Home Tag "Geld"
Die Postfinance und die Onlinebank Swissquote haben erst im Mai dieses Jahres ihr kleines Startup yuh aus den Angeln gehoben. Nach nicht einmal einem Monat verzeichnete das Fintech die ersten 10'000 Kunden. Heute, am 03. November hat yuh seinen nächsten Meilenstein verkünden können. yuh hat 30'000 Kunden, oder Yuhser wie sie sie selber nennen.
Im ersten Satz findet ihr meine Antwort zur Frage, die ist ganz eindeutig: JA. Wenn es um das Thema Barrierenfrei geht, denken die meisten von euch an die Rampen, vor Restaurant, Museen, öffentlichen Gebäuden und ähnliches. Doch dazu gehört noch viel mehr, zum Beispiel auch eine Barrierefreie Mastercard. Wie Mastercard mitteilt, gibt es weltweit über 2.2 Milliarden Menschen mit einer Sehbehinderung. Dazu gehören Menschen mit eingeschränkter Sicht, aber auch Blinde.
Vor ca. zwei Wochen ist mir schon aufgefallen, dass parallel zur SMS, die neon App auch eine Pushmeldung gesandt hab, wenn ich im Nachbardorf im Volg eingekauft hab. Nun hat neon, diese Neuigkeit und noch ein paar weitere offiziell bekannt gemacht. 
In einem Punkt gibt das Schweizer Fintech yuh richtig Gas und das sind die Kryptowährungen. Gestartet hat yuh mit 11 Kryptowährungen, dann kam Ende August Cardano und Polkadot und per Ende September Solana und Uniswap hinten nach. In den ersten zwei Oktober Tagen sind es nochmals deren drei neue: Algorand, Cosmos und Filecoin Kryptowährungen die dazu gekommen sind.
Die Schweizer neo-Bank yuh, eine Tochtergesellschaft der Postfinance und Swissquote, bringt eine neue Funktion in ihre App. Fractional-Trading hilft euch, in kurz gesagt, in Firmen zu investieren, welche für euch sonnst, eine zu hohe Einstiegshürde darstellen. 
Hast du schon einmal von der Hypothekar Bank Lenzburg gehört? Wenn du, wahrscheinlich, nicht gerade im Umkreis der kleinen Stadt im Aargau aufgewachsen bist, dann wirst du wohl jetzt das erste Mal von der Bank gehört haben. Das ist auch nicht schlimm, nur wichtig zu wissen, hinter neon steckt eine richtige Bank mit all den dazu nötigen Lizenzen und Sicherheiten. Nun geht es heute aber nicht um die Bank dahinter, mehr um die beiden möglichen Konten, welche ihr bei noen machen könnt. Neon Free oder Neon Green, das ist hier und heute die Frage. 
Anfangs dieses Monats habe ich euch, hier im Blogbeitrag darüber berichtet, was für Kryptowährungen ihr auf dem yuh Konto handeln könnt. Nun hat das neue Konto der Swissquote und Postfinance den ersten «Yuh Cup» durchgeführt und dadurch mit Cardano und Polkadot zwei neue Kryptowährungen ins Sortiment mit aufgenommen. 
Per Mitte Mai hat yuh, die Swissquote und Postfinance-Tochter, ihre App und somit auch ihre Banking-Lösung gestartet. In wenigen Tagen ist das mobile Konto schon drei Monate Alt. Heute möchte dies einmal zum Anlass nehmen, um auf die Kryptowährungen einzugehen, welche euch yuh aktuell bietet. 
Die yuh App, von der Postfinance und Swissquote, lässt sich nicht nur zum Sparen und zum Kryptowährungen-Handel nutzen, ihr könnt damit auch in ETF investieren. Welche das sind und was für welche ihr handeln könnt, das könnt ihr hier im Beitrag nachlesen. 
Die yuh App, von der Postfinance und Swissquote, lässt sich nicht nur zum Sparen und zum Kryptowährungen-Handel nutzen, ihr könnt damit auch in Trendthemen investieren. Welche das sind und was für welche ihr handeln könnt, das könnt ihr hier im Beitrag nachlesen. 
Die yuh App, von der Postfinance und Swissquote, lässt sich nicht nur zum Sparen und zum Kryptowährungen-Handel nutzen, ihr könnt damit auch in Anlagethemen investieren. Welche das sind und was für welche ihr handeln könnt, das könnt ihr hier im Beitrag nachlesen.
Die yuh App, von der Postfinance und Swissquote, lässt sich nicht nur zum Sparen und zum Kryptowährungen-Handel nutzen, ihr könnt damit auch in Aktien investieren. Welche das sind und was für welche ihr handeln könnt, das könnt ihr hier im Beitrag nachlesen.
Monopoly ein Spiel, das mir in den letzten Jahren viel Freude bereitet hat. Meine Kinder mögen es und spielen fleissig und gerne eine, oder zwei Runden mit. Das nicht nur bei dem Junior spielen auch an den grösseren Versionen haben sie Spass. Dennoch ist das Monopoly Junior ihr klarer Favorit. Deshalb haben sie sich natürlich gefreut, als kurz vor Ostern ein schönes Paket von Hasbro uns erreicht hatte.
Ich bin ein grosser Verfechter vom alles Mus nur noch digital bezahlt werden. Ich finde nicht alleine der Anonymität wegen sollte das Bargeld überleben. Dennoch bin ich - wie der regelmässige Blog Leser hier sicherlich schon mit bekommen hat - ein riesiger Fan vom bargeldlos bezahlen. Egal ob mit meiner Apple Watch / meinem iPhone und somit Apple Pay oder mit meiner Samsung Galaxy Watch und Samsung Pay, welches bei uns hier in der Schweiz, beides schon seit einigen Jahren bestens funktioniert. Wie ihr in der letzen Woche vielleicht mit bekommen hab, war ich in Barcelona am Mobile World Congress. Zusammen mit meinem lieben Freund, dem Achim, haben wir die ganzen Neuigkeiten von der Messe auf Video fest gehalten und euch im #GeekTalk TV Format darüber berichtet.
Wie kam es dieses mal dazu. Mel, eine deutsche Foodbloggerin hat einen Post erstellt in dem sie niederschreibt, was genau das Bloggen in ihrem Fall für Aufwände bedarf. Zum einen hat sie das in Form von Stunden getan aber auch hat sie über die Finanziellen Auslagen gesprochen. Gleich im voraus, ich kenne Mel nicht persönlich, ich weiss auch nicht über ihre finanzielle Situation bescheid und vor allem Masse ich es mir nicht an sie dazu in irgendwelcher Form anzugreiffen. Genauso kann ich als Schweizer die Preise der deutschen Flatrates sei das im Mobilen noch im Heimischen Umfeld nicht beurteilen (geschweige davon dass ich das nicht möchte). Auch kann ich nicht abschätzen ob die genannten Punkte auch richtig berechnet wurden etc. Aber auch hier, das möchte ich auch nicht, das ist ihre persönliche Rechnung und die muss für sie (ihre Familie) stimmen. Ich erinner mich da dumpf an einen Beitrag hier im Blog bezüglich meinen Ausgaben, die ich durch das Bloggen/Podcasten habe und weiss noch über deren Reaktionen die es damals ausgelöst hat.