BRACK.ch PLUS 2022

BRACK.ch PLUS 2022 Erfahrungen nach einem Monat

Als der Schweizer Onlinehändler BRACK.ch sein neues BRACK.ch PLUS Programm vorgestellt hat, war ich schon etwas überrumpelt und unglücklich (das warum kläre ich weiter unten) nach etwas mehr als einem Monat möchte ich nun ein kleines, erstes Fazit ziehen.

BRACK.ch PLUS 2022, was hat sich verändert?

Drüben im DigitalDaily Blog habe ich zum Start vom neuen Programm schon einmal berichtet, was sich an dem neuen BRACK.ch PLUS 2022 geändert hat und da habt ihr auch sicherlich schon mitbekommen, warum ich etwas unglücklich war.

Das BRACK.ch PLUS Angebot nutze ich schon seit ein paar Jahren gerne und fleissig und ich habe es auch immer wieder Freunden, Bekannten und Lesenden hier im Blog weitergegeben. Dennoch war es immer eher ein Nischenprodukt vom Schweizer Onlinehändler. Das wird sich aber jetzt mit der neuen Herangehensweise deutlich ändern.

In der unten stehenden Tabelle möchte ich kurz noch auf die einzelnen Punkte eingehen und diese als positiv oder negativ einstufen.

Was spricht für und gegen das neue BRACK.ch PLUS

POSITIVNEGATIV
BRACK.ch wird kostenlosNur noch 3 x Kleinmengenzuschlag
Automatisches «dazugehören»Wegfall der Garantieverlängerung
Längere Bestellmöglichkeit (bis 18:00 Uhr)
3 x Kostenlose Geschenkverpackung pro Jahr
Verlängertes Rückgaberecht (100 Tage)
Willkommensgutschein

Toll finde ich natürlich, dass alle Personen, welche auf BRACK.ch einkaufen und dies mehr als fünfmal tun, pro Jahr, automatisch im Programm landen. Damit profitiert ihr dann auch gleich von den ganzen Vorteilen. Damit wurde BRACK.ch PLUS auch gleich kostenlos gestartet, man kann ja nicht automatisch den Kunden ein kostenpflichtiges Programm aufdrücken.

Auch praktisch ist sicherlich der längere Bestellzeitraum bis und mit 18:00 Uhr bestellt und am nächsten Tag geliefert. Wie viele male, kamen Bekannte von mir aus der Arbeit und wollten noch eine Bestellung absetzten und waren dann ein paar Minuten zu spät. Da ist die Stunde mehr an Zeit sicherlich förderlich. Länger am Abend bestellen können ist immer gut, so erhöht sich auch die Chance, dass der eine oder andere Auftrag mehr reinkommt.

Der Willkommensgutschein wird sicherlich auch gerne genommen, hat bei mir zum Beispiel gleich bei meiner Bestellung vom Airvida M1* geholfen (hier findet ihr mein Testbericht und mein Video dazu).
Hier bin ich natürlich gespannt, im alten BRACK.ch PLUS Programm gab es jährlich ein Gutschein, ob das auch im neuen so sein wird, wird sich im nächsten Jahr zeigen.

BRACK.ch PLUS 2022 Programm
BRACK.ch PLUS 2022 Programm

Spannend ist eventuell auch das neue, längere Rückgaberecht von 100 Tagen. Leider aber finde ich dazu nicht mehr auf der Webseite von BRACK.ch auch nicht auf der speziell zum Angebot aufgebauten Landingpage.

Dazu kommen die monatlichen Spezialangebote und die zukünftigen PLUS DAYS. Bei den monatlichen Spezialangeboten, welche jeweils per E-Mail mitgeteilt wurden, bin ich bis jetzt erst einmal (fast) schwach geworden. Das liegt aber auch daran, dass ich gezielt einkaufe, wenn ich etwas brauche und sehr, sehr selten mich durch spezielle Angebote locken lasse.
Mal schauen, was die Zukunft und die neuen PLUS DAYS da so bringen werden, man weiss ja nie.


Nur noch dreimal Kleinmengenzuschlag pro Jahr

Einer der Gründe, warum ich das Programm so mochte, war, dass durch eine kostenpflichtige Teilnahme mir die Kleinmengenzuschläge nicht verrechnet wurden. Das heisst, ich konnte mir einen speziellen USB-Stick* oder einen Stabmixer* bestellen und musste nicht noch Toilettenpapier dazu kaufen, nur um über die CHF 50.- Mindestbestellmenge zu kommen. Klingt für den einen oder anderen doof, für mich aber war das perfekt.

Sandisk - iXpand Flash Drive Luxe
Sandisk – iXpand Flash Drive Luxe

Zumindest habe ich mich nicht extra dafür ins Auto gesetzt und bin in den nächsten Elektronikhandel gefahren. Ja, ich gehe jetzt mal davon aus, dass mit dem Auto extra wohin fahren mehr Energie verpulvert als eine Onlinebestellung, das müsste ich mal genauer erforschen.

Hier werde ich sicherlich nach einem halben, oder wohl eher nach einem Jahr nochmals darüber schreiben, wie sich das Ganze bei mir entwickelt hat. Meine letzten drei Bestellungen lagen jeweils über der CHF 50.- Grenze, somit kann ich hierzu noch nichts sagen.


Erstes Fazit nach einem Monat BRACK.ch PLUS

BRACK.ch PLUS Beta
BRACK.ch PLUS Beta

Vorneweg muss man vielleicht noch schieben, BRACK.ch selber bezeichnet sein neues PLUS Programm noch als Beta. Was genau das dieses Programm in den Beta-Status transferiert, das wird aber nirgends beschrieben.

Ich bin sehr gespannt, wie sich das neue BRACK.ch PLUS Programm entwickeln wird. Mit dem neu ist jeder ab der fünften Bestellung automatisch mit dabei und dem kostenlosen Angebot wird das Programm sehr schnell in die Breite gehen. Bis anhin war es ja eher ein Nischen-Produkt, welches viele Menschen gar nicht auf dem Bildschirm hatten.

Neben dem Wegfall des Kleinmengenzuschlags ist auch die einmalige, kostenlose Garantieverlängerung pro Kalenderjahr nicht mehr mit im Programm. Das könnte aber in der Zukunft durch die Nutzung von Neon Metal oder ähnlichen Angeboten wiederum gedeckt sein. Neon, ein Schweizer Banking Angebot, welches unter anderem durch Roland Brack auch gefördert wurde.

Du willst neon selber nutzen? 
Mit dem Code NEONPN bekommst du CHF 10.- direkt auf dein neues Konto und eine Debit Kreditkarte mit dazu.

Gestartet hat mein BRACK.ch PLUS Angebot vor einigen Jahren im Herbst. Wenn mich nicht alles täuscht, war das im November. Somit kam auch immer in der Zeit herum die Rechnung (CHF 49.-) für das nächste Jahr. Das neue BRACK.ch PLUS Angebot hat der Onlinehändler anfangs Februar 2022 angekündigt.

Grosszügigerweise hat mir BRACK.ch den vollen Jahresbeitrag auf meinem Konto gutgeschrieben. Das hätte sicherlich nicht jeder Händler so gemacht, das rechne ich BRACK.ch hoch an.
Mir gefällt, dass BRACK.ch fleissig ausprobiert und sich auch nicht vor neuem verschliesst. Noch wichtiger aber, sie bleiben nicht stehen und wenn etwas nicht funktioniert, haben sie auch keine Scheu, ein Programm oder ein Produkt (wie zum Beispiel der BOB) wieder einzustellen.

Nur durch stetiges weiterentwickeln bleibt man am Markt bestehen und kommt vorwärts. Ich bin schon mal sehr gespannt, wie sich mein Bestellverhalten verändern wird und genauso wie das Programm voranschreitet.

*Eventuelle Kauflinks können Spuren von Affiliate enthalten.

2 Kommentare zu „BRACK.ch PLUS 2022 Erfahrungen nach einem Monat“

  1. Hoi Martin, erst mal herzlichen Dank dafür, dass Du trotz des Ärgers mit dem Kleinmengenzuschlag sehr ausgewogen über BRACK.CH PLUS geschrieben hast.

    Wir haben BRACK.CH PLUS bewusst als Beta lanciert, da es uns wichtig war, die Rückmeldungen von Dir und anderen Kund*innen zu hören und daran zu wachsen. Unsere Absicht war, PLUS sehr schnell zu programmieren und zu veröffentlichen, um zu sehen, wie es bei Euch ankommt und es dann nach den Euren Bedürfnissen weiterzuentwickeln. Wie bei den meisten Softwareprojekten gibt es auch immer noch die eine oder andere «Kinderkrankheit» im Code, die wir noch ausmerzen müssen. Wir fragen seit Start innerhalb des Programms kontinuierlich Kundenfeedbacks ab (u.a. über ein Hotjar-Pop-up unten rechts), werten diese aus und werden diese in die künftige Weiterentwicklung und Priorisierung bei der Webentwicklung einfliessen lassen. Mit anderen Worten: Wir wollen, dass BRACK.CH PLUS noch besser für Euch wird – deshalb ist der Stand zum Start die Beta und wir heben den Status erst auf, wenn wir komplett happy mit dem Resultat sind.

    Vielen Dank für den Hinweis, das wir zum 100-tägigen Rückgaberecht online nicht viel geschrieben haben. Das werden wir im Web noch präzisieren. Im Prinzip ist das einfach eine Verlängerung von 14 auf 100 Tage. Hier ein Auszug aus dem «Kleingedruckten»: BRACK.CH-PLUS-Kund*innen haben das Recht, die Ware während 100 Tagen nach deren Zustellung zurückzugeben (gemäss §8 unserer AGB sind das für BRACK.CH-Kund*innen ohne PLUS 14 Tage). Das Rückgaberecht wird durch die Rücksendung der Ware ausgeübt, wobei die Ware ungeöffnet und ungebraucht sein muss. Der Rücksendeauftrag muss über das Kundenkonto im Online-Shop angemeldet werden, ein Rücksendeetikett wird sodann von BRACK.CH AG per E-Mail zugestellt. Produkte, die BRACK.CH AG auf Kundenwunsch beschafft hat, jegliche Software- und Hygieneartikel, Lebensmittel sowie geöffnete Verbrauchsgüter sind von der Rücksendung in jedem Fall ausgeschlossen. Nach Eingang der Ware wird ein bereits bezahlter Kaufpreis dem Kunden auf sein Kundenkonto gutgeschrieben. Vorbehalten bleibt jedoch ein Abzug des zu erstattenden Kaufpreises bzw. eine Rechnungsstellung für mögliche Beschädigungen, übermässige Abnutzung der Ware oder, sofern vereinbart, Versandkosten der Ware. BRACK.CH AG kann die Gutschrift verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten bzw. der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgeschickt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

    Wir sind auf jeden Fall gespannt auf Deine weiteren Erfahrungen mit unserem BRACK.CH PLUS.
    Liebe Grüsse, Daniel Rei, BRACK.CH AG

  2. Pingback: gt1022 - NEWS - Mit UMTS Podcasten - #GeekTalk Podcast

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top