Home Tag "SENIC"
Wer kennt es eigentlich nicht? Man hat für Spotify oder andere Apps riesige Listen an Playlists angelegt oder in der Mediathek endlos viele Alben liegen. Man scrollt gefühlt Stunden durch die Bibliotheken nur um eine einzige Playlist oder Album zu finden. Der Senic Music Block will dieses Problem angehen, indem man diese digitalen Medien ein physisches Zuhause bietet, damit diese schneller abrufbereit sind. Egal, wie lange man das Album oder Playlist nicht mehr genutzt hat.
Ja, Kickstarter, es hat mich wiedermal gefangen. Diesmal hab ich wieder ein deutsches Projekt unterstützt und wünsche mir, dass es schon Februar im nächsten Jahr ist.  Wie so oft bei Kickstarter Projekten darf man bei diesen doch einen längeren Zeitraum überbrücken zwischen dem Kauf/der Bezahlung und dem eigentlichen Auslieferungsdatum.  SENIC, die Firma hinter dem COVI, hat mit dem NUIMO schon vor einiger Zeit ein erster Versuch auf Kickstarter gewagt. Nicht nur gewagt, das SmartHome Produkt gibt es heute auch regulär zu kaufen. Jetzt geht es bei SENIC einen Schritt weiter.