Home Tag "Nintendo"
Nintendo hat den Klassiker Super Mario Bros. für die Switch raus gebracht. Darauf habe ich mich schon sehr gefreut, da ich ja bekanntlich ein Fan von den «original» Spielen bin. Ich hab mir damals schon für die Nintendo Wii U die Neuauflage gekauft. Damals hab ich nicht gleich zu Beginn zugegriffen und mir das Packet mit dem Luigi-Addon gekaut. Damit konnte man quasi das Hauptspiel mit Luigi statt Mario durchspielen. Das tolle am New Super Mario Bros. U Deluxe, dieses Zusatzspiel ist schon von Anfang an ein Bestandteil vom Spiel. Somit musste ich hier nicht erst warten und hab gleich beim Start das Spiel mir etwas genauer angeschaut.
Monopoly, ein Spiel mit tausend Facetten und in jedem Jahr kommen zwei, drei neue Dazu. Auch auf der Nintendo Konsole ist wohl Mario die berühmteste Figur auf dem Platz. beides zusammen kann ja nur ein Erfolg sein. Ist dem wirklich so? Das wollte ich mit meinen beiden Mädels herausfinden und darum haben wir uns Monopoly Gamer genauer angeschaut. 
Eigentlich dachte ich, dass die Toys-to-Life-Spiele ein jähes Ende gefunden haben. Das nachdem LEGO seine Dimensions-Serie eingestellt und Disney neben Infinity die komplette Sparte aufs Abstellgleis gelegt hat war ja auch nicht mehr viel übrig. Hier im Blog haben wir einige Toys-to-Life-Spiele getestet und haben das mit Wehmut vernommen. Umso mehr haben wir uns natürlich auf Starlink gefreut. Gleich vorneweg, die Anschaffung der verschiedenen Modelle ist kein Pflichtkauf. Das ist natürlich in einer Branche die von Zusatzverkäufen lebt, ein gewagter Schritt, könnte aber dem Spiel auch einige zusätzliche Fans bringen. 
Wir haben in einigen Tutorials bereits beschrieben, wie ihr euren Raspberry Pi für praktische und nützliche Projekte einsetzen könnt – doch es muss nicht immer alles so bieder und ernst sein. Trotz seiner schwachen Rechenleistung eignet sich der Ein-Platinen-Rechner auch ideal für Gaming. Dank diverser Emulatoren und einer passenden Distribution könnt ihr euch so eure eigene Multi-Retro-Konsole bauen.
Der neue Nintendo CEO Shuntaro Furukawa hat bei der Übernahme seines Amtes Ende April ein klares Ziel ausgerufen: Mehr mobile Titel. Das betrifft einerseits die extrem erfolgreiche Nintendo Switch, andererseits aber überraschend auch Spiele für iOS und Android. Im Rahmen der E3 kündigte der Konzern auch weitere Umsetzungen von Pokémon für Smartphones an. Mittlerweile ist Pokémon Quest für beide mobilen Betriebssysteme verfügbar.
Anfang 2010 begann der Siegeszug der japanischen Superheldin Bayonetta auf den damals aktuellen Konsolen von Microsoft und Sony. Ganz anders dann bei Version 2: Die Entwickler von Platinum Games entschieden sich fast fünf Jahre später, den Titel exklusiv für die Wii U zu veröffentlichen. Mit dem USK 16 Rating ist es eines der wenigen Spiele für Erwachsene für die sonst so kinderfreundliche Nintendo-Plattform. Offenbar war der Titel dennoch ein Erfolg. Beinahe vier Jahre später gibt es jetzt eine Neuveröffentlichung auf der Switch.
Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Nintendo ist bekannt dafür die Hand stark auf die eigenen Hausmarken zu halten, allen voran Super Mario. Erstmalig öffnet sich der Konzern aber – und bringt ein Cross Over gemeinsam mit Raving Rabidds. Die Marke stammt von Ubisoft – die auch für die Entwicklung des Switch-exklusiven Titels verantwortlich waren.
Vergangenes Jahr traf Nintendo mit dem NES Classic Mini gleich mehrmals einen Nerv. Die Neuauflage der Retrokonsole wurde vom gesamten Markt sehr positiv aufgenommen – und war rasch ausverkauft. Die Preise am Gebrauchtmarkt stiegen ins unermessliche, Nintendo kam mit der Produktion nicht nach und stellte letztlich die Konsole sogar ein. Mit dem SNES Classic Mini gibt es jetzt die nächste Neuauflage eines Retro-Klassikers.
Passend zum Release der Nintendo Switch veröffentlichte der Hersteller auch eine eigene Minispielesammlung. Auf dem Cover sind zwei Cowboys mit den neuen Joy-Cons abgebildet - passend heißt die Sammlung «1–2-Switch»
Nintendo lies mit der Präsentation der Nintendo Switch gleich doppelt die Katze aus dem Sack - abgesehen von der neuen Konsole wurde nämlich auch ein neues Zelda angekündigt. Das Warten auf der Wii U war vergebens, dafür erhalten wir das beliebte Nintendo RPG jetzt direkt zum Start auf der Nintendo Switch. Der Reihe steht die größte Änderung in ihrer Geschichte bevor.
Was war das für eine Überraschung, als im letzten Jahr Nintendo die kleine NES neu aufgelegt hat. Leider aber war sie von Anfang an sehr stark vergriffen. Deshalb stiegen die Preise auf den verschieden Verkaufsbörsen ins «unermessliche» und Nintendo brauchte sehr lange, bis das System in vernünftigen Mengen zum Verkauf stand. Vor einigen Wochen haben wir im #GeekTalk erst darüber gesprochen, dass der Abverkauf der Classic mini eingestellt wurde.
Mitte Oktober 2016 lies Nintendo die Bombe platzen - die Nintendo Switch wurde der Weltöffentlichkeit in einem unkommentierten Video präsentiert. Zuvor gab es über Monate unzählige Gerüchte rund um das Gerät mit dem Codenamne „Nintendo NX“. Mitte Januar diesen Jahres gab es dann die ersten Details - und ein ungewohnt nahes Releasedatum. Am dritten März war es dann letztlich soweit.
Bereits 2016 kündigte Nintendo mehrere Umsetzungen von Spielen für Smartphones und Tablets an. Nach dem grossen Erfolg von «Pokémon Go», das von Niantic entwickelt wurde, sollten eigene Apps folgen. Allen voran «Super Mario Run», danach sollten sich «Fire Emblem Heroes» und «Animal Crossing» anschliessen. Nach einer Verschiebung steht «Fire Emblem Heroes» jetzt kostenlos für iOS und Android zum Download bereit.
Was bin ich froh, braucht man in der Schweiz um mit dem Auto fahren zu dürfen einen Führerschein. Noch glücklicher bin ich, dass dies auch recht «streng» kontrolliert wird. Etwas ähnliches würde ich mir manchmal ganz stark auch für das Internet wünschen. Denn hier darf wirklich ein jeder lustige Mensch seinen Frust ablassen und unqualifizierte Meinung kund tun.
Am 13. Januar war es nun soweit - Nintendo präsentierte die Nintendo Switch. Diesmal nicht nur via eines Nintendo Direct Events, sondern mit einer echten Keynote und vielen Trailern. Hierzulande gab es um fünf Uhr morgens den Startschuss für die ersten bewegen Bilder zur Switch.
Bei der Vorstellung der neuen iPhone und Apple Watch Modelle im September bekam auch Niantic, die Firma hinter «Pokémon GO», ein wenig Zeit auf der Bühne. Der Hersteller kündigte Pokémon GO für die Apple Watch an. Ende 2016 war es dann - wie geplant - endlich so weit und das Spiel fand seinen Weg auf Apples Smartwatch. Ein möglicher Ersatz für Niantics eigenes Wearable?
Seit Monaten gibt es konstant neue Gerüchte rund um Nintendos neue Konsolengeneration. Nach dem eher mäßigen Erfolg der Wii U steht der dritte große Konsolenkonzern ein wenig unter Druck - Sony und Microsoft ziehen gefühlt Monat um Monat weiter davon. Natürlich kann sich Nintendo nach wie vor auf sehr starke Spielemarken berufen, doch auch dieser Polster wird den Konzern nicht ewig retten. Nun wurde der erste Trailer veröffentlicht, und die Zeit der Gerüchte klingt langsam ab.
Die Geschichte von Pokemon GO, und allen Nebenankündigungen, ist eine Geschichte voller Missverständnisse, Verschiebungen und Probleme. So auch bei dem, zum Start vorgestellten, Zubehör. Nach einer Verschiebung ist das Gerät aber seit Mitte September erhältlich - und hier bei uns im Test.