Home Testberichte Zubehör Kopfhörer Zubehör Case for AirPods von Cataylst Testbericht
Case for AirPods von Cataylst Testbericht

Case for AirPods von Cataylst Testbericht

0

Seit knapp drei Wochen bin ich nun endlich auch auch im Besitz der Apple AirPods (unser Testbericht dazu). Lange habe ich gewartet, und kurz vor der Apple Keynote wollte ich noch abwarten ob es nicht eine «neue Version» davon geben wird. Vorgestellt wurde dann, passend mit dem iPhone X eine per Induktion zu ladende Hülle für die AirPods. Somit hab ich dann doch zugegriffen und mir die Wireless-Kopfhörer aus dem Hause Apple angeeignet. Schon Wochen davor, an der IFA 2017, habe ich das erste Zubehör Produkt dafür bekommen.

Case for AirPods von Cataylst

Das Case for AirPods schützte während den letzten Wochen meine AirPods zuverlässig, doch mehr dazu hier im Testbericht.


Lieferumfang

  • Die Schutzhülle
  • ein Karabiner
  • Bedienungsanleitung

Verarbeitung

Die Verpackung ist schlicht gehalten, mit einem grossen Sichtfenster für den direkten Blick nach innen aufs Gadget. Neben der Matten Oberfläche findet ihr einzelne Wassertropfen die im Glänz-Druck aufgemacht sind. Auch glänzend aufgedruckt sind die einzelnen Key-Features der Schutzhülle. Dazu gehört die Wasserbeständigkeit bis zu 1 Meter, Schutzfunktion bei Stürzen von bis zu 1.2 Metern und das ganze rund herum. Dahinter stehen auch zwei Standards, zum einen ein militärischer 810G und dann noch die IP67 zertifizierung. Zu den beiden Punkten komm ich ein wenig weiter unten nochmals.

Im inneren des Kartons findet ihr zum einen die Silikonhülle, eine kleine Beschreibung und einen Karabiner. Den Karabiner könnt ihr einfach an der dafür vorgesehenen Öse einführen und schon lassen sich die AirPods schnell und simple an einem Rucksack, euren Hosen oder ähnlichem befestigen. So müsst ihr diesen nicht immer in die Hosentasche nehmen oder in eine Tasche legen. Ersteres ist uninteressant weil dann das Silikon ständig voll Fusseln ist und zweites weil ihr es dann meist suchen müsst. Natürlich könnt ihr je nach Tasche/Rucksack und einer dazu passenden Vorrichtung auch das ganze inwendig mit dem Karabiner anbringen.

Case mit Karabiner
Case mit Karabiner

Je nachdem was ihr für eine Farbwahl beim Case gewählt habt, hebt sich am unteren Ende, um die Öse für den Karabiner noch farblich ab. Ich habe mich für das dunkle grau entschieden und der kleine Bereich unten ist somit etwas mehr in Richtung schwarz gehalten. Dieses kleine Teilstück könnt ihr weg klappen und somit den Zugang für den Lightning frei geben. Heisst ihr müsst um das Case auf zu laden es nicht extra davon befreien. Dies gelingt euch vor allem dann, wenn ihr dazu das normale Lightning Kabel nutzt. Solltet ihr eine AirPod-Dockingstation verwenden müsst ihr es vorab natürlich genauer anschauen.

Die Anwendung

All zu viel gibt es zum Case for AirPods hier zu natürlich nicht zu sagen. So simple das Gadget ist so viel Wirkung zeigt es. Einmal über die AirPod-Hülle stülpen und schon ist es Betriebsbereit. Wenn ihr zusätzlich noch den Karabiner nutzten möchtet müsst ihr den noch schnell durch die Öse schieben. Schon sind eure geliebten AirPods geschützt vor Schlägen, Stürzen und auch vom Wasser.
Gleich vorneweg, so mutig wie früher, als ich noch jung war, bin ich heute nicht mehr. Damals habe ich immer wieder meine Gadgets auch mal baden geschickt (hier zum Beispiel mit dem Case Marine fürs iPhone). Meine Kopfhörer habe ich mit der Cataylst-Hülle nicht baden geschickt.
Was ich aber dennoch getestet habe ist die Fähigkeit Stürze auf zu fangen. Dies nicht extra, denn meine Kopfhörer (in der Hülle) sind mir schon drei mal runter geflogen. Zweimal davon zum Glück in der Hülle und das dritte Mal konnte ich den Sturz noch auffangen.

Für alle unter euch, die sich Fragen, wie man dann die einzelnen AirPods aus dem Case poolen kann. Auch das ist einfach, ihr müsst nur das Silikon bis zu den zwei querliegenden Falten zurück «rollen» und schon ist der Deckel freigegeben.
Wenn ihr ein neues Smartphone/Tablet oder einen Computer neu mit den Apple Kopfhörern verbinden möchtet, findet ihr auch den Verbindungs-Knopf auf der Rückseite ganz einfach. Denn um diesen ist eine kleine, ringförmige Kerbe eingelassen.
Auf der Vorderseite findet ihr neben dem Logo den Brand-Namen «Catalyst» und sonnst ist die Hülle schlicht gehalten.

Die Aussparung für den Lightning-Port
Die Aussparung für den Lightning-Port

Technische Details

  • Grösse: 60 x 49 x 26 mm
  • Gewicht: 4 g
  • Farben: diverse Kombinationen
  • Wasserdicht: bis zu einem Meter IP-67
  • Sturzgeschützt: militärischer Standard 810G

Fazit

Die Apple AirPods sind in dem kleinen Zahnseiden-ähnlichen-Schächtelchen gut aufgehoben. Wer dem ganzen aber noch etwas mehr Schutz gewähren möchte, sollte sich die Hülle von Catalyst unbedingt genauer anschauen. Dank der glänzenden Optik sieht man nach Stürzen relativ schnell mal den einen oder anderen Kratzer auf dem Case, diese könnt ihr mit der vorgestellten Silikon Hülle umgehen.

Aufgeklapptes Case
Aufgeklapptes Case

Einziger kleiner Nachteil, mit der zusätzlichen Hülle ist das ganze natürlich etwas dicker. Wenn ihr die AirPods in der Hosentasche tragt, trägt das ganze schon ein wenig auf. Praktisch ist, dass das ganze aus Silikon besteht und somit einfach schnell unter einen Wasserstrahl gesetzt werden kann um es zu reinigen.

Wenn ihr euch die Hülle auch kaufen möchtest hier kommt ihr gleich zu Amazon.

*Eventuelle Kauf Links können Spuren von Affiliate enthalten.

 

Martin @pokipsie Rechsteiner Ich bin ein dreifacher Familienvater mit einem Fable für Gadgets aller Art. Ich betreibe leidenschaftlich unterschiedliche Blogs und Podcasts und mach auch ein bisschen etwas mit Video. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Mädels, LEGO, der Bahn und Reisen so wie ich dazu komme.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.