Home Tag "Speicher"
In einem Büro wie dem meinen gibt es so denen einen oder anderen Schatz zu entdecken. Aktuell steht gerade wieder der Herbstputz an. Dabei tauchen auch immer wieder einige, bis jetzt, ungenutzte Gadgets auf. Solche die ich für Projekte einsetzen wollte oder noch auf weitere Gadgets wartete, um sie ein zu setzten. So geschehen beim M.2 SATA SSD Modul von Samsung. Natürlich für euch ausgiebig getestet, anschliessend aber auf die Seite gelegt für mein nächstes, grösseres Projekt im Beriech der PostProduktion, dazu aber ein ander Mal mehr hier im Blog. Doch bis dahin sollte das SSD Modul nicht untätig rum liegen und deshalb habe ich mir bei Brack.ch schnell ein solches Gehäuse geklickt.
Wer eine Überwachungskamera, die Dashcam oder eine Bodycam im Einsatz hat kennt das sicherlich. Mit der Zeit zicken, die meist mitgelieferten microSD-Karten herum. Wenn ihr solche Gadgets einsetzt und auch auf sie baut, dann lohnt es sich, statt den beigelegten Karten etwas mehr zu investieren. Seit kurzem hat Samsung jetzt auch eine sogenannte «Endurance»-Karte in sein Angebot aufgenommen. Laut Hersteller kann diese über einen Zeitraum von fünf Jahren, permanent aufzeichnen ohne dass sie Probleme macht. In der 128 GB Version sind das, bei Full-HD-Auflösung 43'800 Stunden, die Karte kann auch auch ohne Probleme 4K Aufnahmen aufzeichnen.
Die externe SSD- Speicherlösung von Samsung geht mittlerweile schon in die dritte Generation. Ich mag die extrem kompakten und schnellen Speichermedien aus dem Hause Samsung sehr und nutzte sie seit dem ersten Tag. Begonnen hat damals alles mit der SSD T1, ging über die SSD T3 und hat jetzt die SSD T5 erreicht.  Die neue Generation hat jeweils die alte nicht ersetzt, im Gegenteil, mittlerweile habe ich vier von denen im Einsatz und ich möchte sie nicht mehr missen. 
Wer mich ein wenig verfolgt hat sicherlich schon mitbekommen dass ich ein grosser Fan von der Cloud bin. Neben der Apple Cloud ist sicherlich die OneDrive von Microsoft meine Haupt Cloud. Dicht gefolgt von dem 1 TB Speicher bei Dropbox, welches ich für Krimskrams nutze. Zu Hause habe ich noch ein paar eigene Clouds rum stehen. Wie mein Monument was ich mal über Kickstarter erworben habe und auch gerne für die eigenen Bilder nutze und natürlich die Lima-Cloud. Seit längerem bin ich schon auf der Suche nach einer einfachen Lösung zur Lagerung meiner Dokumente und meinen ganzen Film-Dateien. Schon vor einem Jahr habe ich mit einem Auge immer wieder in Richtung Promise geblickt und mir das Apollo etwas genauer angeschaut, jetzt mit der zweiten Version hatte ich die Möglichkeit mir das detailliert an zu schauen.
Eigentlich ist es noch garnicht so lange her. Erst mit iOS 8 führte Apple die Familenfreigabe ein. Damit war es möglich mit Mitgliedern der Familie Apps zu teilen, so war es nicht mehr nötig Apps innerhalbs eines Haushalts mehrfach zu kaufen. Das Feature wurde immer weiter ausgebaut - ab iOS 11 ist es jetzt möglich auch iCloud Speicher zu teilen.
Eines der beliebten Dauerthemen auf Smartphones ist ohne Frage das Thema des Speicherplatzes. Auch wenn Apple mittlerweile zum Glück keine Geräte mit nur mehr 16 GB internem Speicher anbietet ist das Thema, aufgrund eines fehlenden Steckplatzes für MicroSD Karten, ein beliebtes Thema. In iOS 11 werden die Funktionen zum Sparen von Speicherplatz weiter ausgebaut.
Im letzten August habe ich euch ein kleines Kickstarter Gadget das auf den Namen Lima hört vorgestellt. Der kleine Dongle steckt ihr einfach zwischen euer Modem und eine externe UBS Festplatte. Konfiguriert wird alles im Anschluss über eine App und schon habt ihr eure eigene, kleine Cloud für eure Bilder, Daten etc. die ihr nicht unbedingt irgendwo im Netz bei einem der Grossen Anbieter lagern möchtet.
Kickstarter ist eine geniale Plattform, dort finden sich helle Köpfe mit genialen Ideen wieder. Monument war eine solche Idee. Begonnen hat es am 17. Februar 2016, als das Projekt online ging. Kurze Zeit später habe ich es entdeckt und gleich mein Geld in die Richtung geworfen. Wie vielfach bei Kickstarter, vergeht dann eine längere Zeit, bis das Produkt schlussendlich beim Kunden landet.
Daten im Netzwerk oder gar der Cloud ablegen hat einen grossen Vorteil. Man hat von überall zugriff ohne, dass ein Computer auf dem sie sich befinden dauerhaft laufen muss. NAS-Systeme haben ich schon viele getestet und selber habe ich auch einige unterschiedliche im Einsatz. Bevor ich mein erstes NAS gekauft hab, hab ich einige Gadgets ausprobiert aus denen man mit einer externen Festplatte einen eigenen Netzwerk-Speicher erstellen konnte. Viele davon taugten nicht wirklich viel, deshalb war ich doch recht gespannt auf das Lima.
Im letzten Jahr habe ich euch die Samsung SSD T1 im GadgetPlaza Blog vorgestellt. Die ultra kompakte und schnelle externe Speichermöglichkeit hat in diesem Jahr ein Update spendiert bekommen. Hierbei hat Samsung gleich auch einen Sprung in der Nummerierung gemacht. Der neue Star unter meinen kompakten externen Speichermöglichkeiten hört auf den Namen SSD T3.
Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Cloud Speicher welche um ihre Kunden buhlen. Von der Dropbox über SkyDrive bis zu dem diese Woche vorgestellten neuen Dienst Copy (hier der Beitrag dazu). In einem Kommentar wurde ich auf den auch neuen Dienst Zoolz aufmerksam gemacht. Zoolz bietet euch nicht die Branchenüblichen 2 – 7 GB kostenlosen Speicherplatz sondern unglaubliche […]
Vor nicht allzu langer Zeit startete Google endlich seinen Dropbox Konkurenten. Auf dei Veröffentlichung von Googles und den damals aufgestockten Microsoft Cloud (SkyDrive) Dienst hat Dropbox überhaupt nicht reagiert. Doch jetzt schlagen sie zurück. Für alle Pro Nutzer, die für den Cloud Dienst bezahlen für die gibt es nun eine Verdoppelung des Speicherplatzes. Jeder der bis jetzt das […]
Wer sich das neuste Flaggschiff aus dem Hause Samsung Galaxy SIII ende des Monats kaufen wird, bekommt zusätzlich 50 GB Dropbox Speicher. Diesen kostenlose Speicher gibt es wie die 23 GB beim HTC ONE X für zwei Jahre umsonnst. Solch ein Geschenk nimmt man natürlich gerne entgegen. Spannend ist bei Samsung genauso wie bei HTC, dass dabei […]
Wie die Zeit wiedermal vergeht, jetzt ist das schon drei Jahre her seit Wuala und LaCie kooperieren. Unglaublich wie schnell das geht. Zu dieser Feier haben die beiden Angekündigt den freien Onlinespeicher ihres Dienstes von zwei auf fünf GB zu erhöhen. Wuala hebt sich von den meisten Cloud Diensten durch seine Clientseitige Verschlüsselung der Daten […]
Den Testbericht zur Wi-Drive von Kingston wurde mir freundlicherweise vom Markus Gehring (Twitter / Blog) zur Verfügung gestellt. viagra united kingdom Nochmals besten dank an dieser Stelle. Wer beim Kauf eines iPhone/iPads sparen wollte… celebrex online pharmacy celebrex wholesale   ..und sich für ein Gerät mit weniger Speicher entschieden hatte sagt sich meistens früher oder […]
Für den 17. Mai lädt Seagate nach München ein. An diesem Event möchte der Festplatten Hersteller eine neue Speicherlösung für den Endverbraucher Markt präsentieren. Natürlich wird im Vorfeld noch nicht wirklich etwas verraten, aber es wurde angedeutet, dass von diesem Produkt vor allem die Tablet Benutzer freude haben werden. Da bin ich natürlich sehr gespannt […]
Ich wurde in letzter Zeit immer wieder darauf  angeschrieben, per Mail Twitter oder Facbeook, wie es den wirklich in meinem Büro ausschaut. Auf dem Bild unten im Rücken steht noch ein bisschen Hardware, da zeichne ich unter anderem meine Podcasts Geektalk – Podcast und Cafeleak auf (sowie ein paar noch kommende Projekte *g*). Hier findet ihr meine […]