Home Testberichte Hausautomation Pebblebee Stone Testbericht
Pebblebee Stone Testbericht

Pebblebee Stone Testbericht

0

Crowdfunding und Smarthome – damit hätten wir bereits 2 der 3 Top-Technik-Bingo Wörter des Jahres zusammen. Viele Projekte rund um das hoffentlich intelligente Heim balgen sich auf Crowdfunding Plattformen um Investoren. Der «Stone» hat diese Geschichte bereits hinter sich und wird seit Dezember 2015 an die Unterstützer tatsächlich ausgeliefert.

Pebblebee Stone

Der Name des Produkts ist auch für das Design massgeblich – der «Stone» der Firma Pebblebee ist ungefähr so groß wie das vordere Gelenk eines Fingers und soll viele Aufgaben in einem kleinen Gerät vereinigen. Auch optisch ist das Produkt an reale Steine angelehnt – es ist in Weiss, Grau und Schwarz verfügbar – und integriert sich dementsprechend sehr unauffällig in jede Situation. Letzten Endes handelt es sich um einen smarten Button, der das Finanzierungsziel von 30.000 Dollar auf Indiegogo um das dreifache übertraf.

Ein Button für das Smarthome
Ein Button für das Smarthome

Die Konfiguration des Knopfs erfolgt über eine App auf dem Smartphone, sie wird für iOS und Android angeboten. Der Stone kann zwischen zwei Betätigungen unterscheiden, dementsprechend können je Button auch zwei Aktionen definiert werden. Die Unterscheidung liegt hier bei Drücken und Drücken und halten. In der App werden die Rezepte definiert – und hier gibt es jede Menge Auswahl. Ihr könnt Fotos aus der Ferne auslösen, Alarme an diverse Systeme senden, Nachrichten inkl. GPS Location versenden oder Anrufe tätigen. Soweit so gut, diese Funktion bieten viele Geräte anderer Hersteller auch – wo liegen also die Vorteile des Systems von Pebbleblee?

Erweiterte Funktionen
Erweiterte Funktionen

Die klare Antwort hier ist: IFTTT. Nicht nur die vordefinierten Funktionen des Herstellers können auf den Knopf programmiert werden, vielmehr steht die Plattform auch in der beliebten kostenloses Automatisierungslösung IFTTT zur Verfügung. So erweitert sich die Funktionalität dramatisch und sehr viele Smarthome Anwendungen können gesteuert werden. Beispielsweise Hue Lampen, Thermostate oder smarte Boxen. Stichwort Thermostat – der Stone besitzt auch ein integriertes Thermometer.

So könnt ihr Aktionen abhängig von der Aussentemperatur auslösen. Zusätzlich misst das Gerät auch die Entfernung zu eurem Smartphone, so kann es zusätzlich als Diebstahlssicherung des Schlüssels oder der Gelbörse eingesetzt werden. Zum Schutz des Geräts gibt es Silikonhüllen, dank Schlüsselring kann er bequem überall befestigt werden.

IFTTT Integration
IFTTT Integration

Der «Pebblebee Stone» ist ein intelligenter, kleiner, schön gestalteter Smart-Button der vor allem durch die tiefe Integration in diverse Services – unter anderem auch IFTTT – punkten kann. Die Crowdfunding Phase ist lange abgeschlossen, sodass ihr das Gerät bei Interesse direkt über die Webseite beziehen könnt. In meinem Test klappte alles wirklich gut, insofern finde ich das Preis/Leistungs-Verhältnis des Produkts mehr als angemessen. Ein Stone kostet aktuell 30$, 3 hingegen 70$ und 6 stones gibt es für 120$.

 

Jan Gruber Podcaster, Blogger, Gamer, Switcher, Sportler - Unser Geek aus Wien

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.