iPhone 14 Pro - SIM-Karten Schacht

eSIM im iPhone

Der Nutzen einer eSIM, im iPhone, hat vielerlei Vorteile. Welche das sind und warum ich die eSIM als so praktisch empfinde, das findest du in diesem Beitrag zum Nachlesen.

Generelles, rund um die eSIM, kannst du hier im Blogartikel nachlesen.

Hier im Blog findest du über meine Erfahrungen mit dem iPhone 14 Pro.

Was spricht für eine eSIM im iPhone?

Solltest du dein iPhone verlieren, oder wurde es gestohlen? Dann kannst du diese einfach deaktivieren. Damit hat der potenzielle Dieb / unehrliche Finder gleich doppelt verloren. Er kann weder dein iPhone gebrauchen (das lässt sich genauso sperren) und er hat keine physische SIM-Karte, die entwendet werden kann.

Dadurch, dass die eSIM sich nicht entfernen lässt, kann die iCloud auch länger nach dem iPhone (und somit auch dem Dieb) suchen lassen.

Eine eSIM lässt sich sehr schnell aktivieren (hier zur Anleitung wie). Dafür benötigst du nicht einmal eine Büroklammer oder das berühmte SIM-Kartentool.

eSIM im iPhone
eSIM im iPhone

Wichtig zum Wissen bei mehreren eSIM-Profilen

Bei einer neuen SIM-Karte musst du auch nicht auf die postalische Auslieferung warten. Die E-Mail mit dem integrierten QR-Code ist innert Minuten bei dir und kann aktiviert werden.

Grundlegend sind eSIM-Profile ab dem iPhone XS Möglich. Ab dem iPhone XS kannst du mehrere eSIM-Profile auf dem iPhone speichern.

Beim iPhone XS sind dies acht verschiedene eSIM-Profile. Neuere Modelle können sogar noch mehr speichern. Dabei kannst du aber immer nur ein Profil aktiv halten.

Ab dem iPhone 13 kannst du sogar zwei eSIM-Profile gleichzeitig aktiv nutzen. Das kann ein heimisches Abo, sowie eine Datenflat für das aktuelle Reiseland sein. Oder parallel zwei Abos im eigenen Land, da du Berufliches und Privates gerne trennen möchtest, aber nicht zwei Smartphones nutzen möchtest. Wenn du viel reist, kann das extrem praktisch sein.

Zwischen den einzelnen Profilen kannst du einfach in den Einstellungen wechseln. Das Ganze funktioniert einfach und schnell.

Gibt es auch Negatives zur eSIM?

Wo positive Seiten sind, gibt es auch immer Negatives. Was genau empfindet ihr als negativ, bei einer eSIM Nutzung? Für mich gibt es deren aktuell keine. Ausser, ich müsste in ein Land reisen, welches noch keine eSIM-Profile hat.

Hierzu gibt es aber immer mehr Anbieter, die Prepaid-Angebote für fast die ganze Welt anbieten. Aber das steht bei mir aktuell nicht an und ich denke, in dem Bereich wird es in den nächsten Jahren noch grosse Änderungen geben.

Generelles, rund um die eSIM

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top