Home Tag "Musik"
Der Musikstreamingdienst Spotify geht, wie auch Netflix in der Film-Streaming-Welt, schon länger gegen ungerecht genutzte Abos vor. Nun hat der schwedische Anbieter ein neues Abo vorgestellt. Wie es der Name Spotify Premium Duo vermuten lässt, ist das Abo für zwei Personen gedacht. Das können Paare sein oder auch eine zweier WG. Nach wie vor gilt das ganze, aber für Personen, die unter der gleichen Adresse wohnen.
Hier im Blog hab ich im letzten Jahr die Tigerbox Touch vorgestellt. Eine einfache Art und Weise, Musik im Kinderzimmer wieder geben zu können. Meine Mädels und mich hat das Gadget damals so begeistert, dass wir ihm einen unserer seltenen Awards vergeben haben. Ob die Toniebox auch einen solchen verdienen, das könnt ihr hier im Beitrag nachlesen. Fast gleichzeitig hat meine kleinste Tochter von ihrem Gotti (der Patin) eine Toniebox erhalten. Da ich in den Instagram Storys immer wiedermal danach gefragt wurde, hab ich mir gedacht ich schreib kurz ein paar Worte zu der kleinen, grauen Box.
Gute Apps kosten Geld, wenn sie das nicht tun, dann bezahlt ihr mit euren Daten. Das sollte den meisten von euch mittlerweile bekannt sein. Dennoch kann es in einer Familie schnell mal ins Geld gehen, wenn mehrere Familienmitglieder die gleiche App kaufen möchte. Aus dem Grund hat Apple schon vor einigen Jahren die Familienfreigabe eigeführt. Damit können bis zu sechs Personen aus dem gleichen Haushalt über einen gemeinsamen Account und somit auch nur einer Kreditkarte bezahlen. 
Ein Sonos Lautsprecher bleibt selten alleine. Nicht ein jeder hat die neueren Modelle mit den Sprachassistenten untersütztung wie Alexa oder Googles Assistent. Oder anderes gesagt, nicht ein jeder will einen Speaker mit integrierten Wanzen Sprachassistenten. Da bliebt einem zur Steuerung «nur» die Sonos eigene App zu nutzen. Hier springt Sono+ in die Bresche und bringt euch ein kleines, aber feines Widget auf euer iPhone oder auch euer iPad. 
Die Kooperation zwischen Sonos und IKEA ging schon vor langer Zeit raus, im letzten Sommer war es dann endlich so weit und die Boxen kamen in den Verkauf. Wir haben sie damals ein paar Tage vor dem offiziellen Release schon erhalten und konnten sie damals für euch schon etwas antesten. Damals hab ich einen Langzeittest versprochen und daran halte ich mich auch.  Heute möchte ich euch ein erzählen, wie zufrieden wir mit den IKEA Sonos Lautsprechern sind. 
Nich nur, wenn ich unterwegs bin, Steuer ich gerne meine Musik oder meine Podcasts direkt auf der Apple Watch. Länger habe ich nach einer Lösung für die Sonos Installation bei uns zu Hause gesucht und bin schlussendlich fündig geworden.  Mit Lyd findet ihr im Apple App Store eine kleine aber feine App um eure Musik zu steuern. 
Anfang Dezember im letzten Jahre haben wir die Tigermedia Touch Box zugestellt bekommen. Diese haben meine Mädels in den letzten Monaten intensiv genutzt und damit verschiedenste Hörbücher gestreamt. Im Lieferumfang der Box (siehe hier unser Testbericht) gibt es ein  Monat kostenlos Hörbücher im Streaming zum Ausprobieren. Zu Weihnachten haben sich meine Mädels iTunes Gutscheine gewünscht. Darüber bezahlen sie die monatlichen CHF 10.- den tigertones Premium-Zugang. 
Na, wenn das mal keine tollen Neuigkeiten sind. Im Grunde genommen eigentlich nicht, denn das war eine der Funktionen welche viele bisher vom Wechsel auf YouTube Music abgehalten hat. Bis anhin gibts noch immer keine Upload-Funktion für YouTube Music. Nun tauchte aber vor ein paar Tagen ein neues Support-Dokument, das die Funktion beschrieben hat.
Bei IKEA Ist bald schon Party angesagt und das in typisch schwedischer Tradition in Modular und zum selber zusammenstellen. In Zusammenarbeit mit dem kreativ Kollektiv teenage engineering, aus Stokholm entstand das Modulare IKEA FREKVENS. Hier baut man sein ganz persönliches Party-Zubehör zusammen, bestehend aus Modulen für Licht und Musik. Und nein, FREKVENS ist keine Erweiterung zum Symfonisk-Sortiment.
Geräte wie der Amazon Echo Dot mit Alexa-Sprachassistentin richten sich weniger gezielt an die Kleinsten von uns. Eine Streaming-Box möchte hier vor allem für die Kinder etwas bieten und so brachte Tigermedia die Tigerbox TOUCH auf den Markt. Diese kann mit speziellen Karten gefüllt und somit auch auf bestimmte Streaming-Inhalte nur für Kinder zugreifen. Der Spass und die kinderleichte Bedienung stehen hier im Vordergrund.
Wer kennt es eigentlich nicht? Man hat für Spotify oder andere Apps riesige Listen an Playlists angelegt oder in der Mediathek endlos viele Alben liegen. Man scrollt gefühlt Stunden durch die Bibliotheken nur um eine einzige Playlist oder Album zu finden. Der Senic Music Block will dieses Problem angehen, indem man diese digitalen Medien ein physisches Zuhause bietet, damit diese schneller abrufbereit sind. Egal, wie lange man das Album oder Playlist nicht mehr genutzt hat.
Wer kennt es eigentlich nicht? Man hat für Spotify oder andere Apps riesige Listen an Playlists angelegt oder in der Mediathek endlos viele Alben liegen. Man scrollt gefühlt Stunden durch die Bibliotheken nur um eine einzige Playlist oder Album zu finden. Der Senic Music Block will dieses Problem angehen, indem man diese digitalen Medien ein physisches Zuhause bietet, damit diese schneller abrufbereit sind. Egal, wie lange man das Album oder Playlist nicht mehr genutzt hat.
Sennheiser zeigt auf der IFA 2019 die dritte Generation seines sehr beliebten Premium-Kopfhörers. Der Sennheiser Momentum Wireless hat ein echtes Upgrade erfahren und bietet wesentlich mehr Komfort-Features als der Vorgänger. Neben neuen Wandlern sind auch Lagesensoren im Kopfhörer verbaut. Neue Bluetooth-Funktionen kommen zum Einsatz und natürlich auch eine hochwertige Verarbeitung. Der Kopfhörer ist ab sofort im Handel erhältlich.
Der Raspberry Pi kann für viele unterschiedliche Projekte eingesetzt werden. Dank USB und GPIO ist der Ein-Platinen-Rechner auch sehr einfach erweiterbar und eignet sich damit für noch vielfältigere Anwendungen. Während wir euch bereits gezeigt haben, wie ihr den Rechner für eigene IoT Anwendungen einrichten könnt, möchten wir euch diesmal vorstellen, wie ihr eure eigene kleine Jukebox bauen könnt.
In der Audio-Abteilung für den Gaming Bereich war es doch jetzt ein Weilchen deutlich ruhiger als auch schon. Ich mag mich noch an meinen «aktive» Gamer Zeit erinnern da hatte ein fast jeder ein Logitech-Lautsprecher auf seinem Schreibtisch. Dabei gab es doch einiges an Vielfalt vom 2.1- bis zum 7.1-System. Nun hat Logitech im Frühling diesen Jahres einen neuen, 2.1-Speaker System auf den Markt gebracht, das musste ich mir natürlich etwas genauer anschauen. 
Eingabegeräte sind eine kleine Wissenschaft für sich. Die Suche nach der richtigen Maus oder der richtigen Tastatur kann Stunden beanspruchen. Es gibt aber auch wesentlich exotischere Eingabegeräte die für Spezialanwendungen gedacht sind. Ein Beispiel dafür wären Midi Controller, diese sind vor allem für Musiker interessant. Der LPD8 Wireless ist aber nicht nur für Profimusiker interessant.
Es ist Frühling, das merkt man auch wenn man durch die Timeline seines bevorzugten Social Network surft. Zum einen weil es wieder mehr Bilder ohne Schnee und dafür mit viel Sonne sieht. Aber auch, weil der Hashtag #Frühlingsputz vermehrt auftaucht. Bei mir gibt es in dem Sinne keinen Frühlingsputz, den ich räume/miste meinen Keller regelmässig aus. Die Inition, eine Aufräumaktion zu starten hat jeweils unterschiedliche Gründe. Dieses Mal waren es zwei. Zum einen hab vor ein-einhalb Monaten begonnen mein Büro um zu gestallten und zum zweiten musste ich einige Kisten rüber in den Keller stellen da wir im #GeekTalk ein neues Format starten. Dazu bald schon mehr über den Blog/die Facebook Seite.
Plantronics, habt ihr schon mal von der Firma gehört? Ich weiss die Frage war ironischer Natur, zumindest für die regelmässigen Leser hier im Blog, denn die sind sicherlich schon über den einen oder anderen Kopfhörer-Testbericht von mir gestolpert. Von der Begrifflichkeit, damit ihr den heutigen Kopfhörer auch richtig Einordnern könnt, wir befinden uns mit der Voyager Reihe im Bereich des Büros. In den letzten Jahren ist die Linie von einem einfachen, einseitigen «Mikrofon-Arm» (Voyager 5200) mit einem Bügel versehen aber immer noch einseitig (Voyager Focus UC) zu einem vollwertigen Kopfhörer gewandelt. Zusätzlich hat der Hersteller aus Santa Cruz damit begonnen auch für den privaten Bereich einzelne Produkte auf den Markt zu werfen. Wer mein Review zu meinem aktuellen Kopfhörer-Favoriten dem BackBeat Pro 2 gelesen hat weiss wovon ich spreche.
Smart Home Produkte sind genial, vor allem sind sie untereinander miteinander Kompatibel #not. Leider ist es eben nicht ganz so schön, was den Bereich Smart Home betrifft, da gibt es diverse Gadgets die nur mit Alexa, andere wiederum nur mit Apple HomeKit und wiederum andere nur mit dem Google Assistant funktionieren.  Noch schlimmer ist es bei Streaming Geschichten. Egal ob es das Bewegtbild - Film - oder Audio betrifft. Hier gibt es immer wieder ein Kräftemessen von den Herstellern im Hintergrund.  Da ich immer wieder gefragt werde, welcher Dienst jetzt nun auf welcher Plattform läuft habe ich mich nach längerem hin und her dafür entschiedenen einen entsprechenden Artikel dazu zu verfassen.