Home Tag "Tracking"
Seit den 0er Jahren tracke ich schon meine Schritte. Über die Jahre und die Möglichkeiten, welche die einzelnen Gadgets mit sich brachten, kamen da immer mehr Informationen dazu. Seit einigen Jahren bieten solche Tracking-Gadgets auch die Möglichkeit den eigenen Schlaf zu analysieren. Mit der Apple Watch Series 5 kam die Apple eigene Schlaf-App auf die Watch. Wie immer im Apples eigenem Store bringen hier auch andere Entwickler coole  und interessante Apps mit hinzu. Die meisten bieten den gleichen Funktionsumfang, unterscheiden sich dann aber doch mit der einen oder anderen Eigenheit, die sie spannend machen können.
Die Bahnhofsuhren der Schweizer Bundesbahnen (SBB) kennt man auf der ganzen Welt. Die Firma - Mondaine - dahinter bietet diese Uhr und ihr markantes Design auch schon seit vielen Jahren fürs Handgelenk an. Von diesen gibt es mittlerweile viele, verschiedene Modelle zu kaufen. Von den schlichten Bahnhofsuhren bis hin zu moderneren, schlichteren Modellen gibt es alles mögliche im Sortiment des Herstellers zu finden. Bei der analoge «Helvetica» bekommt ihr drei verschiedene Modelle geboten. Mit der «Helvetica No. 1» brachte Mondaine eine etwas smartere Uhr auf dem Markt. Diese findet ihr in sechs verschiedenen Ausgaben. Von unterschiedlichen Materialien rund um das Zifferblatt bis hin zu unterschiedlichen Armbändern sollte ein jeder die passende Uhr für sich finden. 
Die Zeit rast an uns vorbei, umso älter ich werde umso schneller scheint es zu gehen. Seit unsere beiden Mädels bei uns sind, scheint sich die Geschwindigkeit nochmals verdoppelt zu haben. Eigentlich wollte ich nach zwei Monaten schon ein erstes Fazit ziehen, doch die Zeit und meine Energie meinte es nicht gut mit mir. Vier Monate mit unsere neuen Mutter - Sen.se Somit auch unsere Testzeit mit unserer neuen Mutter von Sen.se. Wie schon beim ersten Artikel erwähnt, wurde uns das Paket freundlicherweise von Brack.ch zur verfügung gestellt. Nach dem ersten Artikel hier im Blog konntet ihr auf dem GadgetPlaza Blog einen Ausführlichen Testbericht zum Trakingssystem nachlesen. Auch habe ich im #GeekTalk Podcast habe ich unser Experiment schon einmal angesprochen.
Klingt nach einem interessanten Patent, welches Apple da gekriegt hat. Da bleibt nur zu hoffen dass die Kopfschmerzen weg bleiben nicht wie bei anderen 3D Displays versuchen. Es wäre auf jedenfall eine gute Ergänzung zu den schon im iPhone befindlichen Sensoren wie dem Umgebungslicht und Annäherungssensor. Das Patent gilt für mobile aber auch Desktopgeräte. Via