Home Tag "Testbericht"
Mit den Jahren sammeln sich die verschiedensten Gadgets an. Wenn man viel filmt oder Fotos macht, dann gehören Stative sicherlich dazu. Einige, die ich mir gekauft habe, sind aus dem Hause Joby. Die beiden meistgebrauchten sind sicherlich mein Focus Set und das Mobile Rig. Vor drei Monaten kam noch ein weiteres dazu. Das neuste Joby-Stativ hört auf den speziellen Namen GripTight ONE Magnetic.
Twelve South Gadgets begleiten mich nun schon seit einigen Jahren. Begonnen hat damals alles mit der BookBook Hülle fürs iPhone, später kam noch die fürs iPad dazu und der CaddySack. Generell haben sie kreative Ideen für ihre ganzen Gadgets (unten in der Tabelle beim Hersteller findet ihr einen Link mit all meinen Gadgets aus dem Hause). Wer mit einem aktuellen mobilen Rechner unterwegs ist, kennt das sicherlich. Man kommt nach Hause / ins Büro und möchte möglichst schnell am Schreibtisch weiter arbeiten. Da könnte euch der StayGo USB-C Hub Abhilfe verschaffen. 
Wer den Blog hier ein wenig verfolgt, hat sicherlich schon mal mit bekommen, dass ich gerne Produkte aus dem Hause AVM im Einsatz hab. Im letzten Herbst zeigte AVM an der IFA in Berlin, neben dem 5G Router auch noch die süsse, kleine FRITZ!Box 7530 in die ich mich sofort verliebt hab. 
Als grosser Fan von Crowdfunding-Kampagnen (ich hab einen eigenen Podcast dazu) dennoch kann es vorkommen, dass ich auch Mal ein Projekt verpasse – oder zumindest deren Early-Bird-Angebote. So ist es damals auch beim Power Packer von side by side passiert. Wer hier im Blog mit liest, weiss, dass ich für verschiedene Anwendungsbereiche unterschiedliche Gadgets nutze. Somit hab ich für meine ganzen Gadgets auch jeweils den passenden Rucksack / Tasche.
Zoom hat mit seinem Wechselkopf-Mikrofonsystem eine spannende Lösung auf den Markt geworfen. Natürlich ist das ganze eine proprietäre Lösung und ich kann die ganzen Aufsätze nur im Zoom-Universum nutzen. Da ich aber aktuell keinen Anlass sehe, dieses zu verlassen, musste ich mir endlich auch mal die Richtrohr-Mikrofon-Lösung etwas genauer anschauen. Was das Zoom SSH-6 alles kann, das möchte ich euch hier im Beitrag näher bringen.
Hier im Blog hab ich im letzten Jahr die Tigerbox Touch vorgestellt. Eine einfache Art und Weise, Musik im Kinderzimmer wieder geben zu können. Meine Mädels und mich hat das Gadget damals so begeistert, dass wir ihm einen unserer seltenen Awards vergeben haben. Ob die Toniebox auch einen solchen verdienen, das könnt ihr hier im Beitrag nachlesen. Fast gleichzeitig hat meine kleinste Tochter von ihrem Gotti (der Patin) eine Toniebox erhalten. Da ich in den Instagram Storys immer wiedermal danach gefragt wurde, hab ich mir gedacht ich schreib kurz ein paar Worte zu der kleinen, grauen Box.
Hier im Blog hab ich euch vor einigen Jahren, drei um genau zu sein, das Digipigi, ein Kinderkonto von der CS vorgestellt. Dieses haben wir nach etwas über zwei Jahren nicht mehr im Einsatz. Das lag zum einen an den Gebühren, welche jeweils dem Elternkonto belastet wurden, aber auch daran, dass das kleine Sparschwein nicht so funktionieren wollte, wie es sollte und somit den kleinen keinen Spass mehr gemacht hat. Im Frühling dieses Jahres startete Revolt Junior in Grossbritannien und ist nun, nach etwas warten auch für uns Schweizer verfügbar.
Für euch, liebe Leser:in hier im Blog teste ich immer wieder neue und interessante Gadgets. Aktuell bin ich fleissig am Audio-Gadgets am Testen. Heute möchte ich euch das Zoom F1 etwas näher bringen. Den Field Recorder vom japanischen Hersteller Zoom gibt es grundlegend in zwei Ausführungen. Einmal das, was ich euch heute, hier vorstelle das F1-LP ein Field Recorder mit einem Lavelier Mikrofon und dann gibts noch das gleiche Audiointerface mit einem Shotgun Mikrofon und einem Shock Mount. Den Zoom Shotgun Aufsatz zeig ich euch nächstens hier im Blog, dieses habe ich unter anderen vor allem zusammen mit meinem Zoom H6 genutzt.
Dein Smartphone oder Tablet hat einen USB-C-Port und du vermisst den 3.5 mm Klinkenstecker? Dann kann es zwischendurch mal vorkommen, dass du das Gadget mit Strom aufladen möchtest, und gleichzeitig Musik, einen Film oder einen Podcast via dem Kabelgebundenen Kopfhörer geniessen möchtest. Natürlich kann man einfach auf aktuelle, Wireless Kopfhörer Wechseln, doch das mag nicht ein jeder. 
Mein Video Setup ist in den letzten Jahren deutlich geschrumpft und es geht immer nochmals einen Schritt weiter. Mit meinem Lumimuse 8 von Manfrotto bin ich schon längere Zeit unterwegs. Die ist schon sehr kompakt, dennoch hab ich es mir immer noch etwas kleiner und funktionaler vorgestellt. Da angekommen bin ich vor Kurzem mit meinem Ulanzi VL49. Doch schon kurze Zeit später waren sie dann endlich da. Die im Frühling angekündigten Joby Beamo.
Der japanische Audio-Spezialist Zoom hat in allen Preislagen spannende Audio-Interfaces im Angebot. Ich für meinen Teil bin schon seit einigen Jahren sehr glücklich mit meinem Zoom H6 (mein Testbericht dazu). In meinem Sammelbeitrag hab ich euch meine aktuellen Zoom Gadgets aufgezeigt. Eines der Gadgets ist das Zoom H1n, das kleinste Device im Sortiment von Zoom. 
Für gewisse Hardwaretests hab ich einen separaten Rechner. Damit teste ich jeweils meine neuen Grafikkarten, SSDs oder meine M.2SSDs. Auch nutzen wir den, um XBox Play Anywhere Spiele zu spielen. Gut mittlerweile sind es vor allem XBox Game Pass Spiele. Der Windows Rechner ist natürlich via einem Ethernetkabel am Büro-Router angebunden und ist somit auch gut am Büro-Netzwerk angebunden. Aktuell hab ich den Rechner temporär zu Hause. So kann meine zweite Tochter zwischendurch ein bisschen spielen. Damit wird so nicht quer durch die Wohnung ein Ethernet Kabel legen müssen, wollte ich mal den FRITZ!WLAN Stick AC860 ein wenig genauer anschauen.
Es gibt ein paar Dinge, die solltet ihr beachten, wenn ihr ein Video selber dreht. Einer der Punkte ist sicherlich der Ton, damit hab ich mich hier im Blog schon mehrfach beschäftigt. Zum einen im Bereich Podcast aber auch bei der Videoproduktion. Der zweite Punkt ist sicherlich das Licht. Eine nicht ganz optimale Video Qualität oder halt «nur» FullHD verzeihen euch die Zuschauer viel eher als ein schlechter Ton. Doch, mit einem nur geringen Portemonnaie-Widerstand lässt sich auch beim Licht ein bisschen was tun.
Als ich das Sennheiser Memory Mic das erste Mal sah, dachte ich, das ist doch das perfekte VLOGer Mikrofon. Das Ultra kompakte Mikrofon von Sennheiser wird über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und ist dann auch schon bereit für eure Aufnahmen. Das coole, ihr könnt euch sogar von der Kamera entfernen, hinter einen Gegenstand, einem Gebäude oder einfach nur das Zimmer verlassen und der Ton bleibt stabil.
Die DJI Osmo Pocket ist, so könnte man sagen, mein liebstes Gadget aus dem Jahre 2019. Ja, ich habe es schon seit 2018, doch das war ja kurz vor Jahresende. Ein fleissig genutztes Gadget bekommt meist auch viel Beachtung und dazu gibts dann auch schnell mal ein grosses Sortiment an Zubehör Produkten. Und ja, was soll ich sagen, ich hab gleich richtig zugeschlagen. Schon zum Start habe ich mir das Expansion Kit dazu gekauft. Später kam dann auch noch weiters dazu, zu einigen davon findet ihr hier auch Testberichte im Blog. Vor kurzem kam ein weiteres mit dazu, die Freewell Wide Angel Lens.
Den perfekten Gadget-Rucksack zu finden ist keine einfache Aufgabe. Doch wenn man ihn dann endlich mal hat, merkt man schnell, auch im inneren möchte Man(n) Ordnung haben. Denn ein Gadget Rucksack ist ja keine Handtasche. Seit vielen, vielen Jahren nutze ich, transparente Transportbeutel für meine klein-Gadgets. In den letzten Jahren musste ich die immer drüben in Deutschland, bei einem Onlinehändler der weltweit tätig ist gekauft. Vor kurzem hab ich bei Brack.ch gesehen, dass es solche Mesh Bags mittlerweile auch im Sortiment gibt.
Ich mag In-Ear K0pfhörer ohne Kabelanbindung, das habt ihr sicherlich schon mitbekommen wen ihr hier schon etwas länger mit liest im Blog. Im letzten Jahr habe ich für euch die Momentum True Wireless von Sennheiser ausgiebig testen und anschliessend hier im Blog darüber berichten dürfen. Ende März kamen dann die neuen Momentum True Wireless 2 in den Verkauf und seit dem Zeitpunkt bin ich diese fleissig am testen. 
Manche Gadgets sind einfach gehalten und das ist auch gut so. Seit nun genau einem Jahr hab ich das FeiyuTech A2000 Single im Einsatz bei mir. Dazu hab ich mir noch etwas Zubehör gekauft.  Von Anfang an, war ich mit dem kleinen Dreibein, welches dem A2000 Single beiliegt nicht wirklich glücklich. Der Grund war, dass ich es «nur» aus Kunststoff gefertigt ist. Die Verarbeitung ist toll, doch ich wünschte mir ein etwas breiteres Stativ und auch ein stabileres. Deshalb hab ich mir kurz danach das FeiyuTech V4 dazu gekauft. 
Damals mit Monopoly Imperium hab ich das Spiel erst recht für mich entdeckt. Das wissen die fleissigen Leser hier im Blog sicherlich schon. Genau solche spezielle und teilweise auch ausgefallenen Versionen gefallen mir hier am besten. Als Beispiel würd ich hier sicherlich die Fortnite, die Monopoly Banking Ultra oder die Millenials Version aufzählen.  Heute zeig ich euch eine weitere, verrückte Version. Sprachassistenten, die von euren Daten, euren Vorlieben und euren Gesprächen leben, wie die Alexa oder Googles (mittlerweile) Nest-Reihe werden einem überall nachgeschmissen. Somit war es nur eine Frage der Zeit, dass auch Monopoly auf den Zug aufspringt. Heute gehts um Hasbro's Monopoly VoiceBanking. 
Die Kooperation zwischen Sonos und IKEA ging schon vor langer Zeit raus, im letzten Sommer war es dann endlich so weit und die Boxen kamen in den Verkauf. Wir haben sie damals ein paar Tage vor dem offiziellen Release schon erhalten und konnten sie damals für euch schon etwas antesten. Damals hab ich einen Langzeittest versprochen und daran halte ich mich auch.  Heute möchte ich euch ein erzählen, wie zufrieden wir mit den IKEA Sonos Lautsprechern sind.