Home Tag "Oppo"
Die Technikwelt ist eine sehr schnelllebige, wir Europäer sind uns gewöhnt, dass neue Produkte in den Staaten oder auch bei uns in Europa mit einer Premiere vorgestellt werden. Anders schaut es da mittlerweile aus, bei Smartphone-Brands aus dem asiatischen Raum.  Ein solcher ist OPPO, ein Brand der im letzten Frühling sein erstes Smartphone in Zürich und im Herbst in London gezeigt hat. Dies aber beide Male einige Wochen, wenn nicht gar wenige Monate vorher schon in China oder Indien gelauncht hatten. 
Im letzten Jahr schon angekündigt, hat sich das Update auf Android 10 und somit auch dem OPPO 7 leider deutlich nach hinten geschoben. Gut, die bekannten Termine waren nur für China und Indien und es hies von Anfang an, dass Europa ein bis zwei Monate hinten nach hinke.  Doch jetzt haben wir es endlich. Heute Sonntag hat mir mein Reno 2 via einer Benachrichtigung mitgeteilt, dass es jetzt so weit wäre für ein Update zur neusten Android Version. 
Vor einem Jahr ist OPPO das erste Mal, bei uns in der Schweiz, auf dem Radar erschienen. Damals mit dem ersten 5G Smartphone für unseren Markt. Im letzten Herbst durfte ich in London das neue Oppo Reno 2 kennenlernen und im Dezember kamen weitere Modelle auf den Markt. Auch im Frühjahr ist mit dem FindX schon ein neues Modell vorgestellt worden und per heute bringt der chinesische Hersteller das OPPO A91 auf den Markt.
Der chinesische Hersteller Oppo hat sein neues Betriebssystem auf Basis von Android 10 vorgestellt, welches auch als ColorOS 7 bezeichnet wird. Hier hat man also eine eigens entwickelte Oberfläche vorbereitet, die über das Android-System gezogen wird. Zum Einsatz kommt dieses dann auf Smartphones wie dem Oppo Reno 2 oder dem Reno 5G. Was sich im neuen System alles ändert, erfahrt ihr hier.
OPPO, der Smartphone Gigant aus dem Asiatischen Raum hat im letzten Jahr mit dem Reno 5G seinen Eintritt in den Schweizer Markt gewagt. Schon im Herbst durfte ich mein zweites Smartphone aus dem Hause OPPO abholen; das Reno 2, ein wirklich tolles Smartphone und gleichzeitig folgte der Eintritt in den Kopfhörer-Markt. 
Eigentlich wollte der chinesische Smartphone Hersteller OPPO sein neues Flaggschiff Find X2 und vermutlich auch seine erste Smartwatch am Mobile World Congress (MWC) vorstellen. Leider aber machte ihnen dabei, wie so vielen, der Corona Virus einen Strich durch die Rechnung, denn der MWC wurde vor etwas mehr als einer Woche komplett abgesagt.
OPPO hat zwei neue Smartphones in China vorgestellt. Die neuen Mittelklasse-Modelle der Reno-Serie bieten wieder technische Highlights zu einem vergleichsweise günstigen Preis. Der Fokus liegt hier wieder auf einen vergleichsweise günstigen Preis und einer dennoch sehr hochwertigen Ausstattung. Auch 5G-Funktionalität ist mit dabei, auch wenn dies nur dem Oppo Reno 3 Pro 5G vorbehalten bleibt. Auch die anderen Modelle der Reno 3 Serie können sich aber sehen lassen.
Im letzten Oktober, genauer gesagt, einen Tag nach meinem Geburtstag, durfte ich das OPPO Reno 2 direkt in London abholen. Damals, wie auch schon ein Jahr zu vor beim OPPO Reno 5G-Modell war ich Live vor Ort. Eines kann ich euch schon zum Beginn vom Testbericht verraten, seit dem Tag begleitet mit das Smartphone fast überall hin und ich bin richtig happy damit. So aber genug dem Spoilern. 
Oppo bringt ein neues Mittelklasse-Gespann in der Schweiz auf den Markt. Die beiden Smartphones sind ab sofort erhältlich und bringen sogar einige Features mit, die man eher aus der Oberklasse kennt. Erst kürzlich stellte der chinesische Hersteller das Oppo Reno 2 in London vor und Martin konnte sich schon ein gutes Bild vom Gerät machen. Das Oppo A9 2020 und Oppo A5 2020 sind in einer günstigeren Preisklasse angesiedelt, bieten allerdings weiterhin viel. Der Fokus liegt bei beiden Modellen klar auf der Kamera.
Aktuelle Smarpthones können nicht nur phänomenale Fotos machen auch im Bereich der Video Produktion werden die kleinen Tausendsassas immer wie besser.  Der chinesische Smartphone Hersteller OPPO hat sein aktuell neustes Smartphone, das OPPO Reno 2 vorgestellt. Das war nicht das einzige mit dem OPPO Enco Q1 zeigten sie auch ihren ersten In-Ear-Kopfhörer. Im heutigen Beitrag geht es aber nicht um Hardware sondern, ein bisschen Software.
Während der Vorstellung von seinem neuen Smartphone (dem Reno 2) in London zeigt OPPO auch die neusten Version von seinem Android Aufsatz. Mit ColorOS 6.1 kommen ein paar neue und sehr praktische Funktionen in die aktuellen OPPO Smartphone Modelle. Weiter unten liste ich euch noch weitere Funktionen auf, die ich seit der Version 6 auf.
OPPO, der asiatische Smartphone Hersteller, den wir hier im Europäischen Markt erst wirklich seit dem Frühling diesen Jahres mit der Präsentation vom Oppo Reno 5G wahrgenommen haben, hat heute nicht nur ein neues Smartphone vorgestellt. Auf der Bühne in London zeigte der Hersteller auch gleich noch einen eigenen In-Ear Kopfhörer der auf den Namen OPPO Enco Q1 hört. 
Das Oppo Reno 2 ist bereits im Sommer für den asiatischen Markt präsentiert worden und dort auch schon im Handel erhältlich. Nun kommt das Smartphone in ein paar Tagen auch nach Europa. Ein entsprechendes Event will der Hersteller in London abhalten. Das Smartphone soll für weniger Geld viel Hardware und vor allem Display bieten. Was Oppo aber preislich für Europa ansetzen möchte, wissen wir erst nach der Vorstellung in London.
Schlicht, schnell und die ersten mit 5G. In unseren wöchentlichen News Folgen im #GeekTalk Podcast sprachen wir in den letzten eins, zwei Jahren immer wiedermal von OPPO. Einem chinesischen Smartphone Hersteller der hie und da durch neue Technik von sich reden machte. Dies waren jeweils Funktionen oder Technologien, die man den kommenden iPhone- oder Samsung-Modellen voraus sagte (Gerüchte). Ansonsten hatte ich keine grossen Berührungspunkte mit dem Hersteller. Bis im Frühling diesen Jahres mich eine Einladung zum Launch vom OPPO Reno 5G erreichte. Da es mein Terminkalender gerade hergab und ich neugierig auf den hier im Westen unbekannten, doch weltweit auf Platz vier befindliche Smartphone Hersteller war sagte ich zu. Etwas überrascht war ich damals, trotz der etwas unspektakulär gehaltnen Einladung, der weltweite Lauch des Smarpthones in Zürich stattfand. 
Werden randlose Displays ohne Notch oder mechanische Pop-Lösungen für Selfie-Kameras bald Realität? Die Oppo Under-Screen-Camera (kurz USC) macht es zumindest möglich. Ein erstes funktionierendes Konzept zeigt der Hersteller nun auf dem MWC 2019 in Shanghai und scheint damit einen Nerv zu treffen. Die Technologie steckt allerdings noch in den Kinderschuhen und braucht noch Zeit.