Home Tag "Siri"
Siri in Verbindung mit Kurzbefehlen wird immer mächtiger. Wer ein Selfie machen möchte, muss dazu das Telefon immer in Griffnähe haben. Ausgelöst wird das Selfie durch ein Fingertipp, oder das Drücken auf die Lautstärke-Knöpfe.  Wer sich ein wenig mit der App Kurzbefehle auseinandersetzten möchte, der kann das schnell und einfach ändern. Hier im Tutorial möchte ich euch aufzeigen, wie ihr mit Siri ein Selfie auslösen könnt. 
Erinnert ihr euch noch an die Zeit, wo Apple die «7 Tage, 7 Geschenke»-Woche ausgerufen hat? Zwischen Weihnachten und Neujahr hat das Unternehmen in iTunes nicht nur Apps, sondern auch Musik-Videos und Filme verschenkt. Zuletzt gab es eine Art Weihnachtskalender-Aktion im Jahr 2016, wo Apple vergünstigt Filme im iTunes-Sortiment anbot. Geschenke gab es aber schon wirklich lange nicht mehr. Ausgerechnet eine Smart Home-Anfrage an Siri scheint einen kleinen Hinweis zu liefern, dass Apple vielleicht wieder was in diese Richtung planen könnte. Kommt ein Apple Adventskalender?
Seit dem iPhone 5s sorgt Apples Sprachassistent für gemischte Emotionen seiner Nutzer. Häufig sorgt der Sprachassistent auch für Schmunzeln - durch (empfunden) falsche Aussprache. Tief in den Einstellungen gibt es aber eine Möglichkeit hier Fehler individuell zu korrigieren.
Als die AirPods vorgestellt wurden polarisierten die ersten drahtlosen Kopfhörer von Apple aufgrund zweier Umstände besonders. Einerseits wurde häufig das Design kritisiert, andererseits die fehlenden Tasten zur Steuerung. Hier ist der Nutzer - mit allen Vor- und Nachteilen - auf Siri angewiesen.
Mit macOS Sierra schaffte es der, vom iPhone bekannte, Sprachassistent Siri auch auf den Mac. Für Viele eine Freude, für manche ein Graus, seit dem wird der Assistent in der Statusleiste permanent angezeigt. Auf Wunsch kann Siri aber aus der Leiste verbannt werden.
Seit über einem Jahr gibt es Siri jetzt auf dem Mac. Der Konzern rüstete einige Features sukzessive nach, manche Features blieben aber leider dem iPhone vorbehalten. Eines davon ist die Aktivierung ausschliesslich per Sprache. Mit einem kleinen Kniff lässt sich dies aber auch auf dem Mac nachrüsten.
Viele Jahre ist es her - mit dem iPhone 5s führte Apple auch den Sprachassistenten Siri ein. Der Assistent lernt stetig hinzu, in jeder neuen iOS Version gibt es dann auch noch neue Features die nicht Serverseitig ausgerollt werden können. Mit iOS 11 lernt der Assistent vor allem Offline deutlich hinzu.
Sprachassistenten greifen immer weiter um sich. Während Apple und Google smarte Helfer bereits seit Jahren in die Smartphones integriert mischte vor allem Amazon mit dem Echo und dem Assistenten Alexa das Thema im Heimbereich massiv auf. Mit iOS 11 kommt jetzt ein Feature das Google bereits im Mai vorgestellt hatte auch für Siri: Die Eingabe ohne Stimme.
Vergangenen Pfingstmontag startete Apple die 28. «World Wide Developers Confernce», kurz WWDC genannt. Traditionsgemäß eröffnete der Konzern aus Cupertino die eigene Veranstaltung mit einer großen Keynote. Traditionsgemäß wurden die Neuigkeiten im Bereich der eigenen Software, aber auch viele (neue) Produkte wurden gezeigt.
Dank der zweiten Version der Hue Bridge können die smarten Lampen von Philips nun auch via Siri und Sprachbefehlen gesteuert werden - wir unterzogen das neue Feature einem Test
Im Herbst 2015 stellte Apple die vierte Generation des AppleTVs vor. Es handelte sich um die erste Version mit eigenem Betriebssystem und Anbindung an den AppStore. Nach einigen Startschwierigkeiten, und nach wie vor in einigen Ländern fehlender Siri Unterstützung, hat sich die Box mittlerweile mehr oder minder etabliert und erhält ebenfalls regelmäßige Updates des Betriebssystems. So steht mit tvOS 10, passend zur aktuellen, abgewandelten, iOS Version, das erste große Update an.
Mit der Veröffentlichung von iOS 10 öffnete Apple sein Betriebssystem deutlich stärker als bisher. Neben der Integration von Apps in iMessage können sich Apps nun auch an Siri und die Karten App andocken. Doch dieses Feature muss zuerst einmal aktiviert werden.
Eines der beliebtesten Schlagwörter der Tecszene ist ohne Zweifel das Wort «Smarthome». Viele Hersteller bieten Geräte in dieser Kategorie an, doch gerade das vernetzen dieser Dienste gestaltet sich häufig sehr schwer. Apple bietet hier bereits seit längerem einen eigenen, integrierten, Ansatz an - Homekit. Leider war aber vor allem die Verwaltung und Steuerung von Homekit Geräten häufig kompliziert. Die neue App «Home» in iOS 10 soll dieses Problem lösen.
Am Sonntag habe ich begonnen mein Büro um zu gestallten. Dabei bin ich wiedermal über mein sehr unglückliches Licht-Management gestolpert. Deshalb musste ich gleich via Brack.ch eine Bestellung platzieren. Bei der Bestellung habe ich mich mal für das kleine Startetest der Philips hue White entschieden. Warum das kleine? Ganz einfach, ich träume schon länger von den Hue Birnen, doch bis anhin waren die mir einfach zu teuer.
Den Sprachassistenten hat Apple nicht erfunden den gab es schon lange vorher – doch sie haben einen neuen Masstab gesetzt und dahin wollen immer mehr Hersteller. Goolge arbeitet ja schon länger an seinem «Majel» und ich würde mich echt wundern, würden sie nicht in der kommenden Woche an der Google I/O etwas neues dazu präsentieren. […]
Siri in international. Wer kennt das nicht, man ist in einem Fremden Land, sucht einen bestimmten Ort, oder möchte beim einkaufen etwas besonderes finden. Dabei spricht man den nächst besten Menschen an und bekommt kein Wort in der Fremden Sprache zusammen. Oder auch immer wieder in der eigenen Stadt fragt einem ein Tourist/in nach dem […]