Home Tag "Apple"
Am heutigen Abend dem 18. Oktober 2021 hat Apple endlich seine schon von vielen länger erwarteten MacBook Pro vorgestellt, welche ihrem Namen auch gerecht werden. Doch das war nicht alles, begonnen hat es mit Musik, doch alles der Reihe nach. 
Die neue Apple Watch, die Apple Watch 7 ist gekommen um zu bleiben. Sie ist grösser, sie kann mehr Inhalte auf dem 45 mm Display anzeigen, die Ecken sind noch runder, das Display flacher und das tolle, die Apple Watch Armbänder der ganzen letzten Generationen funktioniert nach wie vor auch an diesem Modell. Apple hat mir am letzten Freitag, direkt zu meinem Geburtstag, eine neue Apple Watch zukommen lassen und diese werde ich über die nächsten Wochen und Monate für euch fleissig austesten, denn die Smartwatch ist gekommen um zu bleiben.
Am California Streaming Event hat Apple neben den neuen iPhone-Modellen auch zwei neue iPad vorgestellt. Das neue iPad mini und das, mittlerweile in der 9. Generation angekommene iPad, oder wie es auch so schön genannt wird, das Schul- / Bildungs-iPad. Ein solches (aus der sechsten) Generation besitzt meine zweite Tochter.
Die Apple Smartwatch hat das Update für watchOS 8 ausgespielt bekommen. Nun sind schon ein paar Wochen ins Land gegangen und ich hab mir die neuen Funktionen schon etwas genauer anschauen können. Hier im Beitrag habe ich für euch meine Top 10 von watchOS 8 zusammengefasst kurz erklärt. Für alle, die erst ins Apple Watch Game einsteigen, seit letztem Freitag lässt sich die Apple Watch 7 bestellen und per kommenden Freitag werden die neuen Smartwatches ausgeliefert.
Die Zeit rennt und rennt, nun ist iOS 15 auch schon wieder fast zwei Wochen alt. Eigentlich wollte ich zum Start schon meinen Artikel mit «Meine Top 10 Funktionen von iOS 15» liefern, doch leider hat es zeitlich einfach nicht hingehauen. Aber wie sagt man so schön, gut Ding, will Weile haben.
In meinen Top 10 der iOS 15 Funktionen habe ich euch die Möglichkeit der geplanten Übersicht schon ein wenig näher gebracht. Dies im Zusammenhang mit der neuen Fokus Funktion von Apple.  Vor kurzem habe ich euch auch gezeigt, wie dass ihr Pushmeldungen und die roten Badges auf den einzelnen Apps ausblenden könnt. Doch das mag dem einen oder andern zu radikal sein. Ein Zwischenschritt könnte auch die geplante Übersicht sein, hier möchte ich euch zeigen, wie ihr diese konfigurieren könnt.  
Pushmeldungen wollen doch nur deine Aufmerksamkeit. Das Gleiche gilt auch für die roten Badges auf den einzelnen Apps. Wenn ich auf Twitter mal einen Screenshot meines aktuellen Homescreens tausche, kommen immer wieder Rückmeldungen dazu, wie ich nur so viele rote Badges haben kann, ohne verrückt zu werden.  Heute möchte ich euch einmal zeigen, wie ihr genau diese beiden Stressbringer von eurem iPhone bekommt. 
Am Freitag, dem 25. September war es wieder mal so weit. Apple hat seine neue iPhone-Reihe in den Verkauf geschickt. Mich hat, die Tage auch ein Paket von Apple erreicht und darin zu finden war das neue iPhone 13. Im heutigen Video habe ich das Smartphone für euch ausgepackt und mit euch meine ersten Erfahrungen geteilt. Für mich einen grossen Schritt, vom iPhone 8 Plus her kommend. 
Wer mich ein wenig verfolgt, weiss, dass ich Smartphones mag und auch immer mehrere auf mir trage. Mein Haupt-Smartphone ist aber, auch nach so vielen Jahren, ein iPhone. Seit vielen Jahren sag ich, dass ich grundsätzlich gewillt wäre zu wechseln, sofern mir ein Hersteller die gleich vernetzten Möglichkeiten wie Apple bietet. Und ja, ich bin mir bewusst, dass ich mich auch in einem goldenen Käfig befinde, das tue ich aber gerne, weil alles das Meiste so rund läuft. Hier hat aktuell OPPO und vor allem Huawei die besten Karten im Ärmel. 
MageSafe, eine Technologie, welche Apple im letzten Jahr, mit dem Launch vom iPhone 12 angekündigt hat. Eine Technik, die mir bis anhin verwehrt geblieben ist und jetzt mit dem iPhone 13 auch bei mir Einzug erhält.
Hier im Blog habe ich euch ende Mai schon einmal kurz berichtet, wie meine ersten Erfahrungen mit dem neuen Apple Tablet waren. Nun sind einige Wochen mehr ins Land gezogen und ich möchte meine Erfahrung etwas ausweiten. Heute geht es, wie versprochen um das Apple Magic Keyboard und meinen Erfahrungen damit.
Seit vielen Jahren nutzen wir Putzroboter aus dem Hause iRobot fürs Saugen und wischen in unseren Wohnungen. Damit die eigene Wohnung in Schuss zu halten, macht Spass. Natürlich ist es nie so genau, wie wenn man selber saugt. Doch es nimmt einem unter der Woche viel Arbeit ab und spart einem somit wertvolle Zeit. Seit zwei Jahren sprechen wir den «Pi» und den «Po», ja meine Töchter haben sie so getauft, auch direkt via  dem Google Nest Hub an. Seit langem wünsche ich mir, dass die beiden auch via Apple HomeKit angesprochen werden könnten.  Deshalb habe ich mir etwas Zeit genommen und zwei mögliche Lösungen gefunden. iRobot Roomba in Apple HomeKit nutzen, so gehts. 
Ich bin nach wie vor ein grosser Fan von RSS-Feeds. Das hat unter anderen auch mit meiner Tätigkeit als Podcaster zu tun. Aber vor allem auch, weil ich nach wie vor meine News täglich aus meiner Lieblings-RSS-Feed-App konsumiere. Diese kommt aus der Schweiz und hört auf den Namen Reeder. Der Entwickler hinter der App hat ein neues Projekt für sich gefunden. 
Nach dem iPad Pro 12.9" und dem dazu passenden Apple Smart Keyboard Folio Testbericht hier im Blog, folgt wie versprochen noch mein Erfahrungsbericht nach mehr als zwei Monaten mit dem Apple Pencil. Da Apple erst gerade das neue iPad Air und iPad mini vorgestellt hat, muss ich vielleicht noch gezielt dazu schreiben, dass es sich um den Apple der zweiten Generation handelt.
Früher war alles besser! Ein Spruch, den ich überhaupt nicht mag, vor allem, weil früher kann gar nicht alles besser gewesen sein, wir hatten noch kein Smartphone, kein WLAN und unterwegs auch kein 5G. Aber es gibt wirklich einzelne Punkte, wo früher alles besser war. Damals als es nur Netflix gab und da «gefühlt» alle Serien und Filme zu finden waren. Mittlerweile gibt es viele Dienste, die Serien und Filme verteilen sich und wir Kunden «sollten» mehrere Abos haben. Welche Streaming-Dienste in der Schweiz gibt es?
Das iPad Pro 2021, ausgepackt ist es schnell. So legt euch Apple, in die einfach gestaltete, schlanke Schachtel, neben dem iPad, nur noch ein 20 W Netzteil und das dazu passende USB-C- auf USB-C-Kabel. Sind wir mal ehrlich, was hättet ihr noch mehr erwartet? Somit geht auch jeglicher Fokus, beim Auspacken direkt auf das iPad Pro. Diesem Objekt der Begierde widmen wir uns nun auch komplett in diesem Artikel.