Home Tag "macOS"
Wer mit einem mobilen Rechner unterwegs ist und im Büro einen grossen oder gar zwei grosse Monitore hat, der hat sicherlich während der Home Office-Zeit gelitten. Vor kurzem habe ich meinem PostProduktions- Rechner einen zusätzlichen Monitor hingestellt. Seither hab ich das Problem, dass der Mac mini immer wieder mal den Hauptmonitor vertauscht. Doch wie macht man das wieder rückgängig? Hier im Tutorial zeig ich euch, wie ihr am macOS den Hauptmonitor festlegen könnt.
Wer Podcast hören möchte, der kann das auf viele verschiedene Wege tun. Die Art, Podcast zu hören ist so vielfältig wie die jeweiligen Inhalte der einzelnen Podcasts. Das wichtigste aber gleich vorneweg, Spotify ist nicht gleich Podcast und dennoch gibt es viele Podcastformate auch da zu hören. Was es für Möglichkeiten gibt, um Podcasts zu konsumieren, das möchte ich euch hier im Beitrag etwas genauer erklären. Heute geht es um Podcast Apps.
Im letzten September hat Logitech zwei neue Eingabegeräte aus der MX-Reihe vorgestellt. Hier im Blog findet ihr auch einen ausführlichen Testbericht zur Maus und zur Tastatur. Nun ein drei-viertel Jahr später kommt eine neue Version der Tastatur und Maus auf den Markt, speziell für den Mac konzipiert. 
Wenn ich Podcasts mache, dann am liebsten so nackt wie möglich. Keine Angst, damit spreche ich nicht von meiner Bekleidung. Es geht mir dabei um die verwendete Technik und Software. Wenn man das Internet durchforstet, dann landet man auf vielen, mit Affiliate-Codes versehenen Tipps-Seiten wie man einen Podcast aufzeichnen soll. Am Mac nutze ich normalerweise QuickTime, die vorinstallierte App von Apple. Doch aus meiner Unfähigkeit, mein Audio-Interface richtig zu konfigurieren musste ich ausweichen. Jetzt ist sie endlich da, die Audacity 2.4.2.
Es gibt sie die kleinen und feinen Tricks eines Betriebssystems. Immer wieder erreichen uns Fragen die ich Mail für Mail beantworte.  Die fleissigen Leser hier im Blog wissen, dass ich dabei schnell mal Antwort-Faul werde und aus den mehrfach gestellten Fragen ein Tutorial erstelle. Genauso hier wieder passiert.  In Frage wie, dass man mehrere Dateien aus dem Finder drucken kann erreicht uns in unregelmässigen Abständen immer wieder. 
Ich bin schon seit vielen Jahren ein grosser Fan, auch wenn ich nur ein Bruchteil der Funktionen nutze, die mir Soulver überhaupt gibt. Auch muss ich dazu sagen, dass ich die zweite Version ausgelassen hab. Der Grund ist einfach, zum einen nutze ich, wie oben beschrieben nur ein kleiner Teil der Funktionen und das kann die erste Version perfekt meistern. Zum andern, ab der zweiten Version wird die App direkt über dem Hersteller seiner Webseite vertrieben und nicht mehr über den App Store. So auch Soulver 3, die ich euch heute kurz vorstellen möchte. 
Kennt ihr das, aktuell wo viele Videokonferenzen abgehalten werden oder man ein kurzes Tutorial aufzeichnen möchte, und schon flitzt wieder eine Pushmeldung rein. Das ist, in Videokonferenzen unprofessionell, oder kann bei geteiltem Bildschirm auch mal peinlich sein. Hier mein Tipp, schon seit vielen Jahren, einfach in den nicht stören gehen. Beim Smartphone gibts empfiehlt es sich dafür den Flugmodus wählen, hier zeig ich euch den Nicht stören am Mac und wie ihr ihn aktiviert.
Apple Computer zeichnen sich durch ihre Einfachheit aus. Der Untergrund von macOS ist aber alles andere als einfach. Denn das System basiert auf einer Unix-Derivat, genauer gesagt ist das das System Darwin. Doch Apple wäre nicht Apple wenn sie euch in der Optik das ganze nicht einfach und selbsterklärend darstellt.
Opera, ein Browser, den ich viele Jahre intensiv genutzt hatte, dann aber aus den Augen verloren hab. Im letzten Jahr auf einem Seitenevent des MWC, genauer gesagt am ShowStoppers Event in Barcelona hab ich den Browser neu für mich entdeckt.  Allein in den letzten knapp 14 Monaten kamen einige wirklich tolle neue Funktionen im Browser unter. Ab sofort könnt ihr auf dem Desktop Betriebssystem eurer Wahl die neuste Version von Instagram laden. Opera bringt Instagram auf den Desktop.
Im letzten Herbst, zusammen mit dem neuen iPhone Modellen, kam auch der lange erwartete Apple Streaming-Dienst auf den Markt. Wer sich in der Zeit danach neue Apple Hardware gekauft hat, der hat den Dienst gleich ein Jahr hinten nachgeworfen bekommen. Für alle anderen gab es zu Beginn einen Monat Probeabo. Mittlerweile ist die Probe auf 7-Tage ausgelegt. Aktuell, in der nicht ganz einfachen Zeit, wo wir alle fleissig daheim sein sollten, kommt Apple nun mit einem tollen Angebot.
Wer hier im Blog ein wenig mitliest hat sicherlich mit bekommen, dass die Microsoft To Do App seit einer Zeit die meiner Wahl ist. Auch wenn die Redmonder ihrer App in unregelmässigen Abständen immer wider neue Funktionen spendiert, die App ist nach wie vor sehr schlicht gehalten. Neu kommt ein praktisches Feature für alle Papierfreunde, ihr könnt jetzt Aufgabenlisten Drucken. 
In Zeiten von Cloud Speicher, ist das nutzen von Gadgets unterschiedlicher Hardware Hersteller, nicht mehr solch ein grosses Problem. Doch wer einen Apple Computer sein Eigen nennt und ein Android Smartphone nutzt hat so mit der einen oder anderen Tücke zu kämpfen. Heute möchte ich euch mit MacDroid eine App, die euch dabei helfen kann vorstellen.
Betriebssysteme und seine Features müssen ausgebaut werden und das ständig. Der Kunde von heute verlangt immer nach noch besseren und neuen Features. In vielen belangen tut dies Apple auch auch, bei iOS und seit neusten auch bei iPadOS. Eines der Features, dass eine gröbere Überarbeitung erfahren hat ist sicherlich die iOS 13 Hotspot-Funktion.
Manchmal treffen Gadgets einfach den Nerv der Kunden und bei Martin ist das in diesem Fall eindeutig passiert. Wenn er mich anschreibt und mir extra sagt «Bitte auch verdeutlichen, dass ich das Teil mag und bald testen werde!» muss man dazu auch schon fast nicht mehr schreiben. Genauer gesagt geht es um den Satechi Type-C Aluminium Stand & Hub für Mac Mini, der tatsächlich auch mich interessiert. Die Idee dahinter ist gelungen und das Design scheint ebenfalls schicke Akzente zu setzen.
Du bist macOS Nutzer und hast dich schon einmal mit Firewall Apps für das Apple Betriebssystem auseinander gesetzt? Dann bist du sicherlich schon einmal über die App Little Switch gestolpert.  Little Switch ist DIE Firewall App unter macOS welche sich schon seit vielen Jahren stetig weiter entwickelt. Mit IAPViewer haben die Entwickler eine weitere Software in den App Store gebracht die es sich lohn an zu schauen. 
Der Dienst Apple Arcade ist mittlerweile fest ins Apple-Ökosystem integriert. Für einen festen Preis dürft ihr alle Premium-Games aus dem Service ohne Einschränkungen spielen. Nach dem Start im September standen erst etwas über 50 Spiele bereit. Apple versprach aber über 100 Games bis zum Ende des Jahres zur Verfügung zu stellen. Das hat nun sehr gut funktioniert, denn bereits jetzt ist diese Marke schon erreicht.
Menschen wie ich, die doch die eine oder andere Minuten am Rechner sitzen pro Tag und dann auch noch unterschiedliche Computer haben die könnten sich überall die gleichen Tastaturen kaufen. Alternativ sich täglich darüber ärgern, dass die Tastenanschläge anders sind, die Funktionstasten unterschiedlich funktionieren und, und, und... Oder man kauft sich eine Tastatur wie die K810 oder die K780.
Der einfachste Weg, sein Huawei Smartphone zu Backupen ist sicherlich der Weg über die Google Cloud. Dazu müsst ihr in den Einstellungen einzig zwei, drei Punkte, aktivieren und schon ist alles in der Cloud gesichert. Was hier aber fehlt ist natürlich die Reihenfolge der Apps und wie sie auf dem Homescreen angezeigt werden. Dazu kommt, dass dann noch mehr private Daten von euch in der Google Cloud liegen und das möchte ein nicht jeder (und das kann ich gut verstehen). Deshalb heute im Beitrag hier ein Weg, wie ihr via HiSuite eure Smartphone Daten gesichert bekommt. 
Der einfachste Weg, von seinem Samsung Smartphone ein Backup zu machen ist sicherlich über die Google- oder Samsung-Cloud. Doch nicht ein jeder mag seine ganzen Daten in der Cloud haben und wenn dann nicht auch noch unbedingt bei Google. Deshalb hab ich euch hier eine kleine Anleitung geschrieben, wie ihr euer Samsung Smartphone einfach und «schnell» am Mac mit Smart Switch sichern könnt.
Apple hat seine MacBooks aktualisiert. Eins der Modelle bekommt einiges Neues spendiert, ein anderes hingegen darf sich über neue Display-Technologien freuen. Nicht mehr unter uns weilt aber wohl das MacBook 12 Zoll Modell. Hier hat Apple anscheinend den Rotstift angesetzt, denn auf der offiziellen Webseite ist das Gerät nicht mehr finden.