Home Testberichte Hausautomation D-Link Connected Home – was ihr damit machen könnt
D-Link Connected Home – was ihr damit machen könnt

D-Link Connected Home – was ihr damit machen könnt

0

Wie fast kein anderer Hersteller hat D-Link in den letzten Jahren fleißig an der Zukunft des vernetzten Hauses gearbeitet. Während dem andere Hersteller noch daran arbeiteten ihre IP-Kameras mit einer eigenen Cloud zu versehen, hat der Asiatische Hersteller da schon einen weitsichtigeren Plan gehabt.

Nicht nur die Kameras, auch die NAS-Systeme und ihre eigenen Router haben sie in die kleine Cloud eingebunden. Somit ein stimmiges Gesamtkonzept gebastelt, was mich seit Jahren überzeugt.

PS: unten findet ihr die direkten Links zu den einzelnen Testberichten der genannten Gadgets.

D-Link Connected Home – was ihr damit machen könnt

Mit den hier im Beitrag vorgestellten neusten Produkten treibt D-Link ihr Portfolio weiter voran.

Für alle unter euch, die die #gt5614 Podcast Folge zu D-Link und Connected Home noch nicht angehört haben, empfehle ich da mal rein zu hören.

Mit dem DCH (D-Link Connected Home) könnt ihr beliebige Gegenstände in eurer Umgebung ansteuern. Der grosse Vorteil zu anderen Systemen ist, dass durch die eigene mydlink Cloud ihr auch einfach ohne grossen Aufwand noch zum Beispiel ein Ferienhäuschen, oder die Garage im Nebengebäude einfach einbinden könnt.

Gestartet hat alles im letzten Jahr mit dem DCH-M225. Einem kleinen Stecker über den ihr eure alten Musik-Anlagen in euer Netzwerk einbinden könnt und anschliessend nicht nur via AirPlay, sondern für die Androiden und Windows Phone Nutzer unter euch auch via DLNA ansteuern könnt.
Somit könnt ihr gute Technik aus den alten Jahren auch noch im heutigen Setup nutzen ohne gleich mehr oder weniger teure AirPlay/DLNA-Streaming Gadgets zu kaufen.
Dazu kam mit der DCS-935L, eine IP Kamera mit der ihr euer zu Hause im Blick behalten könnt egal wo ihr euch gerade befindet.
Erweitern könnt ihr das ganze mit einem Smart Plug – einfach gesagt einer Steckdosen-Erweiterung – und ein Motion Sensor, ein Gadget das auf Bewegungen reagiert.

Gleich mal der Reihe nach, einen ausführlichen Testbericht zum Audio Extender findet ihr gleich hier im GadgetPlaza Blog. Denjenigen zu der IP Kamera ist auch im GadgetPlaza Blog hinterlegt.

Hier im Beitrag möchte ich euch ein bisschen genauer erläutern für was ihr die beiden letzten Gadgets gebrauchen könnt, jeweils gleich auch noch verlinkt mit dem Testbericht dazu.

Was bringt euch das Smart Plug?

DLink DCH Smart Plug
DLink DCH Smart Plug

Den ausführlichen Testbericht zum D-Link Smart Plug DSP-W215 findet ihr hier im Blog.

Vor vielen, vielen Jahren haben wir die sogenannten Smart Plugs für uns entdeckt. Damals noch aus dem einfachen Grund, dass wir schlicht und einfach Strom sparen wollten. Hängen doch am Fernseher einige verschiedene Media-Center und im Schlafzimmer die ganzen Strom-Adapter für die nächtliche Ladung der verschiedenen Smartphones und Tablets und natürlich der Frau ihre Kaffeemaschine.
Mit dem Smart Plugs konnten wir ganz einfach nach einem gemütlichen Filme- oder Serien-Abend die ganze Gerätschaft mit einem Klick (auf damals noch der Fernbedienung) deakivieren und die Stromleisten im Schlafzimmer wieder aktivieren.
Denn zweiteres brauchen den Tag durch keinen Strom und das gleiche gilt für die Nacht und die Media-Center sowie den Fernseher.

Dies hatte uns doch, zusammengezählt mit der Kaffeemaschine und noch einigen anderen elektronischen Geräten einiges an Stromkosten erspart auf die Monate/Jahre.

Beim DSP-W215 geht das ganze noch einen Schritt weiter. Neben dem Simplen An- und wieder Ausschalten habt ihr auch noch einen Schutz vor Hardwarezerstörung (irgendwie ist mir gerade kein besserer Name eingefallen). Heisst wenn ein Gerät Hardwareseitig eine Überhitzung bekommt nimmt der Smart Plug das ganze vom Strom, bevor es zu einem Folgeschaden führen kann. Sehr praktisch in älteren Häusern und im Zusammenspiel mit älterer Technik.
Auch bekommt ihr in der App selber den aktuellen Stromverbrauch mit, so könnt ihr zum Beispiel auch Strom-Vielfrasse in eurem heimischen Sortiment entlarven und be Bedarf natürlich dann auch durch etwas Strom sparenderes ersetzten.

Neben dem gezielten An- und Ausschalten eurer Elektronik könnt ihr auch Zeitpläne erfassen. Wenn ihr etwas regelmässig nutzt könnt ihr diesem Gerät für genau die Minuten/Stunden Strom geben und es sonnst automatisch vom Netz nehmen, so müsst ihr nach Gebrauch nicht mehr daran denken den Strom weg zu nehmen.
Macht sich zum Beispiel gut wenn ihr ein Musikzimmer habt und die Instrumente da mit Strom versorgt oder auch eine Eisenbahn und im Winter vor Weihnachten natürlich mit der Beleuchtung. Oder auch bei Überwachungskameras, die ihr nur anhabt wenn ihr ausser Haus seid.
Praktisch daran ist natürlich auch noch, dass ihr auch fern ab vom vorher definierten Zeitplan diese mit einem Tap in der App aktivieren könnt.

Was bringt euch der Bewegungs Sensor?

DLink DCH Sensor
DLink DCH Sensor

Den ausführlichen Testbericht zum D-Link Motion Sensor DCH-S150 findet ihr hier im Blog.

Wie schon bei den anderen DCH Produkten setzt auch der Motion Sensor eine direkte Steckdose oder Stromquelle an seinem Einsatzort voraus. Ist er erstmal angeschlossen und wie oben beschrieben konfiguriert, steht er euch auch gleich zu Diensten und nimmt es mit einer jeden merklichen Bewegung auf.

Stellt euch mal vor, ihr seid Eltern, eure kleinen oder eben nicht mehr ganz so kleinen Jungendlichen gehen zur Schule. Beide Elternteile sind Voll- und/oder Teilzeit-Beschäftigt.
Wenn ihr den DCH-S150 auf die Haustüre richtet bekommt ihr immer via Pushmeldung (sofern es konfiguriert ist) mit, wenn sich da etwas tut. Das ganze funktioniert natürlich auch bei Haustieren und nicht nur Menschen-Kinder.
Das ganze lässt sich noch koppeln zum Beispiel mit der im GadgetPlaza Blog vorgestellten IP Kamera DCS-935L von D-Link.
Heisst wenn eure kleinen nach Hause kommen, bekommt ihr nicht nur eine Pushmeldung sondern auch gleich noch ein Bild dazu geliefert.
Dem aufmerksamen Leser vom GadgetPlaza Blog ist sicherlich nicht untergegangen, dass die Kamera das auch von Haus aus könnte, deshalb gehen wir doch gleich einen Schritt weiter.

Verknüpfungen dank der mydlink Home App

Doch das ganze lässt sich noch weiter konfigurieren.

Nehmen wir an, es soll ja Leute geben die in ihrem Job unglücklich sind, dass ihr nach dem Heimkommen ein gewissen Ritual habt. Dies könnte folgendermassen ablaufen. Ihr kommt nach Hause seid gestresst und müde. Als erstes nach dem Betreten eures Heimes, aktiviert sich automatisch das Licht im Gang.
Aus der Musikquelle eurer Wahl klingt eure Lieblingsmusik und im Wohnzimmer geht die Leselampe an. Dazu beginnt die Kaffeemaschine in der Küche sich langsam aber sicher auf Betriebstemperatur zu erhitzen und ihr könnt ohne grossen Aufwand auf schnellstem Weg euch in Richtung Entspannung bewegen.

Auch soll es ja schon vorgekommen sein, dass Einbrecher ein Haus hätten ausrauben wollen.
Hier könnt ihr dank einem solchen Bewegungssensor das Haus auch etwas sicherer machen. Somit einem potentiellen Einbrecher schon mal einen Schrecken versehen. Dies in dem das durch die Türöffnung das Licht überall im Haus angeht, die Musik laut beginnt zu spielen und womöglich noch andere Gerätschaften aktiviert werden. Diesen Vorgang würde ich natürlich nur dann aktivieren, wenn ihr ausserhalb des Hauses seid und nicht selber nach Hause kommt.
Für diese Aufgabe habt ihr in der mydlink Home App einen Zeitplan den ihr detailiert konfigurieren könnt.

Das ganze eignet sich natürlich auch sehr gut für die Ferienwohnung welche nicht allzu oft besucht wird und somit ihr immer gleich auf dem laufenden sind, ob es jetzt nur der Besuch der Putzfrau ist/war oder eben im schlimmsten Falle ein Einbrecher.

Habt ihr selber noch Ideen wie ihr bei euch zu Hause solche Systeme einsetzten könnt/möchtet? Dann lasst es mich doch in den Kommentaren wissen.

Kaufen

Links zu den einzelnen Produkten findet ihr auch direkt in den jeweilig verlinkten Testberichten hier und auf GadgetPlaza. Da findet ihr auch die ausführlichen Testberichte sowie deren detaillierte Technischen Details.

Schweiz:
D-Link Connected Home Produkte – direkt Kauf Link
Deutschland:
D-Link Connectend Home Produkte – direkt Kauf Link
Österreich:
D-Link Connectend Home Produkte – direkt Kauf Link

Testberichte

Ausführliche Testberichte zu den ganzen einzelnen Komponenten findet ihr direkt hier unten dran verlinkt. Später folgt hierzu auch noch ein Video auf meinem YouTube Channel.

Motion Sensor DCH-S150

Motion Sensor DCH-S150 Slider
Motion Sensor DCH-S150 Slider

 

Direkt zum D-Link Motion Sensor DCH-S150 – direkt zum Testbericht

D-Link Smart Plug DSP-W215

D-Link Smart Plug DSP-W215 Slider
D-Link Smart Plug DSP-W215 Slider

 

Direkt zum D-Link Smart Plug DSP-W215 – direkt zum Testbericht

D-Link DCS-935L

D-Link Indoor Kamera DCS-935L Slider
D-Link Indoor Kamera DCS-935L Slider

 

Direkt zum D-Link DCS-935L – direkt zum Testbericht

D-Link DCH-M225 WiFi Audio Extender

D-Link DCH-M225 WiFi Audio Extender Slider
D-Link DCH-M225 WiFi Audio Extender Slider

 

Direkt zum D-Link DCH-M225 WiFi Audio Extender – direkt zum Testbericht.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.