Samsung Pay

Kaspar& Logo

Kaspar& Erfahrungen

Seit nun einer Woche ist ein neuer Player am Schweizer Fintech Himmel unterwegs. Direkt aus der Cloud landet die Kaspar& App nun direkt auf eurem Android basierten Smartphone oder eurem iPhone. In kostenlos kommt nicht nur die App daher, sondern auch das dazugehörige Konto und eine Prepaid Mastercard, die eine wirklich coole Funktion in sich hat.
Hier im Beitrag beschreibe ich euch die Möglichkeiten, welche euch die App bietet und ich werde den Beitrag nach und nach mit meinen Erfahrungen ergänzen.

neon Promocode «neonPN»

Einfacher Start mit Neon – CHF 20.- Guthaben

Das Schweizer Fintech neon war hier im Blog schon mehrfach ein Thema. Das auch zu Recht, hat doch das Startup der Lenzburger Hypothekarbank schon einige spannende Features mit integriert. Das kostenlose Angebot wird durch ein Umweltfreundliches und eine Metal-Krediktarte abgerundet. Starte mit CHF 20.- Guthaben Zusammen mit neon konnte ich für euch einen speziellen Deal …

Einfacher Start mit Neon – CHF 20.- Guthaben Weiter lesen »

Bargeldlos bezahlen mit der Samsung Gear S3 in Berlin

Was ist Samsung Pay?

Apple Pay und Google Pay sind (in der westlichen Welt) die grossen Player auf dem Markt des bargeldlosen Bezahlens. Knapp hinten nach folgt Samsung mit seiner eigenen Payment Lösung. Wer ein Samsung Smartphone besitzt, der hat die Wahl zwischen Google Pay und Samsung Pay. Was ist Samsung Pay? Das möchte ich euch, hier im Beitrag etwas näher erklären. 

yuh vs. neon

yuh vs. neon

In den letzten drei, vier Jahren kam eine nach der anderen Smartphone Banken zu uns. Die sogenannten Neo-Banken erhalten – zu recht – immer mehr Aufmerksamkeit. Hier im Blog schreibe ich schon seit Jahren über diverse Lösungen aus dem Bereich. Von Revolut über Wise, N26, Yapeal bis hin zum speziellen Digipigi, dem speziellen Kinderkonto der Credit Suisse. Heute heisst es aber yuh vs. neon, heute schauen wir uns einmal die beiden Lösungen etwas genauer an.

Geld abheben im Ausland – Mit Neon, yuh, YAPEL und anderen Neo-Banken

Geld abheben im Ausland – Mit Neon, yuh, YAPEL und anderen Neo-Banken

Ich mag es mit meiner Apple Watch oder auch meiner Samsung Galaxy Watch zu bezahlen. Alternativ, wenn die Jacke im Winter gerade mal zu eng ist, dann auch gerne mit dem dazu passenden Smartphone. 
Hierbei nutze ich super gerne Dienste wie Apple Pay, Samsung oder Google Pay. Auch wenn ich die einfache Technologie sehr zu schätzen weiss, bin ich kein Verfechter vom guten alten Bargeld. Vor allem im Ausland kann es vorkommen, dass ich zwischendurch auch mal etwas Bargeld auf mir trage und es nutzen muss. 

yuh Kreditkarte

yuh Roadmap 2021

Das Schweizer Fintech yuh hat endlich seine Roadmap verraten, wie es in den nächsten Monaten weitergehen wird. Zum Start vom Dienst haben die CEOs von Swissquote und der Postfinance über eine ambitiöse Roadmap gesprochen. Mit einem Tweet haben Sie diese nun endlich, mit etwas Verspätung veröffentlicht. In diesem Beitrag möchte ich etwas auf die yuh Roadmap 2021 eingehen.

Top und Flops vom 2020

Meine Top und Flops vom 2020 – Dienste, Gadgets und mehr

Wie immer, zwischen den Jahren, machen wir im #GeekTalk Podcast auch im 2020 unseren kleinen Jahresrückblick. Die Folge zeichnen wir am Mittwoch dem 30.12.2020 auf, es könnte also knapp werden mit der Veröffentlichung noch in diesem Jahr. Aus dem Grund und weil ich gerade in Schreiblaune bin, hab ich mir schon mal ein paar Notizen …

Meine Top und Flops vom 2020 – Dienste, Gadgets und mehr Weiter lesen »

95 % der Schweizer Kreditkarten können jetzt bezahlen über Samsung Pay

Samsung Pay bei UBS und TopCard angekommen

Langsam aber sicher geht wieder eine grössere Welle durch das Fintech-Land Schweiz. Durften wir in der letzten Woche, per Twitter, erfahren, dass die grösste Schweizer Bank UBS «bald» schon Apple Pay einführen wird kommt heute die Pressemeldung von Samsung. Ab heute, dem 05. Mai, kann Samsung Pay endlich bei UBS genutzt werden. Somit bekommen alle Kunden der Schweizer Grossbank endlich die Chance mit ihrem Samsung Smartphone oder auch deren Smartwatch zu bezahlen. 

Einfaches und schnelles Bezahlen im Restaurant

Limit Erhöhung beim Kontaklosen bezahlen ohne PIN

Wer mich ein wenig hier im Blog, oder drüben auf Social Media verfolgt, hat sicherlich schon mit bekommen, dass ich das Kontaktlose bezahlen sehr schätze. Schon bevor es überhaupt offiziell in der Schweiz möglich war, hab ich mit meiner Apple Watch bezahlt. 
Später kam dann auch meine Samsung Galaxy Watch mit Samsung Pay hinten nach und auf Google Pay müssen wir hier in der Schweiz leider immer noch warten. 
Heute gibt das Konsortium um Mastercard, Visa, American Express und die Postfinance bekannt, dass sie eine Limit Erhöhung beim Kontaktlosen bezahlen einführen werden.

Die Schachtel mit dem Seitlichen Motiv

Samsung Galaxy Watch – 46 mm Durchmesser, Lünette und LTE

Wer meinen Blog hier schon ein Weilchen verfolgt hat sicherlich schon mit bekommen, dass ich Wearables mag. Schon ganz früh bin ich auf den Zug aufgesprungen und hab mir fast jedes Modell angeschaut. Neben der Apple Watch bin ich nach wie vor, von verschiedenen Fossil Modellen und der Huawei Watch angetan, wobei letztere im Funktionsumfang meist deutlich hinten nach hinkt.
Meist wenn ich aus dem Hause geh, hab ich neben meiner Apple Watch links die Samsung Gear S3 an meinem rechten Arm montiert. Spätestens nachdem Samsung Pay in der Schweiz gestartet hat noch viel häufiger. Mit der Galaxy Watch LTE hat Samsung im letzten letzten Herbst eine neue Version davon herausgebracht. Das musste ich mir natürlich genauer anschauen.

Mit der Credit Suisse fällt die erste Bank aus dem TWINT-Konsortium - Apple-/Samsung-Pay

Mit der Credit Suisse fällt die erste Bank aus dem TWINT-Konsortium – Apple-/Samsung-Pay

Was sind das für tolle Neuigkeiten, die wir heute morgen haben vernehmen dürfen. Die Credit Suisse wird per ende Monat (30. April 2019) Apple Pay für alle ihre Kunden-Kreditkarten aktivieren. Begonnen hat alles, zum Wochenstart, als bekannt wurde, dass sich die zwei grösste Schweizer Bank mit Samsung geeinigt hat und per ende diesen Monats endlich Samsung Pay ermöglichen wird. 

Einfaches und schnelles Bezahlen im Restaurant

Bargeldlos in Barcelona – während der MWC 2019

Ich bin ein grosser Verfechter vom alles Mus nur noch digital bezahlt werden. Ich finde nicht alleine der Anonymität wegen sollte das Bargeld überleben. Dennoch bin ich – wie der regelmässige Blog Leser hier sicherlich schon mit bekommen hat – ein riesiger Fan vom bargeldlos bezahlen. Egal ob mit meiner Apple Watch / meinem iPhone und somit Apple Pay oder mit meiner Samsung Galaxy Watch und Samsung Pay, welches bei uns hier in der Schweiz, beides schon seit einigen Jahren bestens funktioniert.
Wie ihr in der letzen Woche vielleicht mit bekommen hab, war ich in Barcelona am Mobile World Congress. Zusammen mit meinem lieben Freund, dem Achim, haben wir die ganzen Neuigkeiten von der Messe auf Video fest gehalten und euch im #GeekTalk TV Format darüber berichtet.

Ab sofort Samsung Pay in der Schweiz

Ab 23. Mai Samsung Pay in der Schweiz

Ich mag es ohne physisches Geld unterwegs zu sein. Natürlich habe ich immer noch einen Notgroschen mit dabei, doch nach Möglichkeit bezahle ich jeweils über Apple Pay und TWINT.
Die Schweizer Banken-Landschaft hat sich im letzten Herbst endlich auf einen gemeinsamen Nennern eigenen können. In diesem Frühling starten sie endlich nach und nach mit TWINT und möchten damit den Schweizer Markt erobern.
Seit dem letzten Sommer ist Apple Pay (hier eine Übersicht mit welchen Kreditkarten Apple Pay Funktioniert) auch in der Schweiz angekommen und bringt damit ein einfaches zahlen, welches man nicht nur hier in der Schweiz nutzen kann sondern auch im Ausland.
Bei TWINT denkt man leider nur bis zu den Landesgrenzen und sammelt fleissig Daten der Nutzer. Gleichzeitig wird von den meisten beteiligten Banken auch Apple Pay ausgebremst in dem man es nicht unterstützten möchte.

Die Gear S3 am Arm

Samsung Gear S3 Classic im Test

Im letzten Jahr habe ich die Geburt der Gear S2 Smartwatch von Samsung miterlebt. In diesem Jahr klappte dies nicht bei der dritten Version, ich hab sie aber im Laufe der Ausstellung nachher im riesigen Gelände der IFA noch besichtigen können. Als fleissiger Nutzer von Wearables, und Dauerträger einer Apple Watch, war ich sehr neugierig auf die neue Smartwatch aus dem Hause Samsung.

Scroll to Top