Home Tag "FRITZ!Box"
Seid ihr ans Home Office gebunden und sucht eine Möglichkeit mehr, oder sogar eine getrennte Internetleitung für eure Arbeit zu bekommen? Ihr habt ein Ferienhäuschen, in dem ihr gerne Internet haben möchtet? Oder ihr habt euch für die Heimarbeit ein zusätzliches Zimmer angemietet in der Nachbarschaft, damit ihr in Ruhe arbeiten könnt? Bei all den Situationen könntet ihr mit der FRITZ!Box 6850 LTE richtig glücklich werden. Warum, das möchte ich euch hier in meinem Test ein wenig erläutern.
Home Office? Das habt ihr sicherlich auch schon gehört. Einige von euch Lesern sind sicherlich auch selber in den eigenen vier Wänden tätig. Genau darauf legt der deutsche Netzwerkspezialist AVM seinen Fokus für das neuste FRITZ!OS Update. Darin verpackt sind 70 neue Funktionen und Bugfixes und wie immer gibt es das Update kostenlos zum download freigeben. Aktuell erst einmal für die FRITZ!Box 7590.
Nicht immer bieten DSL oder Kabelanbieter die best-Mögliche-Internet-Leitung. So bei mir im Büro, wo ich via LTE (und bald hoffentlich auch via 5G) ins Netz gehe. In Zeiten von Home will oder muss man je nachdem den Zugang ins Web verteilen. Wenn dann die Kinder auch noch daheim sind und Streaming-Dienste oder Gaming-Angebote nutzen kann es mit der Leitung auch manchmal knapp werden. Mit der FRITZ!Box 6850 LTE könnt ihr so zum Beispiel eine zweite Leitung daheim «legen» oder ihr nutzt sie in der Ferienwohnung temporär oder ganzjährig, je nachdem was ihr da noch alles für Technik habt.
Wie immer, zwischen den Jahren, machen wir im #GeekTalk Podcast auch im 2020 unseren kleinen Jahresrückblick. Die Folge zeichnen wir am Mittwoch dem 30.12.2020 auf, es könnte also knapp werden mit der Veröffentlichung noch in diesem Jahr. Aus dem Grund und weil ich gerade in Schreiblaune bin, hab ich mir schon mal ein paar Notizen […]
In den eigenen vier Wänden aber auch im Büro bin ich ein grosser Fan von den FRITZ!Fons. Vor allem, weil die einfach das tun, was sie sollen: Einmal eingerichtet und sie funktionieren! Doch nicht nur auf der Hardware nein ich kann meine Anrufe vom Büro aber auch von daheim überallhin mitnehmen. Dies dank der FRITZ!App Fon […]
Du nutzt eine FRITZ!Box in deinem zu Hause oder im Büro? Nicht immer kommt das WLAN Signal in alle Ecken der eigenen Wohnung. Manchmal hilft es, den Router anderweitig auszurichten, oder an einen neuen Standort zu platzieren. Wenn das nicht ausreicht, dann solltet ihr über einen Repeater nachdenken.
Wer hier ein wenig mitliest hat sicherlich schon einmal mit bekommen, dass ich Produkte aus dem Hause AVM gerne und auch intensiv nutze. So ist es auch mit dem FRITZ!Fon, auch wenn das dann doch eher das Produkt ist, welches ist am wenigsten nutze, dennoch aber nicht vermissen möchte.  «Am wenigsten» klingt auch eher negativ, denn ich habe es doch mehrfach am Tag in der Hand und somit in Benutzung. Doch, über die Repeater und Router von AVM läuft nun mal ein Grossteil meines Datenverkehrs und somit nutze ich diese natürlich deutlich mehr.
Auf meiner To-Do Liste habe ich den Eintrag schon seit Jahren stehen. Wollte ich doch damals (im 2017), als ich mein Netzwerk von meiner heissgeliebten 7490 auf die FRITZ!Box 7590 updated hatte die «alte» Box meinen Eltern vermachen. Da sie einen Swisscom Anschluss haben und somit, im Gegensatz zu mir, die freie Wahl beim Router haben wäre das ja perfekt gewesen.
Hier im Blog findet ihr den einen oder anderen Testbericht zu Produkten aus dem Hause AVM. Dazu gesellen sich auch immer wieder mal praktische Tutorials, wie zum Beispiel das mit dem LED ausschalten / dimmen. Ein weiteres solches kommt heute hier im Beitrag, eine Frage die immer wieder Menschen auf meinen Blog hier bringt. FRITZ!Box Passwort vergessen. Du kennst dein Passwort noch, möchtest dich aber für den Fall der Fälle absichern?
Vor kurzem hab ich mich mit dem Achim noch über die immer schneller kommenden Labor-Versionen von AVMs Router-Betriebssystem unterhalten und schon ist sie da. Die Finale Version vom FRITZ!OS 7.20, zumindest für die FRITZ!Box 7590.  Für das Flaggschiff gibts ein starkes Mesh-WLAN-System, eine Performancesteigerung beim Netzwerkspeicher und Optimierungen an der VPN-Verbindung sind drei der 100 Neuigkeiten im neuen System. 
Wer den Blog hier ein wenig verfolgt, hat sicherlich schon mal mit bekommen, dass ich gerne Produkte aus dem Hause AVM im Einsatz hab. Im letzten Herbst zeigte AVM an der IFA in Berlin, neben dem 5G Router auch noch die süsse, kleine FRITZ!Box 7530 in die ich mich sofort verliebt hab. 
Die FRITZ!Box ist zu recht eine verbreitete und von den Nutzern auch sehr geliebte Modem- / Router-Lösung. Bei unseren Lesern und auch den Hörern im Podcast bemerken wir aber immer wider, dass sich die Nutzer unterteilen in solche die mit das FRITZ!OS viel selber konfigurieren und anpassen möchten und dann solche, die die Box einmal einrichten und dann «nie wieder» anrühren möchten. Denn das tolle an der FRITZ!Box ist, dass wenn man die Auto-Update Funktion aktiviert hat, sie einfach funktioniert und das über Jahre hinweg. Je nach Position der Box können die LEDs nützlich oder eben auch störend sein, deshalb möchte ich euch hier in der Anleitung zeigen, wie man die FRITZ!Box LED ausschalten oder dimmen kann.
Ihr kennt das sicherlich, die Mutter arbeitet von zuhause aus und braucht eine stabile Leitung für die Konferenzgespräche mit den Mitarbeitern. Oder der Sohn / die Tochter betreibt eSport und hat am Samstagnachmittag ein wichtiges Spiel. Dafür braucht sie neben einer ruhigen Umgebung vor allem eine eine stabile Internetleitung. Hierfür könnt ihr in eurem Router den sogenannten Quality of Service (QoS) konfigurieren, oder einfach gesagt die Internetbandbreite priorisieren. Das funktioniert bei einigen Herstellern bessern bei einigen ist es ein Krampf.
Im letzten September haben wir, mit der Version 7.12 erst gerade 50 neue Funktionen erhalten. Nun folgt mit dem FRITZ!OS 7.13 ein weiteres, zwischen Update an. Wer, wie ich im Besitz einer FRITZ!Box 6820 LTE ist, sollte sich gleich, via Browser auf seiner Box einwählen. 
Der deutsche Hersteller AVM hat ein neues Labor-Update für seine Flaggschiff-Router Fritzbox 7590 (hier von Martin bereits getestet) und Fritzbox 7490 veröffentlicht und bietet seit sehr langer Zeit erstmals wieder viele neue Funktionen und Verbesserungen damit an. Vor allem interessant dürfte die neue WLAN WPA3 Verschlüsselung sein, die in Zukunft das bereits in die Jahre gekommene WPA2 ersetzen sollte. Zudem setzt man im neuen FritzOS 7.19 Update auf DNS over TLS als neue Funktion.
Ein gutes Heimnetzwerk benötigt einen Repeater. Gut in einer 1 - 2 Zimmer Wohnung wohl noch nicht, doch umso grösser die Wohnung und umso mehr Stockwerke da im Spiel sind desto mehr gibt die unschönen WLAN-Lücken. Lösungsvorschläge habe ich in meinen Blogs immer wiedermal gezeigt, dies von unterschiedlichen Herstellern, die ich jeweils für euch ausgiebig getestet habe. Wir fahren bei uns in der neuen Wohnung aktuell super gut mit dem FRITZ!Repeater 3000 von AVM.
Wer mich und meinen Blog ein wenig verfolgt, der weiss, dass ich daheim eine FRITZ!Box 6890 LTE im Einsatz habe und richtig happy mit der bin. Wer meinen Testbericht dazu verpasst haben sollte, hier gibts den zum Nachlesen. Wer ausserhalb von Deutschland eine FRITZ!Box sein eigen nennt, hat eine sogenannte internationale Box. Somit sollte er bei Meldungen zu Updates des FRITZ!OS jeweils auch auch immer einen Blick auf das «kleingedruckte» richten. Denn diese kommen meist etwas Zeitversetzt. Nun ist es aber so weit und wir dürfen uns auch auf das FRITZ!OS 7.12 freuen.