Home Tag "Kreditkarte"
Endlich sit es so weit, das deutsche Bank Startup N26 hat endlich den eintritt in die Schweiz geschafft. Schon seit vielen Jahren sprechen wir im #GeekTalk Podcast über das wohl fortschrittlichste Bankkonto aus deutschem Lande. Ich wollte ja auch immer ein solches Konto beantragen, doch ausserhalb Deutschland und später EU funktionierte das leider nie. Irgendwie hab ich das ganze auch schon ein wenig vergessen, vor allem da ich aktuell mit Revolut und neon recht glücklich bin. Da kam vor einigen Tagen Wochen aus dem nichts heraus eine eMail mit einer Umfrage zum Schweizer Start der schon sehr nah sein will/soll.
Seit nun nicht Mal 48 Stunden könnt ihr eure Revolut Kreditkarte in Apple Pay integrieren. Seit fast genau dem Zeitpunkt kommen sie sehr fleissig. Die Fragen aus der Community, wie man die eigene Prepaidkarte von Revolut in die Apple Wallet bekommt. Im Web geistern dazu viele, teilweise auch kuriose, Geschichten herum. Seit mein Artikel gestern online ging häuften sich die Anfragen via Social Media und Mail. Worauf ich kurzum beschlossen hab, dazu meine Tutorial Kategorie zu nutzen um eine kleine Anleitung zu schreiben. Somit endet jede weitere Anfrage ab sofort mit dem Link zu diesem Beitrag. So hat dies damals im Jahre 2001 übrigens mit dem schreiben von Reviews und verfassen von Rezepten in diesem Internet auch mal gestartet, das aber nur eine kleine Anekdote fern ab des Themas.
Aktuell bin ich gerade unterwegs in Richtung Tessin im Zug. Da erreicht mich soeben eine PR-eMail die mich sehr, sehr freut. In den letzten Jahren teste ich für euch, liebe Leser einige unterschiedliche Bezahlsysteme hier für den Blog und den Podcast. Dazu gehören Apple Pay, Samsung Pay, Revolut, TransferWise,  Neon und weitere Dienstleister. Eines haben all diese Dienste gemeinsam. Obwohl ich eigentlich nur einen digitalen Bezahl Dienst testen und nutzen möchte bekomm ich jedesmal eine neue - vom jeweiligen Institut ge-brandete - Kredit und/oder gar Debitkarte zugesandt. Praktisch hier im Blog und über Social Media um euch zu zeigen, dass ich die Möglichkeiten auch wirklich teste, aus umwelttechnischer Sicht aber totaler Horror. Was will ich mit all dem Plastikmüll. 
Die Bahnhofsuhren der Schweizer Bundesbahnen (SBB) kennt man auf der ganzen Welt. Die Firma - Mondaine - dahinter bietet diese Uhr und ihr markantes Design auch schon seit vielen Jahren fürs Handgelenk an. Von diesen gibt es mittlerweile viele, verschiedene Modelle zu kaufen. Von den schlichten Bahnhofsuhren bis hin zu moderneren, schlichteren Modellen gibt es alles mögliche im Sortiment des Herstellers zu finden. Bei der analoge «Helvetica» bekommt ihr drei verschiedene Modelle geboten. Mit der «Helvetica No. 1» brachte Mondaine eine etwas smartere Uhr auf dem Markt. Diese findet ihr in sechs verschiedenen Ausgaben. Von unterschiedlichen Materialien rund um das Zifferblatt bis hin zu unterschiedlichen Armbändern sollte ein jeder die passende Uhr für sich finden. 
Das bezahlen von Apple Pay ist sehr einfach gehalten. Hierzu benötigt ihr einzig ein iPhone (ab iPhone 6) und eine geeignete Kreditkarte dazu. Auch möglich ist das bezahlen über die Apple Watch. Wie das ganze funktioniert und wie ihr das einrichten könnt das möchte ich euch hier kurz im Beitrag erklären.
Eine der neusten Techniken, die in den nächsten Monaten/Jahren gross rauskommen könnte, ist NFC Near Field Communication. Diese Technologie möchte Kreditkarten, EC-Karten und dem Bargeld das Fürchten lehren. Google und Apple sowie noch andere grosse Firmen arbeiten ja eifrig an dieser neuen Möglichkeit und laut Gerüchten soll es bei Apple und Google schon im Sommer […]
Durch BlumBryantAG wurde ich auf den Link aufmerksam gemacht: Blum, Bryant AG (@BlumBryantAG) 04.10.10 09:18 Alle Facebook-Freunde als Poster ausdrucken? Evtl. nettes Weihnachtsgeschenk, bisher aber nur mit US-Postadresse möglich: Das sieht ja wirklich toll aus und genau eine solche möchte ich. All meine Facebook Freunde auf einem Poster, solch eine coole Idee 🙂 Die USA […]