Home Tag "Beta"
Zufälle gibt es in dieser Welt. Aktuell teste ich gerade eine App, die ich schon länger auf dem Bildschirm hatte, aber bis jetzt noch nie zum ausprobieren gekommen bin. Die App FAIRTIQ zeigt euch, wie «einfach» das Ticket kaufen ist, ohne dass ihr euch um Zonen oder Grenzen von regionale Abos kümmern müsst. 
Das ein jeder ein BackUp seines Computers, Smartphones oder Tablets machen sollte muss ich wohl nicht nochmals wiederholen. Auch wenn ich das schon seit vielen Jahren hier im Blog, im Podcast und an gar offline immer und immer wieder propagiere gibt es immer wieder Spezialisten die das nicht tun. Auf der macOS Seite ist es schon seit - gefühlt ewig - so einfach wie eine extreme Festplatte anschliessen. Bei Windows hat sich seit Windows 8 und spätestens Windows 10 extrem viel getan und ist somit auch einfacher den jeh. Auch wenn man es nicht, wie ich, gleich übertreiben muss aber mindestens ein doppeltes Backup sollte schon drin liegen.
Microsoft macht in letzter Zeit mit seiner neuen Strategie einiges richtig. Windows 2000 habe ich lange genutzt, mit XP wurde ich nie warm, mit Vista haben sie es total versaut und dann kam ja Windows 8. Wer den Blog hier ein wenig verfolgt hat sicherlich mit bekommen, dass sie mich mit dem neuen Ansatz wieder gekriegt haben. Windows 10 habe ich seit dem ersten Tag auf meinen ganzen Maschinen installiert gehabt. Zuerst nur in der Beta und später in der vollen Version. Zu beginn hatte ich so meine Mühe, aber seit den letzten beiden, vor allem dem Fall Update, bin ich wieder voll dabei.
Mit OS X Yosemite stellte Apple bereits 2014 ein praktisches Feature zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen OS X und iOS vor. Damit ist es möglich ohne Unterbrechung den Arbeitsplatz bzw. das Gerät zu wechseln. Ein Feature das später von Betriebssystemen wie Windows oder Android öfter nachgeahmt wurde.
Je näher ein grösseres Release eines Betriebssystems rückt um so grösser wird das Interesse der breiten Nutzerschaft an den neuen Features der künftigen Version. Seit einiger Zeit bietet Apple ein umfangreiches Betaprogramm an, bei dem auch Nicht-Entwickler in den «Genuss» der neuen Version kommen können.
Etwas überraschend wurde der zweite Teil von Destiny kürzlich angekündigt. Die ersten Daten folgten auf dem Fusse: Bereits Anfang September soll Destiny 2 veröffentlicht werden, im Sommer gibt es einen öffentlichen Beta-Test für alle Vorbesteller. Dieser ist mittlerweile Geschichte und ich möchte euch an den ersten Eindrücken teilhaben lassen  
Early Access ist aktuell in Mode. Vor allem grössere Projekte, insbesondere im Bereich SciFi, werden aktuell über diese Veröffentlichungsart getestet und den Spielern schon während der Entwicklung zugängig gemacht. Während «Star Citizen» auf einige Probleme und Verschiebungen blicken darf, kann «Everspace» vom Entwickler Rockfish aus Hamburg bereits mit einigen Verbesserungen und einer konsequenten Weiterentwicklung während der Early-Access Phase glänzen.
Der erste Schnee ist in den Bergen schon gefallen, die Skipisten öffnen nächstens und der Winterspass für diese Saison kann wieder beginnen. Rechtzeitig und als Vorfreude auf die Wintersaison veröffentlicht Ubisoft am 2. Dezember 2016 «Steep», ein rasanter Schneesport Titel in einer riesigen offenen Spielwelt.
Pünktlich im Juni zur WWDC 2016 stellte Apple seine 10 Version des mobilen Betriebssystems iOS vor. Neben einem grundlegenden Redesign in Sachen Sperrbildschirm und Notifications steht vor allem die Weiterentwicklung von iMessage, der Kartenapp und der Fotosapp im Vordergrund. Seit 13.09. steht iOS nun für alle zum Download bereit.
Seit einiger Zeit erfreuen sich Beta Tests von Apple größter Beliebtheit. Vorbei sind die Zeiten wo es schwierig war an begehrte Plätze zu kommen, längst sind die Tests nicht mehr nur für Entwickler verfügbar. Seit einiger Zeit gibt es sowohl macOS als auch iOS in öffentlichen Tests für jeden. Trotz der öffentlichen Verfügbarkeit ist die Installation nicht so trivial wie ein normales Betriebssystem-Update, dementsprechend möchten wir euch hier ein wenig helfen.
Im Rahmen der großen, hauseigenen, Entwicklerkonferenz in Cupertino stellte Apple am 13. Juni während der Keynote neue Versionen der vier Betriebssysteme des Konzerns vor. Die Updates selbst sollen im Herbst erscheinen, vermutlich im Rahmen einiger neuer Hardware, mutige Tester sollen aber ab Juli bereits zumindest zwei der vier Systeme testen können. Kurz nach der Veröffentlichung der zweiten Entwicklerversion gab es jetzt eine kleine Überraschung.
Globalisierung hat bei Apple bisher nicht statt gefunden - zumindest nicht im Hinblick auf Apple IDs und Appstores. Jedes Land besitzt sein eigenes Store, eine Tatsache die der User aktuell immer öfter zu spüren bekommt. So kann es vorkommen das Apps in manchen Ländern oder Store angeboten werden, in anderen (noch) nicht. Gefühlt nimmt dieses Problem in letzter Zeit zu, ab und an erhallte ich sogar den Hinweis das eine App in Deutschland zwar verfügbar sei, in Österreich aber nicht. Zum Glück kann man, mit ein wenig Aufwand, dieses Problem umgehen
Tom Clancy's «The Division» konnte vor der Veröffentlichung vor allem in einem Punkt glänzen: Perfekte Vermarktung. Selbst die Beta wurde verkauft und gehyped - wir haben uns die beiden Testwochenenden näher angesehen.
Im letzten Jahr beim großen Schweizer Blogger Treffen informierte Search.ch über das neue Design der eigenen Webseite. Das damals verkündete Motto mobile first, haben sie dann auch im August des letzten Jahres auf den Smartphones umgesetzt. Search.ch - Redesign erreicht nun auch den grossen Browser Nun, mit etwas Verspätung ging auch die Browser Version vom neuen Design online. Auch hier wieder erst in einer Beta, welche über http://beta.search.ch zu erreichen ist.
Die Podcasts (und ich spreche hier von den privaten Podcast, nicht von den lieben Zweitverwertungen) fristen nach wie vor noch ein Nischendasein. Das möchte ich nicht negativ bewerten, sicherlich hätten wir auch gerne etwas mehr Aufmerksamkeit doch ich denke ein gesundes und kontinuierliches Wachstum ist sicherlich nicht ganz verkehrt.
SugarSync, ein neben der Dropbox und Wuala immer wieder vergessener Cloud Dienst holt aktuell mächtig auf. Ich habe SugarSync durch die Android App kennen gelernt, mir einen Account gesichert (damals gab es noch einiges an kostenlosen Speicher mit dazu). Seither ist der Sync-Dienst bei mir doch etwas in den Hintergrund gerückt, da ich für das meiste […]
SugarSync, ein neben der Dropbox und Wuala immer wieder vergessener Cloud Dienst holt aktuell mächtig auf. Ich habe SugarSync durch die Android App kennen gelernt, mir einen Account gesichert (damals gab es noch einiges an kostenlosen Speicher mit dazu). Seither ist der Sync-Dienst bei mir doch etwas in den Hintergrund gerückt, da ich für das meiste […]
Wie iPhoneil herausgefunden hat, kann man über die iMessages Beta Dateien einfach von einem Device auf das andere versenden. Ausgetestet haben sie es mit .mp3, .pdf, .txt, .sh, .deb, .ipa, .exe, .app, .rar, .tar, .7z, und .zip. Praktisch für das schnelle verteilen, jetzt müsste iMessages noch das Beta stadium verlassen und auch vernünftig funktionieren und […]