nicht viel mehr zu sagen, als das, was ich schon bei all den anderen iPads Testberichten hier im Blog geschrieben habe. 

Die Verpackung vom neuen iPad Air
Die Verpackung vom neuen iPad Air

Die Verpackung ist einfach gehalten, kompakt ausgefallen und beinhaltet alles, was man zum Start gebrauchen kann. Der schmale Strom-Adapter mit dem USB-C-Port und das USB-C- auf USB-C-Kabel fürs Aufladen direkt am Adapter und/oder an eurem Computer. 

Verarbeitung

Farben sind schön, Farben helfen einem sich von der Masse abzuheben. Doch nicht immer trifft der Hersteller auch den genauen Farbton, welchen man mag. Neben Violett zähle ich Blau zu meinen Lieblingsfarben. Als ich gelesen habe, dass ich ein blaues iPad Air erhalten werde, war ich natürlich doppelt so gespannt darauf. 

Das neue iPad Air in Blau
Das neue iPad Air in Blau

Das Metall-Schimmernde Blau vom neuen iPad Air hat mir auf Anhieb gefallen, das ist schon einmal ein gutes Zeichen. Auch wenn ich, die meiste Zeit, nur seitlich etwas von der Farbe mitbekomme ist die Farbe dennoch wichtig, so finde ich. 

Mit dem aktuellen iPad Design, welches Apple bei den iPad Pro's und auch beim iPad Air fährt, gibt es nichts zu meckern. Schon der Weg beim iPhone, zurück auf das eher kantige und abgerundete Design. 
Wie ihr hier im Blog sicherlich schon das eine oder andere Mal gelesen habt, gefällt mir das Design der Pro iPads und somit natürlich auch das vom neuen iPad Air. 

Eine grössere Umstellung, für mich, wird sicherlich die, im Ein-/Ausschalt-Knopf integrierte Touch ID. Mit meinem aktuellen iPhone 13 und meinen iPad Pro's habe ich mich schon sehr stark an die Vorteile von Face ID gewöhnt. Ich weiss, es gibt noch viele Fans von Touch ID da draussen, ich war ja selber einer über die ganzen Jahre. Doch, wer sich einmal an Face ID gewöhnt hat, möchte nichts anderes mehr einsetzen. 
Ich merke es jedes Mal, wenn ich meinen Arm wieder anheben muss, um eine neue App zu installieren. 

Touch ID im Ein-/Ausschaltknopf
Touch ID im Ein-/Ausschalt-Knopf

Gut, jetzt beim alles neu installieren kommt die Touch ID natürlich auch sehr viel zum Zuge, das wird sich später in der Nutzung auch wieder etwas legen. 

Das positive, Touch ID im iPad Air ist super schnell und genau. So macht die Nutzung Spass. 

Display

Auch beim Display vom neuen iPad Air gibt es nichts zu meckern. Bei der Technologie setzt Apple auf ein Liquid Retina IPS LCD. Kein XDR mit mini-LED, wie beim iPad Pro vom letzten Jahr. Dennoch bekommt ihr mit der Auflösung von 2'360 x 1'640 Pixeln einiges zu sehen.
Sind wir doch ehrlich, viele Tablets Nutzer benötigen ihres für einfache Aufgaben, Filme und Serien schauen, etwas surfen und zwischendurch ein bisschen Mails schreiben etc.

Ich nehme an, dass auch beim Spielen das iPad einem viel Freude bereiten wird. Das werde ich natürlich in den nächsten Wochen und Monaten auch, das eine oder andere Mal ausprobieren, sofern es die Zeit zulässt. 

Prozessor

Das iPad Air der fünften Generation hat einen gewaltigen Schritt gemacht. Nun gibt es auch die mittlere iPad-Kategorie mit dem extrem performanten und stromfreundlichen M1 Prozessor aus dem Hause Apple. Damit kommt ein weiteres Gerät in den Genuss, der neuen Apple Plattform auf dessen Basis in Zukunft wir noch sehr viel Spannendes sehen werden. 

Mit dem M1 Prozessor ist jetzt auch das iPad Air in der Lage, ohne gross zu keuchen, eure Video-Schnitte in Windeseile umzusetzen und diese anschliessend auch zu exportieren. Doch nicht nur da werdet ihr von der neuen, gewaltigen Prozessor-Leistung profitieren. 
Wenn ihr gerne und viel Spiele auf dem iPad spielt, werdet ihr davon auch erheblich profitieren können. Mittlerweile, wo auch schon diverse Titel für den neuen Prozessor und die Metal-API angepasst worden sind. 

Akku

Gespannt bin ich auf die Akku-Leistung vom dünnen iPad Air. 
Apple selbst beschreibt die Leistung vom iPad Air mit «Und mit der Batterie für den ganzen Tag bleibst du immer kreativ, egal wo du gerade bist». 

Dies ist natürlich abhängig von dem, was ihr mit dem iPad unternehmt und ob es im WLAN, ohne Netz oder im LTE / 5G-Netz genutzt wird. 

Kamera

Auch bei der Kamera hat sich etwas getan, so findet ihr an der Rückseite wie auch auf der Front eine 12 mp Kamera integriert. Die Frontkamera kommt auch mit der Apple Center Stage Funktion ausgeliefert. 

Dabei handelt es sich um eine Software-Funktion in Apples Betriebssystem. Somit gleich vorneweg, die funktioniert nicht nur mit der Apple Kamera App, FaceTime und anderen Apple Diensten, grundlegend kann sich ein jeder App-Entwickler an der Funktion bedienen. 

Das Kameramodul auf der Rückseite
Das Kameramodul auf der Rückseite

Center Stage behält, in einfach gesagt, immer die Person vor der Kamera-Linse im Fokus. Somit solltet ihr immer in der Bildmitte angezeigt werden. Das gilt natürlich auch dann, wenn ihr euch seitlich oder nach oben und unten bewegt. 
Bis zu einem gewissen Teilbereich «verfolgt» die Kamera euch dann und ihr könnt euch, bei Konferenzen, Schulungen, Workshops oder auch nur beim FaceTime telefonieren freier bewegen, ohne, dass ihr Angst haben müsst, dass ihr aus dem Bild fällt. 

Die Frontkamera gleicht sich somit der vom iPad Pro an und ihr könnt mit beiden gleich gute Ergebnisse erzielen. Anders schaut es auf der Rückseite aus, hier muss der Test zeigen, wie sich das im Alltag auswirkt. 

Audio

Thema Audio, ist bei mir immer eine Nebensache. Wenn ich Musik oder Podcaste geniesse, ist es, wie wenn ich einen Film schaue. Meistens mache ich das mit einem Kopfhörer. Zeitweise nutze ich dafür auch Streaming Möglichkeiten auf Bluetooth oder AirPlay 2-Lautsprecher

Der neue USB-C-Port
Der neue USB-C-Port

Solltet ihr aber lieber den direkten Sound, am Tablet nutzen wollen, dann wird es euch sicherlich nicht verwundern, dass im iPad Air tolle, Stereo-Lautsprecher verbaut sind. Darüber könnt ihr richtig gut Musik geniessen oder einen Film schauen. 

Ich werde in meinen Tests sicherlich das eine oder andere Video damit schneiden. Langsam aber sicher muss ich meine Haltung zu Smartphone oder Tablet Lautsprecher überdenken. 

iPad Air Zubehör

Wenn ihr auf der Suche nach praktischem iPad Air Zubehör seid, dann schaut doch einmal hier im Blog, oder im unten eingebundenen Video vorbei. 


Technische Details

 Einheiten
Grösse247.6 x 178.5 x 6.1 mm
Gewicht461 g (Wi-Fi)
462 g (5G)
Speicher64GB
256GB
Display10.9*
Display-TypLiquid Retina IPS LCD
Auflösung2'360 x 1'640 Pixel
264 ppi
CPUApple M1
RAM8 GB
Kamera12 MPf/1.8, (Weitwinkel)
FaceTime Kamera12 MP, f/2.4, 122˚ (Ultraweitwinkel)
LautsprecherStereolautsprecher
Mikrofone2
WLANWi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac/6
Bluetooth5.0, A2DP, EDR
Akku-
SIMNano-SIM
eSIM
Biometrische SensorenFingerprint
SensorenGyrosensor
Beschleunigungs­sensor
Barometer
Umgebungs­licht­sensor
FarbeSpace Grau
Rosé
Violett
Blau
Polarstern

Vorläufiges Fazit zum iPad Air

Die Verarbeitung ist, wie bei Apple typisch, Top! Hier gibt es nichts zu rütteln. Ab CHF 649.- bekommt ihr ein schlankes, ein schnelles, ein wirklich schnelles iPad mit einem kompakten Formfaktor. 
Dieses hat «nur» 64 GB Speicher verbaut, das kann aber, je nach Nutzung auch ohne Probleme reichen. Für CHF 10.- bekommt ihr eure Fotos und die überschüssigen Dateien in die iCloud verbannt und habt sie somit, auch dank dem 5G Modul von überall griffbereit. 

Natürlich ist die Cloud nicht für jedermann, hierfür habe ich mir kleine SSD-Speicher zugelegt oder einen speziellen USB-Stick*. Diesen Stick hatte ich eigentlich für das Nova 9 gekauft, womit meine Tochter ihre Videos schnell auf ihr iPad 9 transferieren kann. Funktioniert aber natürlich auch fürs schnelle Backup machen und / oder in den Ferien, um Platz zu schaffen. 

Magic Keyboard am iPad Air
Magic Keyboard am iPad Air

Ich freue mich schon auf die Zeit mit dem iPad Air und bin gespannt, wie sich das in meinen täglichen Workflow integrieren wird. 
In zwei, drei Monaten werde ich euch hier im Blog meinen ausführlichen Testbericht liefern. Auch bekommt ihr bald schon einen Beitrag mit spannendem Zubehör-Produkten fürs iPad Air geliefert. 

*Eventuelle Kauflinks können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top