Home Tag "App"
Die meisten Eltern kennen das wohl. Die kleinen werden immer älter und das widerspiegelt sich auch bei der Spieleauswahl. Eure Kinder und Jugendlichen sollten lernen, mehr Eigenverantwortung zu bekommen, aber dennoch ist gut, wenn die Eltern das ganze Etwas unter Kontrolle haben. Bei Smartphones und Tablets gibt dazu auch schon Möglichkeiten, somit fand ich es gut, dass auch Microsoft hier eine Möglichkeit bietet mit Microsoft Family Safety.
Hier im Blog hab ich euch vor einigen Jahren, drei um genau zu sein, das Digipigi, ein Kinderkonto von der CS vorgestellt. Dieses haben wir nach etwas über zwei Jahren nicht mehr im Einsatz. Das lag zum einen an den Gebühren, welche jeweils dem Elternkonto belastet wurden, aber auch daran, dass das kleine Sparschwein nicht so funktionieren wollte, wie es sollte und somit den kleinen keinen Spass mehr gemacht hat. Im Frühling dieses Jahres startete Revolt Junior in Grossbritannien und ist nun, nach etwas warten auch für uns Schweizer verfügbar.
Dieses Internet bietet alles Mögliche an Informationen, die man so braucht. Dass bei dem ganzen Schwall an Informationen nicht alle auch für die Kleinsten gedacht sind, sollte jedem klar sein. Deshalb hat Google auch schon länger die YouTube Kids App im Angebot. Wie immer kommen diese Apps und Dienste jeweils mit Verspätung auch zu uns. Die Kinder App haben wir, zum Beispiel, erst seit dem 22. Februar des letzten Jahres. Ab heute gibt es die YouTube Kids endlich auch für die Apple TV.
Als damals das iPhone vorgestellt wurde haben viele geschmunzelt, mittlerweile nutzen viele, viele Menschen Smartphones und das täglich. Sie sind für viele von uns der Mittelpunkt im Leben für die Kommunikation, Navigation und noch vieles mehr. Über die Jahre hat sich die Bedienung der Smartphones einiges geändert. Zuerst kamen die Apps, dann die Sprachassistenten und damit auch immer mehr Wege diese zu bedienen. Mit Android Blocks möchte Google über 630 Millionen Menschen erreichen für die, die normale Bedienung nicht so einfach oder gar unmöglich ist.
Was vor einem halben Jahr noch der Messenger war sind jetzt die Konferenz-Telefonie-Systeme.  Nachdem es schon Anfang des Monates den ersten Hinweis gegeben hat, kommt nun endlich die Möglichkeit Anrufe über die E-Mail zu tätigen nach Google Duo. 
Seit Kurzem gibt es das Nest Wifi Set auch in der Schweiz zu kaufen. Hier im Blog habe ich euch vom Schweizer Start vom Google Nest Wifi berichtet. Ich habe das Set dann auch gleich bei mir im Büro aufgestellt, installiert und meine ersten Tests damit gemacht. Nach zwei Wochen in Betrieb wollte ich das System mit nach Hause nehmen und da noch ein paar Tests machen. Dazu musste ich es erst einmal das Nest Wifi zurücksetzten.
Ich bin schon seit vielen Jahren ein grosser Fan, auch wenn ich nur ein Bruchteil der Funktionen nutze, die mir Soulver überhaupt gibt. Auch muss ich dazu sagen, dass ich die zweite Version ausgelassen hab. Der Grund ist einfach, zum einen nutze ich, wie oben beschrieben nur ein kleiner Teil der Funktionen und das kann die erste Version perfekt meistern. Zum andern, ab der zweiten Version wird die App direkt über dem Hersteller seiner Webseite vertrieben und nicht mehr über den App Store. So auch Soulver 3, die ich euch heute kurz vorstellen möchte. 
Nich nur, wenn ich unterwegs bin, Steuer ich gerne meine Musik oder meine Podcasts direkt auf der Apple Watch. Länger habe ich nach einer Lösung für die Sonos Installation bei uns zu Hause gesucht und bin schlussendlich fündig geworden.  Mit Lyd findet ihr im Apple App Store eine kleine aber feine App um eure Musik zu steuern. 
Microsoft Office 365 kennt sicherlich jeder Leser hier im Blog und sicherlich auch sonnst draussen ein sehr grosser Teil der Menschheit in unseren Gefilden. In der #GeekTalk Daily 797 vom 06. April hab ich schon darüber gesprochen nun tritt das ganze in Kraft. Ab dem 21. April 2020, also dem nächsten Dienstag wird das Angebot auf den Namen Microsoft 365 hören. 
Vor vier Jahren kam mir die App das erste mal in die Finger. Wie man das als Gadget- und App-Tester halt so macht, ich hab mir einen Account angelegt und die App ausprobiert. Schlussendlich nach einem ein-Wochen-Test hab ich beschlossen nichts darüber zu schreiben. Zum einen weil ich der App nicht wirklich all zu viel Überlebenschance gegeben hab, aber auch weil die lieben Entwickler ziemlich fleissig Daten der Nutzer gesammelt haben. Aktuell, in den komplizierten Zeiten wo alle daheim sein müssten / sollten erlebt die App ihren zweiten Frühling.
Wer hier im Blog ein wenig mitliest hat sicherlich mit bekommen, dass die Microsoft To Do App seit einer Zeit die meiner Wahl ist. Auch wenn die Redmonder ihrer App in unregelmässigen Abständen immer wider neue Funktionen spendiert, die App ist nach wie vor sehr schlicht gehalten. Neu kommt ein praktisches Feature für alle Papierfreunde, ihr könnt jetzt Aufgabenlisten Drucken. 
Die SQUID App ist ein News-Reader für Smartphones, der je nach Konfiguration die entsprechenden Artikel für euch auf dem Phone ausspuckt. Magazine können bei SQUID beitreten, um so ihre Artikel auf die Smartphones der interessierten Leser zu pushen. Nun ist der Entwickler der SQUID App eine Kooperation mit Huawei eingegangen. Das chinesische Unternehmen wird den News-Feed der App in den Huawei-Browser einbinden, um personalisierte News direkt im Browser einzublenden. Auch Pokipsie.ch ist mittlerweile bei SQUID als Magazin gelistet.
Im letzten Jahr an dem ShowStoppers Event in Barcelona, haben der Achim und ich ein paar Menschen hinter dem Opera Browser kennen lernen dürfen. Seither ist der Browser bei mir auf Smartphones und meinen Computern fix installiert.  Heute morgen fand, mit der neusten Update auf die Version Opera 67, eine interessante, neue Funktion seinen Weg in den Browser. 
Vielleicht interessant für Menschen, die noch ein älteres Android-Smartphone Zuhause herumliegen haben? IP Webcam App aus dem Play Store macht aus eurem Smartphone eine Überwachungs- bzw. Netzwerkkamera. Zu dem Thema hatten wir sogar ein YouTube-Video erstellt. Dieses ist allerdings mittlerweile über 8 Jahre alt! Ein guter Anlass, diesen Artikel hier auf den neusten Stand zu bringen.
Hier im Blog habe ich euch Anfangs November schon einmal darüber berichtet, dass Microsoft mit der kombinierten Office App eine coole App für Android geschaffen hat. Damals konnte man die nur als Beta ausprobieren und musste sich dafür bewerben. Vor wenigen Tagen kam die offizielle Android App in den Play Store und nun, ist seit heute, die App auch auf der iOS Plattform verfügbar. 
In Zeiten von Cloud Speicher, ist das nutzen von Gadgets unterschiedlicher Hardware Hersteller, nicht mehr solch ein grosses Problem. Doch wer einen Apple Computer sein Eigen nennt und ein Android Smartphone nutzt hat so mit der einen oder anderen Tücke zu kämpfen. Heute möchte ich euch mit MacDroid eine App, die euch dabei helfen kann vorstellen.
Die unter Sportlern äusserst beliebte Sport-App Strava hat ein sehr nützliches Update erhalten. Mit dem Strava Update, auf die Version 137.0.0, bekommt die App volle Apple HealthKit-Integration.  Bevor ihr euch jetzt wundert, die Strava App unterstützt schon länger den Zugriff auf die Apple Health App. Doch mit HealthKit geht das ganze eine Schritt weiter, denn ihr könnt ab sofort auch Workouts, die eure Apple Watch aufzeichnet, direkt in Strava importieren. 
Frontkameras an MacBooks oder Ultrabooks haben in den letzten Jahren nicht wirklich grössere Fortschritte gemacht. Das ist gut für den Zubehör-Markt. Eine Firma, die den schon seit Jahren sehr gut bedient ist sicherlich Logitech. Der Schweizer Gadget-Hersteller hat nun eine neue Version seiner Webcam-Reihe vorgestellt, die Logitech StreamCam. 
Wer meinen Blog hier ein wenig verfolgt, weiss dass ich es einfach mag. So hab ich für meine Videos über viele Jahre einzig iMovie genutzt. Es war beim standardmässig auf dem Mac installiert und auch ich Laie konnte damit umgehen.  Etwas länger als ein Jahr bin ich nun mit Adobe Premiere Rush unterwegs und die App bekommt unter iOS eine Funktion die mich sehr freut.