Home Tag "Samsung"
Kur, bevor der Sommer anbricht  bringt Netflix seine Recommended TVs-Liste raus. Dabei handelt es sich um aktuelle TV Geräte, die gewissen Kriterien seitens des Streaming-Anbieters erfüllen. Wenn man bedenkt, dass heute fast ein jeder, smarte Fernseher, eine entsprechende Netflix App sein Eigen nennt, dann könnte man denken, dass es eine lange Liste ist.
Langsam aber sicher geht wieder eine grössere Welle durch das Fintech-Land Schweiz. Durften wir in der letzten Woche, per Twitter, erfahren, dass die grösste Schweizer Bank UBS «bald» schon Apple Pay einführen wird kommt heute die Pressemeldung von Samsung. Ab heute, dem 05. Mai, kann Samsung Pay endlich bei UBS genutzt werden. Somit bekommen alle Kunden der Schweizer Grossbank endlich die Chance mit ihrem Samsung Smartphone oder auch deren Smartwatch zu bezahlen. 
Die zerdrückten Schlümpfe, wie wir sie im #GeekTalk Podcast jeweils liebevoll nannten, sind praktische, kompakte In-Ear-Kopfhörer von Samsung. Mittlerweile gibt es sie auch in den Farben gelb, schwarz und weiss. In diesem Frühling wurde auch schon eine weitere Generation vorgestellt. Diese wurde zusammen mit der S20-Serie in Umlauf gebracht. Genau diese, aber zum Glück auch die Vorjahres-Kollektion hat ein Firmware Update bekommen. Unter anderem mit dabei ist der sogenannte Ambient Sound, was das genau ist und was noch alles, andere dazu gekommen ist, das könnt ihr hier im Beitrag nachlesen.
Gestern hab ich im Blog über den kleinen Trailer vom neuen Samsung Galaxy Z Flip gezeigt und heute Abend war es endlich so weit. Samsung zeigte in Amerika, bei seinem jährlichen Unpacked Event. Vor genau einem Jahr präsentierten sie ihr erstes, faltbares Smartphone und haben dabei eine neue Art Telefon eingeläutet. Zum Start in diesem Jahr zeigten sie den Nachfolger das Galaxy Z Flip. 
Von Samsungs erstem Faltbaren-Smartphone war ich nicht wirklich so gehyped, wie ein Grossteil der Pressewelt. Auch wenn ich die Idee grundsätzlich interessant finde und auch das erste Modell spannend war. Für mich braucht es da noch etwas mehr.   Als ich jung war, und lange vor dem iPhone habe ich auf aktuelle NOKIA Telefone geschworen. Dennoch war ich immer neugierig auf die Motorola Razr Klapp Telefone. 
Drüben in meinem lebesmart.ch Blog habe ich gerade eben über einen smarten Wasserhahn geschrieben. Ein für einige sicherlich unsinnigen Gadget. Doch mir hat schon der smarte Wasserkocher viel Freude gebracht, wie cool wird es dann erst mit einem Wasserhahn der auf meine Worte hört.  Ein weiteres Gadget aus der Reihe ist sicherlich auch der Ballie von Samsung.
Anscheinend spielt Google Chrome OS für so manches Unternehmen noch eine grössere Rolle. Das sieht man nun vor allem am auf der CES 2020 vorgestellten Samsung Galaxy Chromebook. Der südkoreanische Hersteller packt eine ganze Palette ordentlicher High-End-Features in sein neues Notebook. Allem voran will man beim Display überzeugen und verbaut auch schnelle Hardware. Das Zeug zum Google Pixelbook-Konkurrenten hat das neue Galaxy Chromebook dadurch allemal.
Die CES 2020 ist in vollem Gange und die Hersteller zeigen ihre Konzepte, Highlights und neue Produkte. Vor allem ein Hersteller aus Südkorea hat einige neue Dinge mitgebracht, unter anderem auch die Samsung SSD T7 Touch. Sie ist der offizielle Nachfolger der von Martin bereits getesteten SSD T5 und darf durchaus als generalüberholt bezeichnet werden. Denn Samsung steckt einiges an neuen Funktionen in den kleinen, portablen Festplatten-Kasten.
Ich mag mich noch ganz gut erinnern, als damals den Samsung ihre ersten In-Ear-Stöpsel ge-leakt wurden. Damals, im April 2016, haben wir das mit in die News Folge im #GeekTalk aufgenommen. Die damals noch blauen-Knubbel haben wir liebevoll zerstampfte Schlümpfe genannt. Seither gibt es die Galaxy Buds - ich glaub es zumindest - in der dritten Generation und sie haben sich auch kräftig weiter entwickelt.
Eine neue Smartwatch ist da und sie kommt diesmal wieder von Samsung. Die Samsung Galaxy Watch Active 2 ist offiziell vorgestellt werden und bringt eine grosse Überraschung mit. Auch wenn man die Lünette auf den Bildern nicht sieht, sie ist immer noch da. Hier haben Fans schon Angst gehabt, Samsung könnte das Feature streichen. Es wurde nun lediglich anders implementiert. Release und Preise stehen ebenfalls schon fest.
Ich mag mich erinnern, damals im Jahre 2011 als Samsung sein erstes Note vorgestellt hatte. Ich konnte mich damals nicht wirklich mit dem Phablet anfreunden. Die Bedienung brauchte zwei Hände, die Tonqualität bei Videoaufnahmen war, sagen wir mal dezent unbrauchbar und es gab damals noch sehr viele Apps die nicht für das 5.3" Display optimiert waren.  Beim Nachfolger hat sich ein bisschen was getan, für mich aber zu wenig und somit habe ich dann auch das Modell Note ein wenig aus den Augen verloren.
Samsung geht mit dem neuen Galaxy Fold 5G in den zweiten Anlauf und will es noch einmal wissen. Während die ersten Geräte im April bei vielen Testern fast sprichwörtlich «zerbrachen», soll es das neue Modell nun besser machen. Optisch und technisch ändert sich eigentlich nichts. Lediglich die 5G-Funktionalität wurde nachgerüstet. Oh, und der Preis wurde erhöht.
Der einfachste Weg, von seinem Samsung Smartphone ein Backup zu machen ist sicherlich über die Google- oder Samsung-Cloud. Doch nicht ein jeder mag seine ganzen Daten in der Cloud haben und wenn dann nicht auch noch unbedingt bei Google. Deshalb hab ich euch hier eine kleine Anleitung geschrieben, wie ihr euer Samsung Smartphone einfach und «schnell» am Mac mit Smart Switch sichern könnt.
Das Samsung Galaxy Note 10(+) ist offiziell vorgestellt worden und es ist wie erwartet... sehr gross! Zumindest das neue Plus-Modell kann mit einem überaus gigantischen Screen aufwarten. Neben einem riesigen Bildschirm gibt es aber für beide Geräte sogar noch richtig viel Speicher und ein fortschrittliches Kamera-Setup oben drauf. Wie bereits beim Galaxy Note 9 könnt ihr euch aber auch schon jetzt wieder drauf verlassen: Der Preis ist nicht gerade klein, vor allem nicht für das Plus-Modell.
Das Samsung Galaxy Tab S6 soll einmal mehr den Kampf gegen die wiedererstarkten Apple Tablets aufnehmen. Es kommt nicht nur mit der aktuell besten Android-Hardware daher, sondern bietet auch ein grosses AMOLED-Display, viel Leistung und einen interessanten Stylus der auf besondere Art und Weise verstaut und aufgeladen wird. Ab Ende August ist das Gerät auch bei uns in der Schweiz erhältlich.
Das Android 9 Pie Update von Google ist bereits nun weit über ein Dreivierteljahr alt. Einige Hersteller haben schon viele Smartphones aktualisiert, andere wiederum lassen weiterhin auf sich warten. Wir haben eine große Liste wichtiger Hersteller zusammengestellt, die die Update-Chancen zeigen. Diese werden wir im Laufe des Jahres so gut wie möglich aktuell halten. Zudem kommen neue Hersteller nach und nach hinzu.
Ziemlich genau zum Jahresstart hab ich die Adobe Rush App wieder neu entdeckt. Damals hab ich hier im Blog darüber geschrieben, dass sie meine Video Bearbeitungssoftware meiner Wahl geworden ist. Zwei Punkte hatte ich noch, die mich daran störten. Einer davon war, dass mir der schnelle Vorlauf beim editieren fehlte, der zweite Punkt war, das fehlen der Android App. 
Mögt ihr euch noch an mein Testbericht zum LG Fernseher erinnern? Das ist gut 1.5 Jahre her und nach dem Test ging es wieder zurück auf unseren alten Samsung FullHD Fernseher den wir uns im Jahre 2007 gekauft haben.Das wird wohl auch der Grund sein, warum wir in dem knappen Jahr nach dem Test bis zum Erhalt vom heute hier vorgestellten QLED Q9 Samsung TV kaum mehr in Richtung des Fernsehers geschaut hatten. Gut, da wir ja eh, seit über 17 Jahren keinen TV-Anschluss mehr haben ist logisch, dass wir den Fernseher kaum nutzten. Natürlich haben wir noch unsere rund 2' 000 Filme und Serien auf dem Media-NAS und auch Netflix läuft - zumindest bei mir im Büro - fast permanent im Hintergrund. Doch das lineare Fernseher Erlebnis haben unsere Kinder gar nie mit bekommen.
Aktuell bin ich gerade unterwegs in Richtung Tessin im Zug. Da erreicht mich soeben eine PR-eMail die mich sehr, sehr freut. In den letzten Jahren teste ich für euch, liebe Leser einige unterschiedliche Bezahlsysteme hier für den Blog und den Podcast. Dazu gehören Apple Pay, Samsung Pay, Revolut, TransferWise,  Neon und weitere Dienstleister. Eines haben all diese Dienste gemeinsam. Obwohl ich eigentlich nur einen digitalen Bezahl Dienst testen und nutzen möchte bekomm ich jedesmal eine neue - vom jeweiligen Institut ge-brandete - Kredit und/oder gar Debitkarte zugesandt. Praktisch hier im Blog und über Social Media um euch zu zeigen, dass ich die Möglichkeiten auch wirklich teste, aus umwelttechnischer Sicht aber totaler Horror. Was will ich mit all dem Plastikmüll.