Home Tag "GPS"
Gestern Nachmittag in London hat Huawei den neusten Smartphone-Porn vorgestellt. Wie immer im Frühling zeigt der Hersteller sein Consumer Gerät - hier kommt ihr zu meinem Testbericht des Huawei P20 Pro - und im Herbst die grosse Ausgabe des Smartphones. Die Herbstliche Serie läuft jeweils unter dem Namen Mate und damit zeigt der Chinesische Hersteller jeweils was aktuell so möglich ist in Sachen Hardware. 
Viele Menschen führen ihre Kalender mittlerweile (ausschliesslich) digital. Diese Variante hat einige Vorteile - neuerdings auch die Möglichkeit GPS und damit Verkehrsinformationen einzubinden. So wird die Einrichtung von Meldungen zum Aufbruch zu Terminen möglich.
Seit vielen Jahren gibt sich Apple Mühe beim Umstieg der ehemals eingesetzten Google Karten hin zum eigenen Karten Material. Nach und nach lernt die App neue Features - viele davon sind aber nach wie vor gut versteckt. So auch die Möglichkeit den anderen Standort zu teilen.
Mit der Spartan Wrist HR von Suunto und dem integrierten Pulsmessung schlisset der Finnische Hersteller endlich wieder auf zu den anderen üblichen Verdächtigen auf dem Markt. Vor einigen Jahren hatte ich eine Suunto 2 im Test und hab diese auch gerne genutzt. Bis auf das kleine Details vom zusätzlichen Brustgurt was mich jedesmal stark nervte. Deshalb bin ich dann bei meiner Nutzung auf die Produkte aus dem Hause TomTom ausgewichen. Doch nun liefert Suunto eine neue Ausgabe der beliebten GPS Trainingsuhr aus und deshalb wollte ich mir die etwas genauer anschauen.
Anfang September war es soweit. Neben neuen iPhones gab es auch neue Modelle der Apple Watch. Während die neue Series 2 den grössten Teil des technischen Fortschritts enthält, gibt es auch kleine Änderungen beim alten Modell, das unter dem Namen Series 1 neu aufgelegt wurde.
Neben einem neuen iPhone wurde auch, wie fast erwartet, eine neue Generation der Apple Watch vorgestellt. Die Änderungen sind übersichtlich, doch auch die grossen Befürchtungen vieler potentieller Käufer stellten sich nicht ein. In diesem Artikel möchten wir auf die neue Smartwatch von Apple eingehen.
Das neue mobile Spiel Pokemon Go ist aktuell in aller Munde. Trotzdem der Titel erst in wenigen Ländern veröffentlicht wurde nutzen bereits viele Nutzer alternative Möglichkeiten, wie in meinem Tutorial beschrieben, um den Titel bereits jetzt zu spielen. Viele Entwickler nutzen diesen Hype aus - und veröffentlichen fragwürdige Alternativen. Eine echte Alternative, die bereits seit einigen Monaten erhältlich ist. ist die heute getestete App.
Seit Anfang Juli ist Pokemon Go mehr oder minder verfügbar - der Start erfolgte zuerst nur in Neuseeland und Australien, später ging es in den USA weiter und langsam erreicht das Smartphone Spiel auch Europa. Sofern der Titel noch nicht in eurem Land offiziell spielen könnt könnt ihr mit unserem Tutorial dennoch schon vorab starten. Kaum ein Spiel konnte bisher so einen Hype erzeugen, und so viele Nutzer in kurzer Zeit binden. In diesem Artikel möchte ich für euch einige kurze Tipps für den richtigen Start sammeln.
Nebem den wirklich coolen, dünnen neuen Motorola Razr (ich bin schon sehr gespannt auf meine ersten tests), welches gestern vorgestellt wurde, hat Motorola auch eine MotoACTV vorgestellt. Das Android Armband ist mit einem 600 MHz Prozessor ausgestattet und wiegt lediglich 35 g. Im MotoACTV befindet sich ein GPS Sensor welches auf Wunsch eure sportlichen Aktivitäten aufzeichnet […]
Vor fünf Jahren wurde er zum ersten mal vorgestellt, der der Nike Schuh mit einem Sensor welcher Daten an das iOS weiter sendet womit man dann in der Lage ist, die sportlichen Aktivitäten aufzuzeichnen. Die App zeichnet eure Positionsdaten auf und gibt euch ein detailliertes Laufprofil, speichert es auch in einer History und ermöglicht es […]
Vor fünf Jahren wurde er zum ersten mal vorgestellt, der der Nike Schuh mit einem Sensor welcher Daten an das iOS weiter sendet womit man dann in der Lage ist, die sportlichen Aktivitäten aufzuzeichnen. Die App zeichnet eure Positionsdaten auf und gibt euch ein detailliertes Laufprofil, speichert es auch in einer History und ermöglicht es […]
Endlich auf das habe ich immer gewartet, irgendetwas hat mich davor abgehalten einen Nike Schuh mit dem Sensor zu kaufen, oder den Sensor einzeln zu kaufen für einen andern Schuh. Manchmal hat warten auch was gutes :-) Per sofort gibt's die Nike+ GPS (iTunes Link CHF 2.20) App auch ohne den Sensor und funktioniert über den […]