Robomow RC306 Testbericht

Robomow RC306 Testbericht

4

Das Rasenmähen ist nicht einem jeden seine Lieblingsbeschäftigung. Täglich bringe ich meine grössere Tochter in den Kindergarten, dabei geht der Weg an vielen Rasen vorbei. Zwei davon werden fleissig von einem automatischen Rasenmäher gepflegt.

Ich dachte eigentlich, ich könnte dieser Versuchung widerstehen, da habe ich vor einiger Zeit die Pressemitteilung zum Rombomow bekommen und gelesen dass er sich mit einer Smartphone App steuern lässt – schon war es um mich geschehen.
Einen ersten kleinen Bericht dazu habe ich schon auf dem Projekt-Hausbau Blog online gestellt. Heute werde ich etwas in die Tiefe gehen und euch unsre Erfahrungen mit dem Robomow RC306 etwas näher bringen.

Ja eine kleine Sonderfunktion, mit dem Smartphone steuern und schon ist es um mich geschehen und das kleine Kind im Manne wurde erweckt.
Um es gleich vorneweg zu nehmen, dies ist wie schon einleitend erwähnt mein erster Automatischer Rasenmäher. Ich habe keine Vergleichs-Produkte und gebe hier in diesem detaillierten Review meine Eindrücke mit dem Robomow RC306 weiter.

Robomow RC306 Testbericht

Robomow RC306 - Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza v
Robomow RC306 – Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza

Für einen Gadget-Verrückten wie mich ist das warten nach der Ankündigung bis zum erhalt des Paketes wie die Zeit vor Weihnachten. Sie will einfach nicht rum gehen, die Frau wird genervt mit den typischen Kinder Fragen «wieviel male muss ich noch schlafen» etc..
Gut, ganz so schlimm war es dann schon nicht, aber ich hatte eine sehr grosse Vorfreude auf den Rombomow und habe wie ein kleines Kind den Postboten an der Türe abgefangen.

Das neuste Modell vom Robomow ist ausgelegt auf mittlere Gärten, was in Quadratmeter ausgedrückt bis zu 600 m² heisst. Mähen könnt ihr alles zwischen 15 und 60 mm, was stufenlos einstellbar ist. 

Verarbeitung

Robomow RC306 - Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza
Robomow RC306 – Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza

Der obere, vordere Teil ist komplett von einem dunkelgrünen Kunstoff überzogen der schön spiegelt. Ganz vorne ist noch der «Robomow» Brand in silbern aufgeklebt. Insgesamt hat der Robomow eine schnittige und stylische Figur.
Im hinteren Bereich zentral über den Rädern befinden sich die Navigations-Knöpfe. Diese sind überzogen mit einem Silikon und haben alle, bis auf den rechts- und links-oben einen guten Druckpunkt. Diese beide genannten muss man schon etwas stärker drücken, hier könnte man in einem Nachfolgemodell etwas nachbessern.
Der hintere Teil, die Seiten und unten sind mit einem schwarzen, matten Kunststoff abgedeckt. Die Kanten hätten etwas einen bessern Schliff vertragen können.
Auf der rechten Seite steht es etwas mehr ab, wo das ge-mulchte Gras den Robomow wieder verlässt.

Die dazugehörige Dockingstation ist einfach, flach und im gleichen matten schwarz gehalten wie der Rasenmäher selber. Das Eigengewicht ist leicht, deshalb braucht ihr auch die «Ladestation's Nägel» um die Dockingstation zu fixieren. Das schöne am Lieferumfang ist auch dass alles nötige mitgeliefert wird. Ihr braucht somit nichts wirklich dazu zu kaufen (je nach Grösse und der Komplexität der Rasenfläche). Auch das Werkzeug für das entfernen des Messers liegt bei.

Der Mäher/Das Messer

Robomow RC306 - Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza
Robomow RC306 – Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza

Das wichtigste beim hantieren mit dem Messer ist, dass ihr vor dem umdrehen immer den Sicherheitsschalter deaktiviert. Diesen findet ihr direkt hinten links unterhalb der Abdeckung. Das Messer selber solltet ihr regelmässig auf Beschädigungen überprüfen. Auch solltet ihr es vermeiden mit einem Stumpfen Messer zu schneiden. Von Robomows Seite wird geraten das Messer einmal im Jahr komplett auszuwechseln.

Die Ladestation

Robomow RC306 - Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza
Robomow RC306 – Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza

Das wichtigste bei der Planung vom ganzen Setup ist, dass die Ladestation nur von links angesteuert werden kann. Heisst ihr müsst beim einplanen der Ladestation darauf achten, dass die Station richtig herum steht und sonnst wenn das nicht möglich ist, dessen Position überdenken.

Sehr praktisch ist an der Station, dass das Kabel welches ihr fürs anschliessen an der Steckdose benötigt, ganze 15 m lang ist. So seid ihr sehr etwas flexibler in dessen Positionierung.

Das Grundstück

Robomow RC306 - Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza Robomow RC306 - Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza
Robomow RC306 – Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza

Etwas was ihr nicht unterschätzten dürft ist die richtige und genaue Planung des Kabels welches ihr für den Robomow verlegen dürft. Hier mein Tipp, wenn ihr ihn bei einem Fachhändler kauft gleich nachfragen ob die euch einige Tipps habt und/oder vielleicht sogar helfen bei der Planung eures neuen Mähroboters.

Der RC306 ist ein intelligenter kleiner Mäher. Hier ist die richtige Verlegung des Begrenzungsdrahtes von höchster Bedeutung. Eine der wichtigsten Regeln ist, dass ich keine 90° Ecken generiert, den damit kann der Robomow nicht viel anfangen.

Das Verlegen des Begrenzungskabels ist eine leichte Aufgabe. Im Grundpacket sind 200 m Begrenzungskabel sowie 250 Rasen-Nägel beigelegt womit ihr schon einmal beginnen könnt den ersten Teil eures Rasens zu umzingeln.
Vor dem Kauf ist natürlich wichtig, dass ihr eure Rasenfläche ausmesst und wenn nötig zusätzliches Begrenzungskabel mit auf die Einkaufsliste setzt.
Nicht lange Zeit nach dem Verlegen des Kabels werdet ihr nicht mehr viele davon zu sehen bekommen. Denn die Graswürzeln umschliessen das Kabel und somit bleibt es für die nächsten Jahre im Rasen versteckt.
Im Projekt Hausbau Blog habe ich kurz angeschnitten, dass einer unserer Nachbarn ein solches Kabel nun schon seit sechs Jahren verlegt hat und noch immer perfekt funktioniert. Das sind doch schon mal gute Voraussetzungen für eine langfristige Beziehung mit meinem neusten Gagdet.

Wenn sich euer Grundstück in mehrere Rasenflächen aufteilt ist das für den Robomow kein Problem. Ganze drei unterschiedliche Bereiche könnt ihr definieren. Wenn zwischen den einzelnen Bereichen nur schmale Passage ist und die Abgrenzung zu hoch für eine Überquerung, dann muss diese im Idealfall mindestens eine Breite von 90 bis 100 cm aufweisen.
Bei Passagen wo nur eine Steinplatte oder eine Terrasse ist und der Robomow nicht darüber hinweg fahren soll, beträgt die Distanz ca. 80 cm.
Für das freie drehen des Robomow braucht ihr einen Bereich der mindestens 170 cm breit ist.

Weitere Tipps für spezielle Gegebenheiten von euren Rasenflächen könnt ihr direkt in der Anleitung nachlesen, hier wie gesagt einfach gut durchlesen und anschliessend auch so um zu setzten.

Die Sensoren

Robomow RC306 - Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza
Robomow RC306 – Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza

Wie üblich bei solchen Gadgets braucht es natürlich verschiedenste Sensoren, damit der Roboter-Rasenmäher sich überhaupt intelligent bewegen kann. Zum einen ist ein Kipp- und Hebe-Sensor verbaut. Dieser bewirkt, dass sobald euer Rasenmäher kippt, aus welchen Gründen auch immer er aufhört zu mähen. und somit die Klingen nicht mehr rotieren. Das hat den grossen Vorteil, dass ihr in der Bergung sicherer seid, aber auch wenn ein Kind/Unbekannter den Rasenmäher anhebt dieser sich gleich runterfährt.

Dazu kommt ein Diebstahlschut, mit dem ihr euren kleinen Roboter mit Hilfe eines Pin-Codes sichern könnt. Zusätzlich ist eine «Alarmanlage» eingebaut.

Der dritte Sensor betrifft die Witterung. Euer Robomow RC306 merkt es, wenn es zu regnen beginnt und schaltet dann automatisch aus. Beziehungsweise er fährt zurück zu der Dockingstation und wartet ab, bis wieder trockeneres Wetter herrscht.

Tipps und Tricks

  • Generell solltet ihr darauf achten, dass euer Rasen nicht mehr nass ist, wenn ihr den Robomow zu seiner Arbeit schickt.
  • Während der Wachstumsphase solltet ihr euren Rasen alle drei bis fünf Tage mähen.
  • Sobald er zu lange ist, ist es besser, mehrere Vorgänge zu machen und nicht zu viel auf einmal zu mähen. Hier gibt es die 1/3 Regel, welche besagt, dass ihr jeweils 2/3 stehen lässt.
  • Dank dem Grasrecycling benötigt euer Rasen weniger Düngemittel.

App Steuerung

Robomow RC306 - Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza
Robomow RC306 – Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza

Einleitend erwähnt habe ich ja dass mich die Smartphone-Steuerung zu dem Test hat bewegen lassen. Deshalb war ich natürlich sehr gespannt auf die Möglichkeit welche mir der Robomow bieten kann.

Was ich mir beim Einstellen wünschen würde, ist die etwas genauere Konfiguration der Wochenplanung. Es ist einzig möglich ganze Stunden auszuwählen genauso verhält es sich mit der Tageseinstellung. Es ist auch nicht möglich zwei verschiedene Zeiten an verschiedenen Tagen zu wählen. Das ganze ist aber alles eine Frage der Software und sollte somit sicherlich per Update behoben werden können. Warum ich das möchte? Ganz einfach, unter der Woche darf der Mäher ruhig schon um 09:00 beginnen mit der Arbeit, am Samstag hätte ich aber doch gerne bis 10:00 Uhr Ruhe und das sicherlich nicht nur für mich sondern auch etwas für meine lieben Nachbarn.

Lieferumfang

  • Robomow RC306 Rasenmäher
  • Begrenzungskabel 200 m
  • 250 x Rasennägel
  • Kabelanschlussklemmen
  • Verbindungen für Kabelreparatur
  • Trafokabel und Netzteil 20 m
  • Hochleistungsmesser
  • Zusatz Akkus (Lithium Ferum 26 Volt / 3 Ah)
  • Bedienungsanleitung
  • DVD mit Installationsvideo
  • Ladestation
  • 4 x Haken für Befestigung der Ladestation

Technische Details

  • Grösse: 630 x 460 x 210 mm
  • Gewicht: 10.3 kg
  • Maximale Rasengrösse: 600 m2
  • Schnitthöhe: 15 – 60 mm
  • Geräuschpegel: High Power 68 dB
  • Stromverbrauch: 11 kWh/Monat
  • Hänge: bis zu 36% (20° Grad)
  • Farbe: Grün
  • Sensoren: Regen- und Stosssensor
  • Sicherheit: Alarmsignal, Pincode und App-Benachrichtigung (Diebstahlschutz)

Fazit

Doch eigentlich geht das komplett dem entgegen von dem ich immer geträumt hatte als kleiner Junge. Den ich wollte auch mal einen Schüler anstellen der mir jeweils am Samstag Nachmittag den Rasen mäht, das fällt wohl jetzt flach. Aber wenn ich ehrlich bin find ich das nicht mal so schlecht den den Rasen mit dem Smartphone mähen macht schon sehr viel spass :D

Dieser Sommer war nicht wirklich ein optimaler, viel Regen und wenig Sonnenschein. So hat sich der Robomow immer wiedermal während seiner Arbeit  dann auch im Schuppen verzogen auf seiner Dockingstation welche schön im Trockenen war. Durch das spezielle Mäh-System kann der Rasen auch mal etwas länger sein, zum Beispiel nach einer längeren Schlechtwetter-Phase oder wenn ihr mal im spontanen Kurzurlaub wart und nichts vorprogrammiert war.

Das Mähwerk mäht über die Hinterräder hinweg, somit mäht der Robomow genauer an die vordefinierten Kanten. Das gute für euch ist, dass die Nacharbeit einfacher wird. 

Wichtig für die Planung und Anschaffung eins Robomow ist, dass ihr euer Grundstück genau vermisst und evtl. gewissen Gegenstände einberechnet. Vor allem die Ladestation muss gut platziert werden, denn der Robomow kann nur nur linksherum parkieren.

Ein Alarmsignal und eine Pincode Eingabe schützen den Robomow RC 306 vor Langfingern.

Pflege

Einmal die Woche haben wir den Robomow herausgeputzt, wie bei einem Herkömmlichen Rasenmäher ist auch beim Robomow Pflege angesagt. Wir haben ihn jeweils einmal die Woche herausgeputzt. Können doch in den einzelnen, kleinen Kammern im Unterbereich das eine oder andere Grasbüschel beherbergen.

Je nach Mäher-Intevall halten die Klingen über eine Saison heraus. Ihr merkt aber schnell wenn der Zeitpunkt eines Wechsels ansteht.

Robomow RC306 - Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza
Robomow RC306 – Test für Projekt Hausbau, #GeekTalk und GadgetPlaza
Martin @pokipsie Rechsteiner Familienvater, Gadget-verrückter/süchtiger, Podcaster, Blogger, Youtuber. Liebt LEGO, Cloud, Coaching

Comment(4)

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.