Home Tag "Joby"
Wer gerne und viel filmt, der baut fleissig aus. Zuerst ist es nur eine Kamera, dann kommt ein externes Mikrofon dazu, ein Blitz (oder auch zwei) und, und, und. Schnell mal stellt sich die Frage, wie dass man die ganzen zusätzlichen Gadgets montiert. Für meine grosse Sony Kamera habe ich mir dazu ein Käfig zugelegt. Dieses kann ich aber beim Smartphone und meiner DJI Osmo Pocket nicht nutzten. Hier kommt bei mir in Zukunft der Hub Adapter von Joby zum Einsatz.
Mit den Jahren sammeln sich die verschiedensten Gadgets an. Wenn man viel filmt oder Fotos macht, dann gehören Stative sicherlich dazu. Einige, die ich mir gekauft habe, sind aus dem Hause Joby. Die beiden meistgebrauchten sind sicherlich mein Focus Set und das Mobile Rig. Vor drei Monaten kam noch ein weiteres dazu. Das neuste Joby-Stativ hört auf den speziellen Namen GripTight ONE Magnetic.
Mein Video Setup ist in den letzten Jahren deutlich geschrumpft und es geht immer nochmals einen Schritt weiter. Mit meinem Lumimuse 8 von Manfrotto bin ich schon längere Zeit unterwegs. Die ist schon sehr kompakt, dennoch hab ich es mir immer noch etwas kleiner und funktionaler vorgestellt. Da angekommen bin ich vor Kurzem mit meinem Ulanzi VL49. Doch schon kurze Zeit später waren sie dann endlich da. Die im Frühling angekündigten Joby Beamo.
Heute werden Videos immer mehr mit dem Smartphone, anstelle von grösseren Kameras gedreht. Im 2017 hab ich mich damals auf die Suche nach meiner neuen Kamera gemacht. Das Budget lag damals bei knapp CHF 1'000.-  und das Rennen hat schlussendlich die Panasonic Lumix DMC-FZ1000 das rennen gemacht. Mittlerweile habe ich einen weiteren Schritt gemacht, die Sony Alpha 6300 ist aktuell meine Kamera der Wahl und ich bin, bis auf ein Punkt sehr glücklich mit der. Doch parallel hab ich auch fleissig mein mobiles Kamera-Setup weiter ausgebaut. Im 2018 kam das GorillaPod Mobile Rig und die kleine LED von Manfrotto dazu.  Insgeheim hab ich mir eine noch kompaktere LED-Lösung gewünscht und jetzt kommen die Joby Beamo. 
Normalerweise vergeht die Zeit wie im Flug und man ist schon wieder ein Jahr älter. Verwundert, war ich, beim schreiben dieses Beitrags, zu merken, dass meine Suche nach einer neuen VLOG-/Video-Kamera so ziemlich genau ein Jahr her ist. Ich hätte wetten können, dass das schon einiges länger, gar schon zwei Jahre her ist. Es scheint sich im letzten Jahr hat sich bei mir im Bereich Kamera-Setup so einiges getan. In mein Setup haben es schlussendlich die kompakte Legria mini X von Canon und die grössere Lumix DMC-FZ1000 von Panasonic geschafft. Nun bin ich mit dem Mobile Rig auf ein sehr Interessantes neues Produkt aus dem Hause GorillaPod gestossen.
Vor vielen, vielen Jahren habe ich mir mal einen Joby GorillaPod gekauft. Einer der Gadget-Käufe, die ich bis heute nie bereut hab. Auch nutzte ich es über die ganzen Jahre sehr gerne für meine Kompaktkameras. Mittlerweile ist das ganze aber ein wenig ausgeleiert und deshalb nutzte ich es auch in den letzten Monaten deutlich weniger bis gar nicht mehr. Für meine VLOGs nutze ich aktuell verschiedene Kameras, die ich am austesten bin. Einige davon sind auch von grösserem Kaliber und könnte eh nicht auf dem kleinen Stativ angebracht werden. Deshalb hab ich mir vor kurzem ein neues, grösseres, stabileres und vor allem auch teureres Joby-Stativ gekauft.